Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...
Konzertbericht zu Gaahls Wyrd, Tribulation, UADA und Idle Hands im Viper Room in Wien am 02.03.2019 - vom 22.03.2019, 01:13
Kategorie: Musik
gaahlIm Rahmen ihrer Northern Ghost Tour machten GAAHLS WYRD auch Halt in Wien und präsentierten unter anderem den Titel Song des am 31.05.2019 erscheinenden neuen Albums „GastiR – Ghosts Invited“.
Mit TRIBULATION aus Schweden als Co-Headliner sowie den beiden US-Bands UADA und Idle Hands vorab ein Kontrastprogramm, dementsprechend gemischt auch das heimische Publikum.
GAAHL in Wien, natürlich ausverkauft – obwohl ich mir nicht sicher bin, ob das Großteils auch UADA geschuldet war.

Zum Konzertbericht und den Fotos geht es hier... lang.

Running Order zum Pälzer Hell - 5th Outbreak, Konzert am 06.04.2019 in Kaiserslautern-Erlenbach - vom 21.03.2019, 20:41
Kategorie: Musik
 Das Pälzer Hell - 5th Outbreak hat die Running Order zum Event bekannt gegeben! Checkt die Zeiten und auf nach Kaiserslautern.

RUNNING ORDER

Einlass: 15.30

Tageskasse : 20 EURO
(kein Vorverkauf und auch noch 20 Euro wenn man erst zur letzten Band erscheint! Bitte keine unnötigen Diskussionen an der Kasse)

Beginn : 16.00

Devil Wizard 16.00 - 16.30

Evoked 17.00 - 17.30

Panzer Squad 18.00 - 18.35

Commander 19.05 - 19.45

Endseeker 20.15 - 20.55

Critical Mess 21.25 - 22.05

Accu§er 22.40 - 23.30

Protector 00.05 - 01.??

Traditionelle Aftershow mit 7661 - Akkustik Band
(Zeiten wie immer ohne Gewähr)

OCTOBER TIDE zeigen neuen Titel "I, The Polluter" - vom 21.03.2019, 19:51
Kategorie: Musik
 Die schwedischen MeloDoomDeather OCTOBER TIDE zeigen jetzt die erste aus ihrem kommenden "In Splendor Below" Album das am 17.05.2019 via Agonia Records erscheint.

Testet "I, The Polluter" hier an: https://youtu.be/dQWHmcCE-PU

Tracklist:
1. I, The Polluter
2. We Died in October
3. Ögonblick Av Nåd
4. Stars Starve Me
5. Our Famine
6. Guide My Pulse
7. Seconds
8. Envy of the Moon

Amon Amarth kommen mit neuem Album "Berserker" am 3.5.2019; Erster Song online anhören - vom 21.03.2019, 06:03
Kategorie: Musik
amon%20amarth%20album%20berserkerDie schwedischen Death Metaller Amon Amarth bringen ihr neues Album "Berserker" am 3.5.2019 via Metal Blade Records und Sony Music in die Läden. Den ersten Song namens "Raven's Flight" vom 11. Album von Amon Amarth könnt ihr euch hier online anhören.

Tracklist:
1. Fafner's Gold
2. Crack the Sky
3. Mjölner, Hammer of Thor
4. Shield Wall
5. Valkyria
6. Raven's Flight
7. Ironside
8. The Berserker at Stamford Bridge
9. When Once Again We Can Set Our Sails
10. Skoll and Hati
11. Wings of Eagles
12. Into the Dark


Darkthrone veröffentlichen neues Studioalbum. - vom 20.03.2019, 20:10
Kategorie: Musik
 Die norwegische Legende Darkthrone veröffentlicht nach dem 2016'er Album ‘Arctic Thunder’ endlich wieder neues Material in Form des Studioalbums ‘OLD STAR’. Zu hören gibt es 6 neue episch gestaltete Songs, die eine Mischung aus heavy und extreme Metal mit doomigen Riffing ausfallen sollen. Wir sind gespannt!

Fenriz enthuses, “Old star – again we are here with THE RIFFS! A while after our previous ARCTIC THUNDER album it became apparent that we would continue in that same style, BLACK OLD HEAVY METAL with slow thrash, classic doom and slow death metal.”

As many have focussed on the 70s sound over the last 20 years, the mix on our new album has ended up being more 80s than ever. The songs are more metal than ever! Ted's songs have alot of black metal in them, faster and slower but also doomier parts and reocurring parts. My songs are more linear written, it’s an ancient 80s underground trick, with breaks, all slow heavy or slow thrash, classic doom or slow death.»

He continues, “All in all it is our most 80s album so far and our most metal one to date with drum sound typical for the 80s USA/German market and damned lyrics, which are all written by me. We feel that OLD STAR is the big brother of ARCTIC THUNDER. More solid and with even better riffs.”

OLD STAR TRACKLISTING
1. I Muffle Your Inner Choir [06:26]
2. The Hardship Of The Scots [07:36]
3. Old Star [04:28]
4. Alp Man [05:27]
5. Duke Of Gloat [06:49]
6. The Key Is Inside The Wall [07:24]

Revocation launchen neues Video zu "Vanitas"! - vom 20.03.2019, 06:18
Kategorie: Musik
 Nachdem sie letztes Jahr ihr erfolgreiches neus Album The Outer Ones veröffentlicht haben, sind Revocation prompt weltweit auf Tour gegangen. Während ihrer Rundreise durch Europa mit ihren Labelmates von Rivers Of Nihil, hat die Band einen Videclip zum Albumtrack "Vanitas" abgedreht, der Clip wurde von Rivers of Nihils Jonathan Topore abgedreht. Schaut ihn euch hier an: https://www.youtube.com/watch?v=MeqwJLnNa9Y

Brazilian Invasion at Party.San Metal Open Air - vom 19.03.2019, 20:43
Kategorie: Musik
 Maniacs, es gibt sie noch immer - diese unerbittlich tourenden, tief szeneverwurzelten Bands die aus leidenschaftlichen Musikern bestehen und alles was sie an Energie aufwenden können in ihre eigene Band stecken.

Dementsprechend sind wir stolz euch verkünden zu dürfen dass wir die Brasilianer von NERVO CHAOS für das Party.San Metal Open Air 2019 gewinnen konnten. Die Band aus Sao Paolo nennt seit 1996 die Bühnen dieser Welt ihr Zuhause und ist alles andere als faul wenn es um die Veröffentlichung von Alben, EPs, Splits und Demos geht. In diesem Zuge soll noch im Mai diesen Jahres der neue Longplayer "Ablaze" veröffentlich werden. Wer so gespannt ist wie wir, sollte die Chance nutzen und sich jetzt sein Ticket sichern.

Review: Undead Prophecies - Sempiternal Void - vom 19.03.2019, 13:04
Kategorie: CD Review
Undead Prophecies - Sempiternal Void

Mystische Symbole, schwarze Umhänge, verhüllte Gesichter. Reviewschreiben kann manchmal so einfach sein, ungehört kann ich hier eine Rezension verfassen da man bei der aktuell so hippen Bekleidung doch genau weiss wie es klingt...

...und ich würde sowas von daneben liegen.


undead prophecies - sempiternal void
Undead Prophecies - Sempiternal Void / 8 von 10 / Death Metal

Don of the Dead von Nunslaughter veröffentlicht mit seinem Projekt Nighnacht die EP "Christophilia" am 26.4.2019 - vom 19.03.2019, 06:26
Kategorie: Musik
nighnachtDon of the Dead, Sänger und Gründer der legendären Nunslaughter, ist mit seinem Projekt Nighnacht zurück im Business. Während die Band an einem neuen Studioalbum arbeitet welches Ende 2019 veröffentlicht werden soll, haut Nighnacht schnell eine EP namens "Christophilia" raus. 12 Minuten punkiger, rockiger, blackened Death Metal wird uns am 26.04.2019 von Hells Headbangers um die Ohren gehauen werden. Einen ersten Song mit dem Titel "Christophilia" könnt ihr euch hier schon mal anhören.

Tracklist:
1. Vultures Feed on Me
2. Christophilia
3. Abudcted Raped and Eaten
4. Crippled Traitor
5. Agony


Slipknot: Chris Fehn raus nachdem er Vorwürfe wegen ungerechter Bezahlung erhoben hatte - vom 19.03.2019, 06:21
Kategorie: Musik
slipknot 2015Nach seinen letztwöchigen Anschuldigungen wurde der Perkussionist Christopher "Chris" Fehn aus der Band geworfen. Fehn trat seit 1998 mit Slipknot auf und hatte an allen Alben der Band teilgenommen.

Ähnlich wie zuletzt die Kollegen von Speckmann von der Band Master, hatte Chris Fehn Klage gegen seine Band-Kollegen erhoben, berichtete The Blast. Er behauptet dabei, dass er für seine jahrelangen Tourneen mit der Gruppe nicht angemessen entschädigt worden sei. Unklar ist, ob Fehn von sich aus gegangen ist oder er aus der Band geschmissen wurde.

» Slipknot’s focus is on making album #6, and our upcoming shows around the world, our best ever. Chris knows why he is no longer a part of Slipknot. We are disappointed that he chose to point fingers and manufacture claims, rather than doing what was necessary to continue to be a part of Slipknot. We would have preferred he not take the path that he has, but evolution in all things is a necessary part of this life.
Long Live The Knot.«


In seiner Klage behauptet Fehn, dass ihm immer gesagt wurde, dass das Geld aus Merchandise und Touring durch ein Unternehmen geleitet wurde, welches die Gewinne gerecht unter den Mitgliedern der Band aufteilt. Fehn behauptet jedoch, dass er kürzlich entdeckt hat, dass seine Kollegen mehrere andere mit der Band verbundene Unternehmen in verschiedenen Bundesstaaten gegründet haben, um Einnahmen zu sammeln.

Am 9.8.2019 veröffentlichen Slipknot ihr neues, noch unbetiteltes Album, an dem Fehn beteiligt ist. Im Juni sind sie zuvor in Deutschland, Österreich und der Schweiz live zu sehen.

NOCTURNAL BREED: Neues Album "We Only Came For The Violence" kommt im Juni - vom 18.03.2019, 19:38
Kategorie: Musik
 Die Kult-Black/Thrash-Metaller NOCTURNAL BREED haben erste Details zu ihrem neuen Album veröffentlicht. Es wird "We Only Came For The Violence" heißen und wurde von Sverre Dæhli (AUDIOPAIN) produziert. Derzeit wird es noch gemixt und gemastert. Als VÖ-Termin ist der 28.06.2019 bestätigt und "We Only Came For The Violence" erscheint bei Folter Records.

Darüber hinaus sind schon einige Festivalshows für 2019 bestätigt – unter anderem werden NOCTURNAL BREED auf folgenden Events zu sehen sein:

Under The Black Sun 2019 (Deutschland)
Hellbotn Metalfest 2019 (Norwegen)
Eindhoven Metal Meeting 2019 (Niederlande)

DE MORTEM ET DIABOLUM 2019: SCHAMMASCH bestätigt! - vom 18.03.2019, 19:35
Kategorie: Musik
 Für das DE MORTEM ET DIABOLUM 2019 gibt es einen weiteren hochkarätigen Neuzugang. SCHAMMASCH, die in diesem Jahr nur sehr wenige ausgewählte Shows spielen, werden dem finsteren Jahresabschluss in der Hauptstadt beiwohnen. Ihre letzte Show in Berlin spielten sie 2016. Damit sieht das bisher bestätigte Billing wie folgt aus:

Damit sind bereits jetzt bestätigt:
ASCENSION
SINMARA
SCHAMMASCH
MEMBARIS
ARROGANZ
HALPHAS
GROZA

Review: Crematory Stench - Grotesque Deformities - vom 18.03.2019, 12:46
Kategorie: CD Review
Crematory Stench - Grotesque Deformities

Ich weiss nicht aus welcher Höhle Fda Records die Südkalifornier gezerrt hat, aber sie müssen dort sehr lange verbracht haben.
Anders kann ich mir diesen Verzicht auf alles Zeitgemässe nicht zu erklären. Hier gibt es den ausgestreckten Mittelfinger in Richtung aktueller Elemente und Trends.

Das hier fühlt sich an wie eine musikalische Piñata...


crematory stench - grotesque deformities
Crematory Stench - Grotesque Deformities / 8 von 10 / Death Metal

ISTAPP - Neues Album "The Insidious Star" im April - Details & Trackstream - vom 17.03.2019, 07:44
Kategorie: Musik
 ISTAPP melden sich mit ihrem vierten Longplayer zurück!

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 stehen die Schweden für erstklassigen Melodic-Black-Metal und vereinen klirrend kalte Raserei mit hochmelodischer Ästhetik.

"The Insidious Star" wird am 26. April 2019 über Trollzorn auf CD, LP (inklusive Bonustrack) sowie in digitalen Formaten veröffentlicht. Das Artwork wurde von Pär Olofsson kreiert.

Einen ersten Song, "Natten Da Gud Blundade (1888)", gibt es hier: https://youtu.be/stCnkfpVk8w

Tracklist:
1. Eternal Winter
2. Dit Solen Aldrig Nar
3. Natten Da Gud Blundade (1888)
4. Snowball Earth
5. Muspelheim
6. The Alliance of Cold
7. The Insidious Star
8. Vita Doeden
9. Orrekulle

LP Bonustrack: "Maifrost" - Vocals & Text: Alboin (EIS)

POSSESSED verkünden neues Album »Revelations Of Oblivion« - vom 16.03.2019, 11:54
Kategorie: Musik
 Die Mitbegründer des Death Metals, POSSESSED, haben den Titel ihres ersten Album nach über drei Dekaden Pause bekanntgegeben. Am 10. Mai wird »Revelations Of Oblivion« über Nuclear Blast erscheinen.

Um ihre Rückkehr mit einem lauten Knall zu feiern, veröffentlicht die Band heute den Visualier für ihre erste Single, 'No More Room In Hell'. Seht den Clip hier: https://youtu.be/Ixk00N1W78c

"Dieses Album fertigzustellen war ein grandioses Erlebnis für uns. Wir von POSSESSED hoffen, dass euch die neuen Songs gefallen und freuen uns auf weitere Touren und natürlich auch darauf, in Zukunft noch mehr Musik schreiben zu können. Wir wissen eure Unterstützung und Hingabe absolut zu schätzen und freuen uns darauf, euch bei den kommenden Shows zu sehen! Danke an jeden einzelnen von euch für die Inspiration und die Treue zu POSSESSED!"
~ In Fire & Hell ~ Jeff Becerra & POSSESSED

»Revelations Of Oblivion« wurde in den NRG studios und Titan Studios mit Jeff Becerra als ausführender Produzent und Daniel Gonzalez als Co-Produzent aufgenommen. Das Mixing und Mastering wurde von Peter Tägtgren (HYPOCRISY, PAIN, BLOODBATH) in den Abyss Studios von Schweden gehändelt. Für das Artwork hat sie Band sich den polnischen Künstler Zbigniew Bielak (PARADISE LOST, DIMMU BORGIR, DEICIDE, GHOST) gesichert, um dem Gefühl der blanken Angst ein Gesicht zu verleihen, die einst durch die Idee des Bösen hervorgerufen wurde.

“Mit Peter zu arbeiten war eine fantastische Erfahrung. Wir haben sehr viel darüber nachgedacht, wer unser neues Album produzieren sollte. Da wir schon seit 30 Jahren keine Scheibe mit komplett neuen Songs mehr rausgebracht haben, war es extrem wichtig, den Richtigen für diesen Job zu finden. Peters Name ist während den Recherchen immer wieder aufgetaucht und nachdem wir in der Band darüber gesprochen hatten, waren wir uns einig, dass er auf Grund seiner natürlichen Art sehr gut zu dem Album passen würde.”

Die Trackliste liest sich folgendermaßen:
1. Chant Of Oblivion
2. No More Room In Hell
3. Dominion
4. Damned
5. Demon
6. Abandoned
7. Shadowcult
8. Omen
9. Ritual
10. The Word
11. Graven
12. Temple Of Samael

POSSESSED werden dieses Jahr anden folgenden Daten hier in Europa spielen:
07.06. NL Rotterdam - Baroeg (w/ NORDJEVEL)
08.06. NL Enschede - Metropool (w/ NORDJEVEL)
09.06. D Gelsenkirchen - Rock Hard Festival
12.06. CH Langenthal - OldCapitol (w/ NORDJEVEL)
14.06. I Rome - Traffic Live Club (w/ NORDJEVEL)
15.06. I Paderno Dugnano (MI) - Slaughter Club (w/ NORDJEVEL)
18.06. P Lisbon - RCA Club (w/ NORDJEVEL)
19.06. P Porto - Hard Club (w/ NORDJEVEL)
21.06. F Clisson - Hellfest
23.06. B Dessel - Graspop Metal Meeting
25.06. PL Krakow - Mystic Festival

Review: Urza - The Omnipresence Of Loss - vom 15.03.2019, 21:05
Kategorie: CD Review
»Ich kann mich noch ganz genau an mein erstes Mal erinnern. Es war ein warmer Sommerabend im Jahr 2003. Ich war zu jung, zu unerfahren. Einfach noch nicht bereit dafür. Um ehrlich zu sein wusste ich gar nicht wie mir geschieht. Klar, ich hatte von Freunden schon viel davon gehört. Und natürlich stellt man sich schon einiges darunter vor – aber als es dann endlich soweit war hat mich die Situation schlicht und ergreifend überfordert. Es war zu früh für mich. Erst viel später habe ich verstanden was genau an diesem verhängnisvollen und doch wunderschönen Abend passiert ist. Ihr Name war Pantheist.«

“urza
Urza - The Omnipresence Of Loss //9.5 von 10 Punkten // Doom Metal

Line-up zum The Path of Death VIII am 26.10.2019 - vom 15.03.2019, 19:40
Kategorie: Musik
 Vor 10 Jahren haben wir mit der Motivation Metalkonzerte und im Speziellen den Death Metal in unserer Gegend etwas zu pushen, das “The Path of Death“ Fest gestartet. Nun 10 Jahre später, ist unser Death Metal Fest zu einer kleinen Institution in Mainz und Umgebung geworden. Wir haben über die Jahre viele Bands eingeladen, die uns musikalisch ans Herz gewachsen sind und dabei sehr viele Freundschaften mit Bands und Fans geschlossen. Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder musikalisch etwas für euch dabei ist und ihr uns wieder so grandios unterstützt, wie wir das über die letzten Jahre erleben durften.
Vielen Dank hierfür schon mal vom gesamten Team!

Wir haben dieses Jahr mehrere tödliche Bands in den Würfelbecher geworfen und knallen euch heute einen fetten 6er-Pasch auf den Tisch. Mit Dawn of Disease haben wir nach Finnland, Schweden und Griechenland mal wieder einen erfrischenden Headliner aus Deutschland am Start. Sehr erfreut sind wir auch, euch The Ominous Circle aus Portugal zum ersten Mal in Live in Deutschland präsentieren zu können. Mit den weiteren starken Bands wie Ichor, Funeral Whore, BöseDeath und Supreme Carnage haben wir allesamt Bands am Start, die zum einen kaum oder noch gar nicht in unserer Ecke zu sehen waren und zum anderen sich ihren Platz auf unserem Billing durch starke Alben oder auch klasse Liveauftritte redlich verdient haben.

Wir hoffen euren Geschmacksnerv wieder mit der ein-oder anderen Band getroffen zu haben und sind sehr auf eure Reaktionen gespannt. Alles weitere zum Event und den Bands findet ihr wie gewohnt unter den untenstehenden Links.
Teilen, Liken und Teilnehmen sind wie immer erwünscht!

Link zum Event auf Hell-is-Open:
https://www.hell-is-open.de/konzerte/gigs/2019_10_26/pod_8.php

Link zum Facebook-Event:
https://www.facebook.com/events/370009757185512/

Slamming brutality auf dem Party.San - vom 15.03.2019, 19:13
Kategorie: Musik
 Maniacs, wie ihr sicherlich wisst, wollen wir jedes Jahr dem deutschen Underground fröhnen und euch dementsprechend junge, talentierte und bühnengeile Bands "Made in Germany" präsentieren die einige von euch vielleicht nicht sofort auf der Uhr haben. Eine davon ist ganz sicher STILLBIRTH aus NRW.

Slamming Brutality in grünen Shorts, umgeben von einem Hauch von THC-Geruch. So oder so ähnlich könnte man die Band beschreiben, die seit Anfang der 2000er weltweit Clubs und Festivals unsicher macht. Gediegen geht anders, denn diese Herren verstehen es gänzlich die musikalische Abrissbirne zu schwingen und dabei die Live-Energie nur so sprudeln zu lassen. Wer kein Ticket hat bekommt von den Jungs eine mit dem Hammer

BARONESS: "GOLD & GREY" kommt am 14.Juni, erster Song online - vom 15.03.2019, 08:01
Kategorie: Musik
 Das neue Baroness Album "GOLD & GREY" erscheint am 14.Juni, den Track “BORDERLINES” könnt ihr jetzt schon antesten.

Kommentar der Band: "Our goal is, was, and will always be to write increasingly superior, more honest and compelling songs, and to develop a more unique and challenging sound. I’m sure we have just finished our best, most adventurous album to date. We dug incredibly deep, challenged ourselves and recorded a record I’m positive we could never again replicate. I consider myself incredibly fortunate to know Sebastian, Nick and Gina as both my bandmates and my friends. They have pushed me to become a better songwriter, musician and vocalist. We’re all extremely excited for this release, which includes quite a few “firsts” for the band, and we’re thrilled to be back on tour to play these psychotic songs for our fans. Expect some surprises."

PreOrder & Stream von "Borderlines": http://smarturl.it/baroness-goldandgrey
oder hier: https://baronessmerch.shop.musictoday.com/store/

GOLD & GREY TRACKLISTING

Front Toward Enemy
I’m Already Gone
Seasons
Sevens
Tourniquet
Anchor’s Lament
Throw Me an Anchor
I’d Do Anything
Blankets of Ash
Emmet – Radiating Light
Cold-Blooded Angels
Crooked Mile
Broken Halo
Can Oscura
Borderlines
Assault on East Falls
Pale Sun

BLACK THERAPY: Deaf Forever streamt "Echoes of Dying Memories" - vom 15.03.2019, 08:00
Kategorie: Musik
 BLACK THERAPY aus Rom haben heute ihr drittes Album "Echoes of Dying Memories" via Black Lion Records veröffentlicht.
Das Deaf Forever Magazin streamt das Album jetzt in voller Länge hier: https://www.deaf-forever.de/albumstream-black-therapy

"Echoes of Dying Memories is the follow-up to BLACK THERAPY's lauded “In The Embrace Of Sorrow, I Smile” album. It offers a more mature take on melodic death metal, spanning all the different shades of the genre while retaining the atmosphere of melancholy, which has always been a trademark of their music."

ABBATH gibt Details zum neuen Album 'Outstrider' bekannt! - vom 14.03.2019, 20:23
Kategorie: Musik
 Die norwegische Black Metal Institution Abbath hat das zweite Album 'Outstrider' fertig gestellt. Der weltweite Release ist für den 5.Juli angesetzt. Einen Videoteaser zum neuen Album gibt es auch gleich dazu, den Teaser könnt ihr euch HIER! ansehen.

Track listing:
1. Calm in Ire (Of Hurricane) (04:32)
2. Bridge of Spasms (03:49)
3. The Artifex (04:09)
4. Harvest Pyre (04:12)
5. Land of Khem (04:08)
6. Outstrider (05:39)
7. Scythewinder (04:17)
8. Hecate (04:25)
9. Pace till Death (BATHORY cover) (03:41)

Gaahls WYRD zeigen mit "From the Spear" weiteren neuen Song vom Album "Ghosts Invited" - vom 14.03.2019, 13:38
Kategorie: Musik
 Die norwegischen Extrem Metaller, um Ex-Goroth-Sänger Gaahl, Gaahls WYRD präsentieren mit "From the Spear" den zweiten Song vom kommenden Album 'GastiR - Ghosts Invited'. Das neue Album erscheint am 31.Mai via Season of Mist.

Tracklist:
1. Ek Erilar (05:34)
2. From The Spear (04:37)
3. Ghosts Invited (04:23)
4. Carving The Voices (07:26)
5. Veiztu Hve (06:41)
6. The Speech And The Self (05:02)
7. Through And Past And Past (02:59)
8. Within The Voice Of Existence (05:25)
Total: 0:42:07


CROWNASIDE streamen '1492' von ihrem Debütalbum - vom 14.03.2019, 08:00
Kategorie: Musik
 Die spanischen Deathgroover CROWNASIDE veröffentlichen ihr Debütalbum "From Mud To Ashes" am 24.04.2019. Thematisch dreht sich das Werk um die spanischen Eroberer im Land der Maya.

Titel Nummer 5, "1492", kann jetzt schon via PureGrainAudio und Subterráneo Webzine angetestet werden.

"'1492' is a song that depicts the violence used against the mayan people by the Spanish conquerors, ultimately leading to their fall. It also features Drew (The Ritual Aura, Ur Draugr, Obed Marsh) as guest vocal.", kommentiert die Band.


https://puregrainaudio.com/audio/crownaside-explore-brutal-spanish-history-in-new-song-1492-song-premiere

https://subterraneowebzine.com/premier-nuevo-single-en-formato-video-de-crownaside/

Tracklist:
1. The First Breed
2. Never Alive
3. Xibalba
4. One Last Offering ft. Ansón
5. 1492 ft. Drew (The Ritual Aura, Ur Draugr, Obed Marsh)
6. Ruins
7. Scent of Burning Flesh ft. Johan (Meadows End)

Current Lineup:
Víctor – drums (since 2013)
Gabriel – vocals (since 2013)
Álvaro – guitars and bass (since 2017)
Alejandro – guitarist (since 2019)

Ketzer launchen neue Single "The Wind Brings Them Horses" - vom 13.03.2019, 20:01
Kategorie: Musik
 Am 13. April veröffentlichen die deutschen Extremisten KETZER ihr viertes Album "Cloud Collider" via Metal Blade Records.

Hält man sich KETZERs musikalischen Werdegang vor Augen, erkennt man, dass sich ihr Sound stetig gewandelt hat. Zwischen Thrash-Riffs und stimmungsvoll angeschwärztem Stoff pendelnd, passte die Band noch nie in eine Schublade - was also darf man nun von "Cloud Collider" erwarten? Nichts weniger als einen Flug durch eine Sturmfront nach dem einem umso sanfterer Wind ins Gesicht bläst, ehe reinigender Regen einsetzt. KETZERs vierte Scheibe wird viele überraschen, weil die Jungs abermals eine andere Richtung einschlagen, indem sie ihre Markenzeichen beibehalten, aber noch einen Schritt weitergehen, was furioses Drumming, ruppige Thrash-Gitarren und epische Melodien betrifft, die im Ohr bleiben, nachdem der Song längst verklungen ist. In intensiver mehrjähriger Arbeit ist KETZER ein Album gelungen, dass man nur einen Meilenstein in ihrer Karriere nennen kann, womit sie jegliche Erwartungen widerlegen. Dieses Album ist ein vertonter Sturm.

Das Material wurde im Herbst 2018 in Markus Stocks renommierter Klangschmiede Studio E und Laurent Teubls Sculpt Sound Studios eingespielt, wohingegen die Künstler Adam Burke und Johannes Stahl fürs Artwork verantwortlich zeichneten.

KETZER geben folgendes Statement zu "Cloud Collider" ab: "Seit einiger Zeit haben wir einen Narren an Stürmen gefressen. Erst weht nur eine sanfte Brise, dann verfinstert sich der Himmel; die Atmosphäre fängt zu knistern an, und man spürt die Elemente, die nur darauf zu warten scheinen, sich Bahn zu brechen. 'Cloud Collider' wird euch treffen wie die Naturgewalten. Bei Produktionen nach monatelanger Schweißarbeit wünschen wir uns generell immer ganz besonders, dass die Aufnahmen die Stimmung der Songs entsprechend wiedergeben und dieser spezielle Funke überspringt; dass das nicht klappt, ist gleichzeitig unsere größte Sorge. Wenn wir die fertige Platte hören, wollen wir das Gefühl haben, unser nächster Entwicklungsschritt müsse genau so und nicht anders klingen . Erst dann sind wir zufrieden. Umso stolzer und erleichterter dürfen wir ebendies jetzt von 'Cloud Collider' behaupten, und zwar ohne jeden Zweifel! SO müssen sich KETZER 2019 anhören! Die Scheibe vereint Neues mit Altem, es gibt schnelle, wie langsame Momente, und wir können kaum erwarten, das Zeug live zu spielen. Dieses Album bringt alle bisherigen Aspekte unseres Stils in Einklang und macht dabei trotzdem einen Schritt nach vorne!"

Um einen weiteren Vorgeschmack auf "Cloud Collider" zu gewinnen, hat die Band jetzt eine neue Single hochgeladen. Das Lyric Video zu "The Wind Brings Them Horses" ist ab heute online: youtube.com/watch?v=AU3-Sg3YZ_8

Ketzer kommentieren wie folgt: "Prepare yourself for the second single of our new album "Cloud Collider"! Winds may turn into Storms. And today 'the wind brings them horses'!"

Beginnend mit der Releaseshow für "Cloud Collider" am 12. April in Oberhausen gehen Ketzer auf ihre "Black Bombs and Storm Clouds" Europatour zusammen mit den Dänen von Slaegt.

Ketzer & Slægt - "Black Bombs and Storm Clouds" Tour 2019
Presented by Deaf Forever Magazine
12. April Oberhausen (Germany) - Helvete (Album release show!)
13. April Nottingham (UK) - Angel Microbrewery
14. April London (UK) - Nambucca
15. April Paris (France) - Le Klub
16. April Zottegem (Belgium) - Kaffe Marboel
17. April Olten (Switzerland) - Coq d'Or
18. April Wörgl (Austria) - Komma
19. April Milan (Italy) - Blue Rose Saloon
20. April Parma (Italy) - Zu Club
22. April Budapest (Hungary) - Dürer Kert w/ Midnight
23. April Vienna (Austria) - Viper Room
24. April Nürnberg (Germany) - Z-Bau
25. April Kassel (Germany) - Goldgrube
26. April Hamburg (Germany) - Bambi Galore w/ Ultha & Vanum
27. April Berlin (Germany) - Zukunft am Ostkreuz

CREMATORY STENCH präsentieren Song als Doppelpack - vom 13.03.2019, 08:00
Kategorie: Musik
 Mit “Hypothermic Expiry” und “Slumber” präsentieren euch CREMATORY STENCH einen Song-Doppelpack. Beide Songs gehen ineinander über, so dass wir euch nun fast 10 Minuten puren old school Death Metal aus Kalifornien kredenzen.

Beide Songs bilden den Abschluss der kommenden, neuen MCD 'Grotesque Deformities' von CREMATORY STENCH.

Youtube Link: https://youtu.be/5npPfhptm5A

Fans von frühen DEATH, frühen PESTILENCE oder SADISTIC INTENT sei das Teil sehr an's Herz gelegt.

Fünf brandneue Schädel spaltende Songs, gemixt von Olof Wikstrand (ENFORCER) und Cato Bakke (REPTILIAN, INCULTER), gemastert von Olof Wikstrand werden am 26.04.2019 (VÖ Termin wurde auf den 26.04. verlegt) via FDA Records/ Soulfood Music, den Weg in die Ladenregale und CD Player finden.

'Grotesque Deformities' CD, T-Shirt und das Bundle findet ihr im FDA Records Online-Shop: www.fda-records.com

Die Download Version könnt ihr im FDA Records Download Shop jetzt vorbestellen und bereits den ersten Song davon downloaden: https://fda-records.bandcamp.com/album/grotesque-deformities

Slaegt spielen auf dem Party.San 2019 ! - vom 12.03.2019, 20:45
Kategorie: Musik
 Maniacs! Da draußen gibt es tatsächlich Menschen die behaupten dass Heavy Metal tot sei. Wir haben heute eine Band für euch die der junge und lebendige Beweis ist dass wir dieser Annahme keine weitere Beachtung schenken sollten. Wir haben übrigens noch ein paar Tickets übrig

Um eins vorweg zu nehmen - wir reden nicht über klassischen Heavy Metal wenn wir uns mit SLAEGT befassen. Die Kerle schaffen es gekonnt eine Prise Black Metal und dieses gewisse undefinierbare Etwas einfließen zu lassen die ihre Musik zu dem machen was sie ist: In allererster Linie - außergewöhnlich! Akzentuiertes Drumming trifft traumhafte Melodieläufe trifft rauchig-rauen Gesang trifft ausgezeichnetes Songwriting. Und dabei sind alle Bandmitglieder gerade mal in ihren (frühen) 20ern. Wir sehen die Band mehr als verdient auf unserem Festival und euch, hoffentlich zahlreich, vor der Bühne.

Das Line-up zum The Path of Death VIII wird diesen Freitag veröffentlicht. - vom 12.03.2019, 07:17
Kategorie: Musik
 Freunde des "The Path of Death Fest", das komplette diesjährige Line-up geben wir euch diesen Freitag bekannt.

Es werden wieder 6 Death Metal Bands in Mainz an den Start gehen.

Für die Rätselfreunde unter euch sei so viel vorweg gesagt ... eine Band kommt aus Portugal, eine weitere aus den Niederlanden und mit den restlichen vier Bands wird wieder dem deutschen Underground Tribut gezollt!

Die Auflösung bekommt ihr dann am Freitag.

IMPRECATION neuer Song vom Album Damnatio Ad Bestias - vom 11.03.2019, 19:50
Kategorie: Musik
 Die texanischen Deather von IMPRECATION haben einen neuen Song vom bald erscheinenden Album Damnatio Ad Bestias veröffentlicht. Das neue düstere und blasphemische Langeisen soll am 22.März erhältlich sein.

Den neuen Song “Morbid Crucifixion” könnt ihr euch HIER! anhören.

Damnatio Ad Bestias
Track Listing

1. Ageless Ones of None
2. Baptized in Satan's Blood
3. Beasts of the Infernal Void
4. Dagger, Thurible, Altar of Death
5. Damnatio Ad Bestias
6. Morbid Crucifixion
7. The Shepherd and the Flock
8. Temple of the Foul Spirit

VADER kündigen neue EP "Thy Messenger" an - vom 11.03.2019, 19:02
Kategorie: Musik
 Die polnischen Extreme Metal Veteranen VADER kündigen an, am 31.Mai eine neue EP namens "Thy Messenger" zu veröffentlichen. Es werden vier oder fünf Songs enthalten sein, die über einige Wochen diesen Januar und Februar hinweg in den Hertz Studio in Białystok unter Aufsicht der Wiesławski Brothers aufgenommen wurden. Das Cover Artwork wurde von Wes Benscoter gemalt, der für VADER schon das Artwork der "De Profundis" LP gemacht hat und der auch schon mit Bands wie SLAYER, KREATOR und SINISTER zusammengearbeitet hat. Ein neues Full-Lenght Album von VADER wird später dieses Jahr aufgenommen und ist für den Herbst 2019 geplant.

Die Band kommentiert:
„We decided to record the new EP because we knew that the full length new album won’t be released before the end of 2019. We’re back on the road in June and we plan to have some new tunes ready for our fans throughout the summer. We’re due to start the recording process for the new VADER LP in April in England. For the time being we’ve named the album: „…And Then There Was Only Pain” and it should be completed by the end of May – when „Thy Messenger” EP is due to be released worldwide. The EP includes three new tracks - mostly really vicious and aggressive tracks, even for VADER. „Emptiness” is more groovy in the main riff but really heavy at the end. All the songs are fast and short, but pretty intense, I guess. We’ve also added a new version of our classic title track from „Litany” . It is 20 years since we recorded that album at the Red Studio. „Litany” - as a song - and many more from that album have never been performed live. This album is still one of the fan favourites in the VADER discography and in 2019 we will resurrect this whole record as part of our live shows this autumn. Another bonus is the absolute classic cover of „Steeler”, which was always one of my all time favorite PRIEST songs."

Mehr Infos gibt es in Kürze.

MARDUK als Headliner für das Way of Darkness 2019 bestätigt - vom 11.03.2019, 13:10
Kategorie: Musik
marduk 2019Für das vom 4. - 5.10.2019 in Lichtenfels stattfindende Way of Darkness Festival wurden soeben die Schweden MARDUK als Headliner bestätigt.

» Wir finden dass es an der Zeit ist euch unseren ersten Headliner zu präsentieren: Manch einer nennt sie schwedische Frontschweine, andere einfach Panzerdivision - für uns sind sie MARDUK! Müssen wir zur Band eigentlich etwas sagen? Vermutlich nicht - dennoch hier ein paar Fakten für alle, die heute unter ihrem Stein hervorgekrochen sind:
-> Schweden '91 mit "Fuck me Jesus" kommt die erste EP des Vierers (Name = Programm)
-> insgesamt 14 Studioalben
-> Krieg, Tod, Verderben... lieblich geht definitiv anders
-> was erzählen wir euch eigentlich gerade? Die Band ist einer DER Eck- und Stützpfeiler im skandinavischen Metal und wird euch von vorne bis hinten die Birne wegblasen!

Nette Menschen holen sich ihre Tickets im VVk.. böse Menschen übrigens auch.. https://www.cudgel.de/Tickets/2/
«


Aktuelles Billing
Marduk (SE)
Artillery (DK)
Cancer (GB)
Darkness (DE)
Deserted Fear (DE)
Illdisposed (DK)
Indian Nightmare (DE)
Marduk (SE)
Metal Inquisitor (DE)

Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]