Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

NECROGOD veröffentlichen neuen Song - vom 21.04.2021, 20:15


Kategorie: Musik

 Die Death Metal Formation Necrogod um das Arbeitstier Rogga Johansson (Paganizer, Revolting, Eye of Purgatory) und The Master Butcher (Morbid Stench, Insepulto)hat den neuen Song In Mortal Confinement veröffentlicht. Der Song stammt vom neuen Album In Extremis, welches am 23.Juli über Transcending Obscurity Records veröffentlicht wird.

Den neuen Song könnt ihr HIER antesten!

This is old school death metal that takes the best elements of the Swedish and American styles and is amped up to make it ridiculously heavy, catchy and fearsome.

Track listing -
1. Bringers Of Blasphemy
2. In Mortal Confinement
3. The Brutal Path (Straight To Hell)
4. Remain The Same Again
5. The Obsessive And The Deranged
6. In The Reign Of Gore
7. When Madness Has Taken Control
8. Moribund
9. Transcending To Persist


Review: The Offspring - Let The Bad Times Roll - vom 21.04.2021, 13:03


Kategorie: CD Review

» Die Punkrock-Dinosaurier sind zurück! Nach neun Jahren wollen es die Herren mal wieder wissen und präsentieren uns mit „Let The Bad Times Roll“ ein Album welches mich persönlich auf dem völlig falschen Fuß erwischt hat. Ich, dösbaddelig wie ich bin, dachte die Herren sehen sich im Angesicht der aktuellen Lage gezwungen ein Statement in Form eines Albums abzugeben und dabei noch etwas Geld abzugreifen. Dementsprechend waren meine Erwartungen nicht all zu groß. Ich lag dermaßen daneben, dass ich mich jetzt erstmal zur Selbstgeisselung in die Ecke stelle.
«


“the
The Offspring – Let The Bad Times Roll //8.5 von 10 Punkten // Nu Metal


Metal Blade Records kündigen 'Metal Massacre XV' Compilation an - vom 20.04.2021, 19:52


Kategorie: Musik

 Im Jahr 1982 brachte Metal Blade Records seine erste Veröffentlichung heraus: Metal Massacre, ein Compilation-Album, das Metallica, Ratt und viele andere einflussreiche Künstler enthielt. Nun wird Metal Blade am 21. Mai Metal Massacre XV veröffentlichen - und das Erbe des ersten Albums fortsetzen - die Sammlung wird wieder eine Auswahl an zeitgenössischem Heavy Metal enthalten, kuratiert von Albert Mudrian vom Decibel Magazine.

Ryan Williams (Metal Blade Records A&R), der diese Ausgabe von Metal Massacre koordiniert hat, meint dazu: "Die Legende der 'Metal Massacre'-Serie ist das erste, woran viele Leute denken, wenn sie 'Metal Blade Records' hören. Bekanntlich hat Brian Slagel auf diese Weise die Welt mit Metallica bekannt gemacht - ganz zu schweigen von vielen aufstrebenden Bands in den 80ern, 90ern und 2000ern. Als Tracy Vera, die Präsidentin von Metal Blade, mir vorschlug, die nächste Ausgabe zu organisieren, war es mir eine Ehre, den Staffelstab in die Hand zu nehmen und mit ihm zu laufen. Während des Brainstormings über die Richtung, die wir einschlagen sollten, schlug Nikki Law (unser Head of Publicity) vor, mit Albert vom Decibel Magazine zusammenzuarbeiten, der selbst legendär dafür ist, dass er immer ein offenes Ohr für die tiefsten Ecken der Underground-Metal-Szene hat. Glücklicherweise brauchte es keine Überredungskünste, damit Albert Teil des Teams dieser 15. Ausgabe wurde, also machten wir uns an die Arbeit und suchten nach großartigen Bands, mit denen wir arbeiten konnten, und ich denke, wir haben eine außergewöhnliche Sammlung von Bands und Songs zusammengestellt. Wir haben versucht, der Old-School-Mentalität treu zu bleiben, ein Compilation-Tape für deine Freunde zu machen, mit Bands, von denen du wirklich willst, dass andere Leute sie anhören. Diese Ausgabe enthält eine vielfältige Sammlung von Metal-Acts, Heavy-Hits, modernen und Old-School-Tunes - also ist hoffentlich für jeden etwas dabei!"

Albert Mudrian (Decibel Magazine Chefredakteur): "Es war mir eine große Ehre, eine Folge der wahrhaft transformativen 'Metal Massacre'-Serie zu kuratieren. Anstatt mich auf eine bestimmte Ära oder einen bestimmten Stil zu konzentrieren, habe ich pflichtbewusst versucht, die besten Sub-Genres, die der Metal in den letzten 40 Jahren hervorgebracht hat, in ein zusammenhängendes Porträt dessen zu bringen, was die heutige Underground-Metal-Szene getreu repräsentiert. Mögen sie und 'Metal Massacre' für immer regieren."

Metal Massacre XV Tracklisting
1. Midnight "Masked and Deadly" (Metal Massacre XV exclusive!)
2. Poison Ruïn "Demon Wind"
3. Fuming Mouth "Master of Extremity"
4. Many Suffer "The Trees Die Standing" (Metal Massacre XV exclusive!)
5. Temple of Void "Leave the Light Behind"
6. Ripped to Shreds "撿骨 (Bone Ritual)" (Metal Massacre XV exclusive!)
7. Rude "Omega"
8. Midnight Dice "Starblind"
9. Smoulder "Warrior Witch of Hel"
10. Mother of Graves "In Somber Dreams"


Review: Temple Nightside - Prophecies of Malevolence - vom 20.04.2021, 10:08


Kategorie: CD Review

Temple Nightside - Prophecies of Malevolence

Nicht ganz frisch was uns die australischen Black/Death Metaller hier vorlegen, das Teil erschien unter selbem Namen 2011 schonmal als erstes Lebenszeichen. Da man aber nur eine geringe Menge unters Volk brachte dachte sich Nuclear Winter Records: Wir machen das nochmal, mit neuem Artwork und leicht verbessertem Klang. Als Bonus haben sie noch den Titel der Splitplatte mit Antediluvian dazugepackt, also eine runde Sache.

temple nightside - prophecies of malevolence
Temple Nightside - Prophecies of Malevolence / 9 von 10 / Death-Black Metal


Death Metaller CARNATION streamen Live-Performance am Sonntag den 18.4.2021, 20 Uhr - vom 17.04.2021, 20:59


Kategorie: Musik

carnation%20live%20streamDie belgischen Death Metaller CARNATION werden in Zusammenarbeit mit dem Galaxy Studio am Sonntag den 18.4.2021, 20 Uhr eine Live-Performance streamen. Die komplette Band steht auch für live Chats zur Verfügung. Die Show wird via YouTube und Facebook gestreamt und kann unter diesem Link... kostenlos angeschaut werden.
Die Band wird ein Special-Set zu ihrem kürzlich erschienenen zweiten Album "Where Death Lies" spielen.

CARNATION: » The Galaxy Sessions await! On Sunday, April 18th at 8:00 PM CEST, we will be hosting a streaming event of a very special Carnation performance. Our second album 'Where Death Lies', has been out for a while now... And we have been itching to perform the tracks from this album for you all. Instead of waiting any longer, we have decided to take action! Join us in the mighty Galaxy Studio, where we perform the majority of our new album live for the first time in a very special setting. The whole band will be present in the chat during the stream for a meet and greet to answer all your questions and hang out like the good old days (more or less...). Cheers, see you then! «

Tracklist:
1. Iron Discipline (3:52)
2. Sepulcher of Alteration (4:22)
3. Where Death Lies (3:26)
4. Spirit Excision (3:46)
5. Napalm Ascension (4:09)
6. Serpent's Breath (4:47)
7. Malformed Regrowth (3:09)
8. Reincarnation (5:24)
9. In Chasms Abysmal (7:39)


SETH präsentieren neues Video zum Song "Les Océans du Vide" - vom 17.04.2021, 13:01


Kategorie: Musik

 Die französischen Black Metal Pioniere SETH präsentieren in Zusammenarbeit mit Black Metal Promotion ihren neuen Song und das Video zu "Les Océans du Vide". Das neue Album der Band La Morsure du Christ erscheint am 7.Mai über Season of Mist.

Das Video zum neuen Song gibt es HIER!

SETH comments:

"Let us dedicate seven minutes of silence today.

April 15, 2019, the moment is solemn - the blaze devours Notre-Dame de Paris. Two millenaries of spirituality have symbolically collapsed under the assault of a demonic fire. The cover of our brand new album 'La Morsure Du Christ' is a commemoration to a tragic anniversary. In today's godless world, the end of the journey arises twenty years later from the depths of a past formerly believed to be eternal.

Here is track number six from 'La Morsure du Christ' baptized "The Oceans of Emptiness"."

Tracklist:
1. La Morsure du Christ (05:54)
2. Métal Noir (04:55)
3. Sacrifice de Sang (06:25)
4. Ex-Cathédrale (06:49)
5. Hymne au Vampire (Acte III) (07:25)
6. Les Océans du Vide (07:05)
7. Le Triomphe de Lucifer (05:57)
Bonus tracks
8. Les Océans du Vide - Synth Version (04:25)
9. Sacrifice de Sang - Synth Version (03:14)
Total: 0:52:05


PESTILENCE zeigen Video zu "Morbvs Propagationem" - vom 16.04.2021, 15:34


Kategorie: Musik

 Die holländische Death Metal Legende PESTILENCE hat jetzt den Clip zu "Morbvs Propagationem" veröffentlicht, einem Titel aus dem kommenden "Exitivm" Album das am 25.Juni bei Agonia Records erscheint.

PESTILENCE - Morbvs Propagationem (Official Music Video)

Tracklist:
1. In Omnibvs (Intro)
2. Morbvs Propagationem
3. Deificvs
4. Sempiternvs
5. Internicionem
6. Mortifervm
7. Dominatvi Svbmissa
8. Pericvlvm Externvm
9. Inficiat
10. Exitivm
11. Immortvos
12. Personatvs Mortem (Outro)

Formats:
- Jewelcase CD
- Digi CD
- Box CD
- Black LP
- Ultra Clear LP
- Blood Vanilla LP*
- Picture LP**
- Pinwheel LP***
- Firebreath LP***
- Digital

*Bandcamp exclusive
**With antistatic all-print slipmat only at Agonia Webshop
***Agonia Webshop exclusive

Clothing:
- T-shirt (2 versions)
- Black HSW

Line-up:
Patrizio Mameli - vocals, lead guitars
Rvtger van Noordenbvrg - lead guitars
Joost van der Graaf - bass
Michiel van der Plicht - drvms

Pre-orders:
https://www.exitivm.com


Deutsche Death Metaller Betrayal veröffentlichen heute ihr zweites Album "Disorder Remains" - vom 16.04.2021, 10:12


Kategorie: Musik

betrayal%20album%20coverDie deutschen Death Metaller Betrayal veröffentlichen heute ihr zweites Album "Disorder Remains" über Rising Nemesis Records.
Die Aschaffenburger spielen einen Mix aus old-school death metal, thrashy death metal, technical und progressive death metal und ein wenig blackened death metal und kreieren so ihren eigenen Style.

Tracklist:
01 Intro 1:04
02 Rise 3:59
03 War 3:58
04 Ghost Of Mind 4:07
05 The Manifest 3:36
06 Lost Promises 4:26
07 Devouring Nothingness 4:06
08 Disorder Remains 5:49
09 Chaos Reigns 1:51
10 Dooming Diversions 6:16
11 Insanity 3:56
12 Greed And Oblivion 5:39


CALIBAN veröffentlichen den Song “nICHts” vom kommenden Album “Zeitgeister” - vom 16.04.2021, 09:54


Kategorie: Musik

caliban%20zeitgeisterDie deutschen CALIBAN haben den neuen Song “nICHts” vom am 14.5.2021 kommenden Album “Zeitgeister” veröffentlicht. Das Video zum Song findet ihr unten.

Andy Dörner kommentiert: » Who am I, where do I belong? Disorientation, hopelessness, fear, helplessness – the feeling of depression, feelings that can have multiple reasons. It’s feelings that many of us can relate to, especially these days and during the ongoing pandemic. ‘nICHts’ is dealing with these really dark places that are reflected by our protagonist who is dreaming about taking his own life.” What is really important to the band though: “Suicide is not a solution. If you feel like you are getting lost in these feelings, there are people ready to help you. Please reach out. «

Das Album der Metalcore Combo wurde komplett in deutsch eingesungen und enthält 7 Cover-Version, darunter eine von Rammstein, sowie den eigenen neuen Song “nICHts”.

Trackliste:
“Trauma“ (feat. Matthi from Nasty, originally “Arena Of Concealment”)
“Herz” (originally “I Will Never Let You Down”)
“Ausbruch nach Innen“ (originally “Tyranny Of Small Misery”)
“Feuer, zieh' mit mir“ (originally “Between The Worlds”)
“Nichts ist für immer“ (originally “All I Gave”)
“Intoleranz“ (originally “Intolerance”)
“Mein Inferno” (originally “My Little Secret”)
“nICHts”


Crypts of Despair veröffentlichen weiteren neuen Song - vom 15.04.2021, 19:24


Kategorie: Musik

 Die Blackened Deather Crypts of Despair haben einen weiteren neuen Song vom bald erscheinenden neuen Album "All Light Swallowed" auf der Homepage vom Decibel Magazine veröffentlicht.

Checkt den neuen Song HIER!

"Crypts of Despair don’t narrow their approach to death metal into micro-genres. In their bloody hands, death metal is a vast canvas splattered with the viscera of numerous influences. They boast the discordant atmospherics of Ulcerate. You can hear the blackened blasphemy of Belphegor. Don’t forget the doomy primordial domination of Incantation. “Excruciating Weight” demonstrates all of those traits with its churning rhythms and downcast menace"


Artillery launchen Video zur neuen Single "Turn up the Rage"! - vom 15.04.2021, 07:11


Kategorie: Musik

 Am 7. Mai werden Artillery ihren zehnten Longplayer X via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen Vorgeschmack auf X bietet euch das Video zur neuen Single "Turn up the Rage" (produziert von Terkel Christensen // Aggressive Artwork), welches ihr euch hier ansehen könnt: https://www.youtube.com/watch?v=-1yVzWY4scY

Die erste Single "In Thrash We Trust" könnt ihr euch nach wie vor hier anhören: https://www.metalblade.com/artillery/


Anaal Nathrakh: 'The Codex Necro' und 'Total Fucking Necro' CD und LP Reissues - vom 14.04.2021, 20:02


Kategorie: Musik

 Am 11. Juni werden Anaal Nathrakh CD und LP Reissues ihrer Alben The Codex Necro und Total Fucking Necro veröffentlichen. Letztgenannte ist eine Compilation bestehend aus den beiden Anaal Nathrakh Demos (Anaal Nathrakh und Total Fucking Necro von 1999) mit einem zusätzlichen Track sowie Mayhem Coversongs.

The Codex Necro CD und LP Versionen
- jewelcase-CD
- 180g black vinyl (EU exclusive)
- clear violet rose marbled vinyl (EU exclusive - limited to 300 copies)
- vomit ochre marbled vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)
- clear w/ red and yellow splatter vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)
- ruby red marbled vinyl (US exclusive)
- bloody skin marbled vinyl (US exclusive)

Total Fucking Necro CD und LP Versionen
- jewelcase-CD
- 180g black vinyl (EU exclusive)
- white / black marbled vinyl (EU exclusive - limited to 300 copies)
- clear sperm white marbled vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)
- white w/ black dust vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)
- cool grey marbled vinyl (US exclusive)
- red / black marbled vinyl (US exclusive)

The Codex Necro Tracklisting
1. The Supreme Necrotic Audnance
2. When Humanity Is Cancer
3. Submission Is for the Weak
4. Pandemonic Hyperblast
5. Paradigm Shift- Annihilation
6. The Technogoat
7. Incipid Flock
8. Human, All Too Fucking Human
9. The Codex Necro

Total Fucking Necro Tracklisting
1. Anaal Nathrakh (from 1999's Anaal Nathrakh demo)
2. Necrodeath (from 1999's Anaal Nathrakh demo)
3. Ice Blasting Storm Winds (from 1999's Anaal Nathrakh demo)
4. Carnage (from 1999's Anaal Nathrakh demo; Mayhem cover)
5. The Supreme Necrotic Audnance (from 1999's Total Fucking Necro demo)
6. Satanachrist (from 1999's Total Fucking Necro demo)
7. L.E.T.H.A.L.: Diabolic (from 1999's Total Fucking Necro demo)
8. De Mysteriis Dom Sathanas (from 1999's Total Fucking Necro demo; Mayhem cover)
9. The Technogoat (from 1999's Total Fucking Necro demo)
10. Necrogeddon (from the unreleased 2001 demo We Will Fucking Kill You)


Impaled Nazarene bringen neues Album "Eight Headed Serpent" am 28.5.2021; Song "Goat Of Mendes" online antesten - vom 14.04.2021, 18:10


Kategorie: Musik

impaled%20nazareneDie Finnen Impaled Nazarene bringen am 28.5.2021 ihr neues Album "Eight Headed Serpent" via Osmose Productions in die Läden. Die 13 Tracks wurden im Revolver Studio in Vantaa, Finnland aufgenommen und von Mika Jussila im Finnvox Studio fertiggestellt. Das Cover Artwork wurde wieder von Nucleart Design gestaltet.
Die limitierte Digipak Version des Albums enthält zusätzlich die beiden re-recorded Versionen der live Klassiker "Penis Et Circe's" und "The Horny and The Horned."
Unten könnt ihr euch schon den typischen Highspeed-Song "Goat Of Mendes" reinziehen. Diesen könnt ihr übrigens auch als 7" EP bestellen.

Tracklist
01 Goat Of Mendes 3:14
02 Eight Headed Serpent 2:24
03 Shock And Awe 2:42
04 The Nonconformists 2:39
05 Octagon Order 1:51
06 Metastasizing And Changing Threat 2:24
07 Debauchery And Decay 3:09
08 Human Cesspool 0:59
09 Apocalypse Pervertor 1:47
10 Triumphant Return Of The Antichrist 2:00
11 Unholy Necromancy 2:31
12 Mutilation Of The Nazarene Whore 1:52
13 Foucault Pendulum 5:00


SOLSTICE präsentieren ihren neuen Song "Ignite" - vom 13.04.2021, 20:23


Kategorie: Musik

 Die Florida Death/Thrasher von Solstice präsentieren euch auf der Webseite vom Decibel Magazine heute ihren neuen Song "Ignite". Der Song stammt vom demnächst erscheinenden neuen Album "Casting The Die". Das neue Album erscheint nach diversen Produktionsverzögerungen jetzt am 7.Mai.

Den Song könnt ihr HIER antesten.

Unser Review zum neuen Album findet ihr HIER!

"Casting The Die" tracklist:

1. The Altruist
2. Transparent
3. Who Bleeds Whom
4. Lifeline
5. Ignite
6. Outlast
7. Seven
8. Embellishment Exposed
9. Cast the Die
10. Eyes Sewn Shut
11. Scratch


Desaster veröffentlichen Details zum neuen Album 'Churches Without Saints' - vom 13.04.2021, 20:13


Kategorie: Musik

 Am 4. Juni werden Desaster ihr neues Album Churches Without Saints via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen ersten Eindruck von Churches Without Saints bekommt ihr durch das Video zur ersten Single "Learn to Love the Void", welches sich hier befindet: https://www.metalblade.com/desaster/ - dort könnt ihr das Album in den nachstehenden Formaten bestellen.

- digipak-CD
- 180g black vinyl (EU exclusive)
- dark red marbled vinyl (EU exclusive - limited to 400 copies)
- gold / black dust vinyl (EU exclusive - limited to 250 copies)
- picture disc (EU exclusive - limited to 250 copies)
- clear dark rose marbled vinyl (Van Records exclusive - limited to 200 copies)
- clear black smoke vinyl (High Roller Records exclusive - limited to 200 copies)
- yellow brown marbled vinyl (Nuclear Blast exclusive - limited to 200 copies)
- dark green / red melt vinyl (Kings Road exclusive - limited to 200 copies)
- amber marbled vinyl (US exclusive)

Die Koblenzer Desaster drehen schon seit 1989 ihr ganz eigenes, gottloses Extrem-Metal-Ding und melden sich 2021 mit ihrem vielleicht bislang mächtigsten Album zurück: Churches Without Saints ist nichts weniger als überragend und "typisch Desaster - eine Mischung aus Black, Death und Thrash Metal der alten Schule mit einer Menge Aggression, aber auch viel Atmosphäre und epischen Melodien", wie Gitarrist und Mitbegründer Infernal begeistert erklärt. Unter der schlichten Vorgabe, eine Platte voller "halsbrecherischer Songs" herauszuhauen, hat sich das Quartett abermals um die Führungsposition auf seinem angestammten Feld verdient gemacht und bietet sowohl eingefleischten als auch neuen Fans reichlich Futter für die Ohren.

Desasters Anhängerschaft musste sich nach dem letzten Longplayer The Oath Of An Iron Ritual fünf Jahre lang gedulden, doch das Warten hat sich absolut gelohnt. Am Posten des Schlagzeugers hat Hont Tormentor abgelöst und eine erfrischend andere Herangehensweise mitgebracht. "Er ist sehr versiert und kann echt alles spielen. Wohingegen wir früher vieles nach dem Versuchsprinzip komponierten, indem wir unterschiedliche Rhythmen ausprobierten, geht es heute deutlich effizienter zu. Hont weiß sofort, welcher Groove zu welchen Riffs passt. Er hat unsere Musik gründlich verinnerlicht und erkennt, was am besten funktioniert, kopiert aber nicht etwa Tormentors Stil, sondern bringt seine eigene, raffinierte Spielweise ein, also auch neue Rhythmen und Figuren. Das verleiht den Songs logischerweise einen frischen Wind!"

Die Band nahm das Album in ihrem Proberaum auf, wo es auch von ihrem Live-Mischer Jan "Janosch" Gensheimer gemixt und gemastert wurde. Darum gestaltete sich die Arbeit sehr entspannt, denn die Musiker hatten zuvor lange geprobt und eine vollständige Vorproduktion mit ihrem eigenen Aufnahmeequipment abgewickelt. Sie kamen zügig voran und brauchten sich kaum mit Fehlern aufzuhalten. Allerdings wählten sie einen etwas anderen Ansatz, was den Sound anging. "Das lag mir echt am Herzen", bekräftigt Infernal. "Unsere letzten Alben klangen sehr grell mit dominanten Mitten- und Höhenfrequenzen, darum schwebte mir etwas Wärmeres vor. Der Sound von ‚Tyrants of the Netherworld' aus dem Jahr 2000 hat mir immer gut gefallen, und das neue Zeug spiegelt den Versuch wider, diesen Klang mit mehr Details und anderen Instrumenten wiederaufleben zu lassen. Auf ‚Tyrants' suhlten wir uns im Schlamm der Hölle, jetzt lassen wir die schwarze Lava um den Thron des Leibhaftigen persönlich fließen!" Und als Ausdruck einer im vollen Umfang erreichten Zielvorgabe markiert Churches Without Saints zweifelsohne den Beginn einer aufregenden neuen Phase in der Karriere einer der kompromisslosesten, spannendsten Bands im extremen Metal!

Churches Without Saints track-listing
1. The Grace of Sin
2. Learn to Love the Void
3. Failing Trinity
4. Exile Is Imminent
5. Churches Without Saints
6. Hellputa
7. Sadistic Salvation
8. Armed Architects of Annihilation
9. Primordial Obscurity
10. Endless Awakening
11. Aus Asche


Myronath veröffentlichen zweite Single. - vom 12.04.2021, 18:05


Kategorie: Musik

 Die schwedischen Black Metaller Myronath haben ihre zweite Single “Evigt Mörker” vom kommenden Album "Djevelkraft" veröffentlicht. Das neue Album von Myronath erscheint am 4. Juni über Hellstain Productions.

Die neue Single istHIER zu hören.

Tracklist:
1 Evil Unchained
2 She Who Dwells In Flames
3 Radix Diaboli
4 Effigy of Malediction
5 Till Aska
6 The Sword of Satan
7 Evigt Mörker
8 To Walk the Paths of the Dead
9 Reborn In Chaos
10 In Regno Tenebris
11 Beyond the veil of Death


HIDEOUS DIVINITY veröffentlichen zweite Single “Chestburst” - vom 11.04.2021, 16:57


Kategorie: Musik

 Die italienischen Tech-Deather HIDEOUS DIVINITY haben ihre zweite Single “Chestburst” von ihrer kommenden EP “LV-426” Online gestellt. Die EP wird am 23.April über Century Media Records veröffentlicht. Ein passendes Video zur neuen Single könnt ihr euch HIERanschauen.

The band comments on “Chestburst”:

"That persistent beat in James Horner's 'Face Huggers' theme from the movie score... it all starts there. If 'Acheron Stream of Woe' is the epic theme, then 'Chestburst' is the crazy fast escape tune; it’s the soundtrack of alien drones hunting the Colonial Marine squad. And no, there's no happy ending".

“LV-426” TRACKLIST

Acheron, Stream of Woe (06:43)
Chestburst (04:00)
Delirium Trigger (05:30)


Auch Heilung supporten das von Gojira initiierte Spendenprojekt Operation Amazonia - vom 10.04.2021, 12:07


Kategorie: Musik

Operation AmazoniaDie World Music Combo HEILUNG unterstützen das 'Operation Amazonia' Projekt, welches kürzlich von GOJIRA gestartet wurde. Mit diesem Projekt will man den indigenen Völker im Amazons helfen und den Regelwald schützen.
HEILUNG wird hierzu eine außergewöhnliche Trommel spenden, die man online ersteigern kann.
Mehr Infos über die Operation Amazonia wird hier... von GOJIRA Frontmann Joe Duplantier erklärt.

Die Band gibt hierzu folgendes Statement:
» "Drum for Trees
Dear Brothers and Sisters.
We’ve all known this for some time: The rainforest is about to end.
So, when our colleagues in Gojira asked us to take part in their Operation Amazonia, an online auction by bands and artists to collect money for the people trying to protect what’s left, it was an easy YES. Of course. We love trees, they eat carbon and shit air, what’s not to like..?
We are therefore auctioning two items that are very dear and personal to us:

1 The frame drum:
We will build and decorate a custom shamanic frame drum similar to the ones we use during our rituals on stage and at home. The drum will be built from the ground up with uttermost care, love, and respect for this and the other side, exactly as our own drums.

2 The broken skin of the drum that started it all:
After our ritual on Wacken we were heartbroken to witness the death of our most belloved frame drum when a random stage technician accidentally stepped on it in the dark backstage. It has been hanging wounded on the wall at Kai´s home ever since, waiting to do its last magic and its final voyage. It feels natural to us that this once beating heart of ours now maybe can help protect a tiny corner of the breathing lungs of this earth.
The auction ends in 5 days. If your wealth allows it, go spend it here... .

Remember, that we all are brothers
All people, beasts, trees and stone and wind
We all descend from the one great being
That was always there
Before people lived and named it
Before the first seed sprouted

Love Heilung «


SLITHERING DECAY streamen erste Single von "Aeons Untold" - vom 10.04.2021, 11:26


Kategorie: Musik

 HM2 und kein Ende...

Niko (ex-TYRANT’S KALL), Jörgen (THEUDHO), Bart (ex-FLESHMOULD, ex-STORM UPON THE MASSES) und Tomas (HUMAN VIVISECTION, ex-FRACTURED INSANITY, ex-STORM UPON THE MASSES) gründeten 2017 SLITHERING DECAY.
Auf das 2018er Demo folgte 2020 eine Promoveröffentlichung um einen zuverlässigen Partner für das Debütalbum zu finden. Testimony Records konnte da nicht nein sagen, und hier ist es nun: "Aeons Untold".

Den Feinschliff übernahm DAN SWANÖ, das Albumartwork stammt von WESLEY DEWANCKEL (TYRANT’S KALL, UNMENSCH,…).

Die erste Single und gleichzeitigen Albumopener "Metaphysical Iconoclasm" könnt ihr hier antesten: https://testimonyrecords.bandcamp.com/album/slithering-decay-aeons-untold

Available on:
* Transparent Afterglow Vinyl (limited to 100 copies)
* Black Vinyl (limited to 100 copies)
* CD Jewelcase w/ 12Page Booklet
* Streaming / Download


PREORDER:
https://testimonyrecords.bigcartel.com/products
https://testimonyrecords.bandcamp.com/


MOTHER OF ALL zeigen Playthroughvideo zu “We Don’t Agree”; Debütalbum kommt im Juni - vom 10.04.2021, 11:03


Kategorie: Musik

 Das Debütalbum der Prog/Melo Deather Mother of All hört auf den Namen "Age of the Solipsist". Neben Bassist Steve Di Giorgio (Testament, ex-Death) besteht die Band aus Gitarrist Frederik Jensen und Schlagzeuger/Sänger Martin Haumann (Myrkur, Afsky).

Zur zweiten Single “We Don’t Agree” gibt es jetzt ein Playthroughvideo: http://smarturl.it/wedontagreeMOA

Steve Di Giorgio: “This one was tricky and a bit complex, yet flowed in a good way. It’s brutal yet no loss of the melodic soul, which keeps it musical. Felt aggressive in nature but has a catchy rhythmic bounce that kept me focused in the low-end realm nicely. Some nice chops going on in this one too, but it’s short ‘n sweet, which gives it a slight hardcore edge too. Really fun to participate in a trio format. I think the honesty of the organic instruments comes thru more…I think you’ll agree!”

Frederik Jensen kommentiert: “This song is one of my favorites from the album. The way it combines the fast blast beat sections and the thrashy groove, that kicks in halfway through, makes it fun and exciting to both listen to and play!”

Sänger & Schlagzeuger Martin Haumann: “So many different elements in this song that you wouldn’t expect from a pure death metal approach… and definitely a challenge to play and scream.”

"Age of the Solipsist" erscheint am 11.06.2021 via Black Lion Records: https://motherofallblacklion.bandcamp.com/album/age-of-the-solipsist

Das Albumartwork stammt von Travis Smith der auch schon für Bands wie Opeth, Nevermore, Avenged Sevenfold und King Diamond tätig war.

"Age of the Solipsist" wurde von Hannes Grossmann (ex-Necrophagist, ex-Obscura, Alkaloid) gemixt.

TRACKLIST:
1. Autumn
2. We Don’t Agree
3. Curators of Our World Scope
4. Age of the Solipsist
5. At the Edge of a Dream
6. Blood Still Owed
7. Feel the Pain


MINAS MORGUL - Neues Album "Heimkehr" - vom 09.04.2021, 17:51


Kategorie: Musik

 Trollzorn hat den 23.April als Releasetermin für das kommende siebte Album der deutschen Black Metaller MINAS MORGUL festgelegt. Das neue Album trägt den Titel "Heimkehr", ein Lyricvideo zum neuen Song "Weltenfall" könnt ihr euch HIER anschauen.


MINAS MORGUL stands for expressive and melodic Pagan Black/Death Metal with an own twist and their new album has become a versatile work, which is firmly anchored in the band's roots on the one hand, but also takes up new facets that were already evident on 2017’s "Kult".

Furthermore, MINAS MORGUL debuts with a revamped line-up on "Heimkehr", featuring Robse of EQUILIBRIUM on vocals.

Tracklist:
1. Prolog: Sturm aus Ost
2. Heimkehr
3. Niedergang
4. Stein um Stein
5. Teufel (https://youtu.be/TJ5wieQJuiI)
6. Weltenfall
7. Totenschiff
8. V. F.
9. Dein Erwachen
10. Epilog: Tiefe Narben


War Curse veröffentlichen das Anthrax-Cover "Only" - vom 09.04.2021, 17:43


Kategorie: Musik

 Am heutigen 8. April veröffentlichen War Curse ihre neue Digitalsingle "Only" - ein Cover des Anthrax-Klassikers! Hört ihn euch hier an: https://www.youtube.com/watch?v=lYj4S-tylJM.

2013 in Cincinnati, Ohio gegründet, entfesselten War Curse ihren Debüt-Longplayer Final Days (Static Tension Recordings / Iron Mouth) im Jahre 2015. Der Nachfolger Eradication erschien 2019 bei Svart Records und jetzt ist die Band bereit für den nächsten Schritt. Das neue War Curse Album und Blacklight Media Records / Metal Blade Records Debüt wird Kritiker und Fans im nächsten Jahr begeistern!


Review: Vrademargk - Arrelats - vom 08.04.2021, 12:16


Kategorie: CD Review

Review zu Death Metal aus Spanien (Katalonien)

» ... Die Songs sind erstmals in Katalanisch gesungen. Und hier sind wir schon im Thema, denn der kehlige kratzige Gesang ist nach meiner Meinung zu nichtssagend und passt in der Art wie der „Text“ zur Musik synchronisiert wird nicht immer zur Melodie. Musikalisch ordnet man sich dem Melodic Death Metal zu und benennt auch Bands wie At the Gates, Carcass und Behemoth als Referenzen. Persönlich finde ich die Songs oft zu verfrickelt, zu „technisch“ verspielt und teils sogar (gewollt?) disharmonisch, so dass man an keine der genannten Bands heranreichen kann. Die Band aus der Stadt Terrassa ... «

Mit klick auf das Cover weiterlesen
bild: Albumcover: vrademargk - arrelats
Vrademargk - Arrelats / 6,5 von 10 / Death Metal


Songpremiere von Sepiroth - vom 08.04.2021, 06:45


Kategorie: Musik

 Die niederländische Brutal Death Combo Sepiroth veröffentlicht am 11.6.2021 ihr neues Album "Condemned To Suffer". Ein Lyricvideo zum ersten neuen Song "Embedded Defects" könnt ihr euch jetzt HIER anschauen.

Trackliste:
1. 45362971N126375544E 00:48
2. Embedded Defect 03:50
3. Agonizing Subjection 04:07
4. Six Times a Charm 04:34
5. Condmened to Suffer 04:03
6. Destined Between the Eyes 03:52
7. Psuedoscience 01:08
8. Selective Apocalypse 03:54
9. Pulmarary Barotrama 03:26
10. River of Perdition 04:21Face-punching, neck-breaking, spine-twisting Dutch Death Metal!


Masters of the Unicorn Open Air 2021: Exhumed sind raus - vom 07.04.2021, 18:15


Kategorie: Musik

masters%20of%20the%20unicornFür das Masters of the Unicorn Open Air 2021 am 03.- 04. September 2021 in Ernsthausen/Burgwald ist der Headliner Exhumed raus.

Das sagen die Veranstalter: » Es ist bestimmt jedem schon klar, auch dieses Jahr stehen die Zeichen nicht gut.
Heute müssen wir euch mitteilen, dass Exhumed, aus uns allen bekannten Gründen, absagen mussten. Wir arbeiten aber daran sie nächstes Jahr bei uns zu haben.
Bitte seht weiterhin davon ab uns zu fragen, ob wir wissen, ob das Masters of the Unicorn 2021 stattfinden wird oder nicht. Wir können zu diesem Zeitpunkt keine Aussage dazu treffen, die Pandemie ist schließlich noch in vollem Gange

Also bleibt gesund und passt auf euch und eure Mitmenschen auf. «


Line Up:
(Exhumed - abgesagt)
Rotten Sound
Yacoepsae
Galvanizer
Cryptic Brood
Nekrovault
Dödsrit
Adrestia
Dawn Of Obliteration
FUBAR
ESCARNIUM
Eremit
Cancer Clan
Panzer Squad
Karloff
KHNVM
Live Burial

+ Frühstücksgeballer am 04. September um 10:30 Uhr
A R N Ø X D U E B E L
Deaftrap
Germany Zero Points
Misery Vortex


Review: Solstice - Casting the Die - vom 07.04.2021, 18:04


Kategorie: CD Review

Review zu Death/Thrash Metal aus den USA

» Der Produzent verleiht den Tracks messerscharfe Gitarren, einen prägnanten slapenden Bass (man höre nur mal Lied #2 "Transparent"), klare kräftige Drums und einen gut hörbaren Schreihals. Perfekt für die elf treibenden Tracks, die insgesamt betrachtet, auch durch den kristallklaren Sound, etwas mehr nach Thrash klingen anstelle der etwas roheren deathmetal-lastigeren Gewalt inklusive Morrissound Klang die noch auf dem Erstling herrschte. Nichtsdestotrotz ist man nach den knapp 42 Minuten komplett zerlegt worden. Wo Thrash drauf steht, soll ... «

Mit klick auf das Cover weiterlesen
bild: Albumcover: solstice - casting the die
Solstice - Casting the Die / 9 von 10 / Death/Thrash Metal


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]