Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

Review: Messiah - Christus Hypercubus - vom 28.02.2024, 16:13


Kategorie: CD Review

Review zu Death (Thrash) Metal aus der Schweiz

» Wer Bock auf feinarrangierten, leicht progressiven Death Metal mit Thrasherwurzeln hat, sollte sich das siebte Kind der Eidgenossen Kapelle zulegen und bei meinem persönlichen Highlight, dem wuchtigen und cool stampfenden Titeltrack, ordentlich mitbangen, bei den flotten Nummern wie "Once Upon a Time..." oder "Centipede Bite" das Haar noch schneller kreisen lassen und sich bei der Düsternummer "Speedsucker Romance" dazwischen kurz erholen.
Über die gesamte Spielzeit von einer Dreiviertelstunde ein starker Auftritt! «


Mit klick auf das Cover weiterlesen
messiah - christus hypercubus
Messiah - Christus Hypercubus // 9 von 10 // Death Metal


THEY CAME FROM VISIONS veröffentlichen Video zu "The Blissful Defeat" - vom 28.02.2024, 09:05


Kategorie: Musik

bildDie Black Metaller THEY CAME FROM VISIONS haben jetzt das offizielle Video zum Album "The Blissful Defeat" veröffentlicht.

THE BLISSFUL DEFEAT

Die Band kommentiert den Clip:
"With the music video, our aim was not merely to illustrate the song's lyrics, but to craft a narrative intricately woven with the essence of the music. We intended to initiate a storyline that could evolve in future video productions. Filmed amidst the evocative backdrop of the Pyrohiv National Museum of Folk Architecture, its rustic charm provided an ideal setting for our enigmatic masked personas."

Das Video wurde von Leuten produziert die der Band nahe stehen, angeführt von Alina Larionova. Sie erläutert ihre Perspektive:
"Through this video, I wanted to tell a story about three ancient evil spirits who have some power over time, space, and forces of nature. From time to time, unseen and unheard, they visit villagers, who worship them as gods. People still praise them: despite the cold and snowy winter, each receives their gift. But after noticing the presence of some other god and some signs of acquired independence, these spirits go mad, reject the offerings, and decide to punish the 'unfaithful' villagers for betrayal. They cannot be appeased. It is useless to beg them for forgiveness. They recognize only obedience, submission, and adoration. Unconditional. And any disobedience will be punished."

Das dazugehörige Album, "The Twilight Robes", erschien am 23.02.2024 via Eisenwald.


Review: HIRAES - Dormant - vom 27.02.2024, 19:41


Kategorie: CD Review

Review zu Melodic Death Metal aus Deutschland

» Alles in Allem ist die Veröffentlichung absolut gelungen und für Anhänger des melodischen Death mehr als empfehlenswert – für mich als bekennender Britta Görtz Fan sowieso!! Das Songmaterial kompositorisch hochklassig, kraftvoll, melodisch und authentisch, intensiviert mit einem sehr ansprechenden Artwork und Booklet. Für mich bereits das erste Highlight des Jahres! «

Mit klick auf das Cover weiterlesen
hiraes-dormant
HIRAES - Dormant // 10 von 10 // Melodic Death Metal


Dänische Black Metaller Afsky spielen beim Party.San Open Air 2024 - vom 27.02.2024, 10:58


Kategorie: Musik

afskyDänische Black Metaller Afsky spielen beim Party.San Open Air 2024.
Das Dänemark nicht unbedingt eine Fließbandstrecke für geile Metalbands gilt, sollte einschlägig bekannt sein. Umso besser, dass in letzter Zeit wieder verstärkt geile Acts von unseren nördlichen Nachbarn auf uns herniederprasseln. AFSKY ist was Black Metal angeht wohl der Senkrechtstarter der letzten Jahre. Hoch energetisch & eindrucksvoll dargeboten, erwartet euch eine hingebungsvolle Liveshow.

Band auf Facebook


Spaniens Black-Metal-Band ATREXIAL unterschreibt bei Non Serviam Records - vom 26.02.2024, 19:51


Kategorie: Musik

bildHeute gibt Non Serviam Records stolz die Verpflichtung der spanischen Black Metaller ATREXIAL bekannt. Demnächst wird die erste Single vom kommenden Album “The Serpent Abomination” veröffentlicht, das Album erscheint am 22.März.

"We feel nothing but pride of signing to NSR as it means a big step forward to Atrexial in the journey of this project.
Joining forces with NSR elevates the band to a whole new level. We firmly believe "The Serpent Abomination" is a unique piece of work among modern Black Metal, born from the depths of human soul and it deserves a solid, well-respected and mighty platform, and that is exactly what we got”, comments the band.

Ricardo Gelok, Non Serviam Records owner continues: "Sometimes a promo stands out of the dozen promo’s we receive. After receiving the promo of Atrexial, the first tunes told me this could be a gem. Before i noticed it was listening to the last song already...the music dragged me into the deeper rings of the netherworld ”

The band explores a modern perspective of Black Metal embracing darkness through razorblade melodies and sorrow atmospheres that entwine under mid-tempo and fast drumming beats crowned by a thunderous voice.


Sarcasm mit neuem Album "Mourninghoul" - vom 25.02.2024, 12:08


Kategorie: Musik

bildSarcasm (Sweden) und Hammerheart Records präsentieren stolz ihr neues Album „Mourninghoul“, Vorbestellungen und die erste Single „Dying Embers Of Solitude“ sind jetzt online! „Sarcasm“ liefert eine wütende und energiegeladene Reise in die frühen Tage! Vielfältiges Entertainment für anspruchsvolle Death Metal-Freaks! Das Killer-Artwork stammt von Armaada Arts (Phlebotomized, Aborted, Pyrexia).

Checkt hier den neuen Song „Dying Embers Of Solitude“:



Mourninghoul tracklist:
1. As Northern Gates Open 3:57
2. Lifelike Sleep 4:52
3. Withered Memories Of Souls We Mourn 4:53
4. Dying Embers Of Solitude 5:43
5. A Lucid Dream In The Paradigm Stream 4:57
6. Awareness In The Dark 4:08
7. No Solace From Above 8:48
8. Absence Of Reality 5:11


MORTA SKULD neues Album und Song - vom 24.02.2024, 12:55


Kategorie: Musik

bildMORTA SKULD haben ihr neues Studioalbum „Creation Undone“ gestern über Peaceville Records veröffentlicht. Die Death-Metal-Legende hat auch die neue Single und ein Video zu „Perfect Prey“ Online gestellt.

Checkt das neue Video hier an:



“Perfect Prey”, Dave Gregor states, is “about control and how the powers that be can really put a stronghold on us as humans, I felt it was like shooting fish in a barrel and that we as people were the perfect prey.”

Scaling new heights of brutality for the longstanding US death metal veterans, ‘Creation Undone’ is the latest work of inspired extremity from frontman and mastermind Dave Gregor and co. In a time when the band’s iconic and celebrated debut ‘Dying Remains’ reaches its thirty year milestone, and with recent live activity on both sides of the Atlantic seeing the quartet performing to a ravenous fanbase of metalheads both old and new, Morta Skuld returns with a ten track opus of pure death metal in their unrelenting and unwavering pursuit of heaviness.

With themes exploring an increasingly savage, corrupt and destructive state of the world in present times, and executed with a razor-sharp precision, with ferocious and hook-laden compositions to match and even exceed any of their highly-regarded early output.

‘Creation Undone’ was recorded and mixed at Belle City Sound Studios by Chris Djuricic, with mastering work conducted at Flatline Audio with Dave Otero.

Tracklist:
1. We Rise We Fall [04:56]
2. The End Of Reason [03:57]
3. Painful Conflict [04:22]
4. Unforeseen Obstacles [04:25]
5. Perfect Prey [03:25]
6. Soul Piercing Sorrow [04:59]
7. Into Temptation [04:09]
8. Self Destructive Emotions [04:49]
9. Oblivion [04:55]
10. By Design [04:42]


CRYPTOPSY und NON EST DEUS im Party.San Billing 2024 - vom 22.02.2024, 20:11


Kategorie: Musik

bildCRYPTOPSY

11 Jahre! So lange haben uns CRYPTOPSY auf ein neues Album warten lassen. Eigentlich eine Frechheit aber in Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei "As Gomorrah Burns“ um einen wunderschönen brutal-technischen Death Metal Hassbatzen handelt, ist alles vergeben und vergessen. Die Kanadier waren 2017 das letzte Mal bei uns und wollen euch auch diesmal wieder zeigen wo der Hammer hängt.

NON EST DEUS

bildNON EST DEUS werden euch beim P.S:O:A 24 mit rasendem Black Metal atmosphärischer Bauart überziehen. Die Band blickt in ihrer Releasewut seit 2018 schon auf 4 Studioalben zurück und wird 2024 erstmalig live auftreten.


Finnische Black Metaller SATANIC NORTH veröffentlichen selbstbetiteltes Album am 19.4.2024; Single "War" online - vom 22.02.2024, 06:04


Kategorie: Musik

bandfoto%20satanic%20northSATANIC NORTH ist das, was passiert, wenn man zwei bekannte finnische Metal-Künstler zu lange in den Abgrund starren lässt: Petri Lindroos (Ensiferum, Warmen) und Janne Parviainen (Ensiferum) sind weit gereiste, erfahrene Musiker, die lange genug in besagten Abgrund gestarrt haben.
Zehn satanische Hymnen an die Nacht, zehn Beispiele für die Macht der schwarzen Flamme werden die Finnen aus der Dunkelheit hauen und am 19. April 2024 via via Reaper Entertainment in die Welt schicken.
Das Album, kam schnell und mühelos zusammen, exorziert und aufgenommen während eines unheiligen Sommers – auch daran sieht man natürlich, wie dringend diese Band nötig war. „Wir haben alles sehr einfach und praktisch gehalten. Wir wollten nicht zu viele Takes verschwenden, um die Songs schroff und natürlich zu belassen“, erklärt Petri. „Der Mix wurde zur Wintersonnenwende vollendet, und jetzt liegt dieses Biest auf der Lauer, bereit, entfesselt zu werden.“ Im April 2024 wird das soweit sein: Hier stürmt ein Album auf uns zu, das im Zeichen der Hölle steht und einen unnachgiebigen, extremen Ansatz für ein Genre liefert, das in letzter Zeit vielleicht etwas weich und zart geworden ist. „Wir haben alle dieselbe Vision von Black Metal, und diese Vision lautet: Schluss mit dem Midtempo, lasst uns die Blastbeats zurückbringen“, skandiert Petri.
Das Cover Artwork stammt aus der Feder von Samuli Ponsimaa, FINNTROLL's Gitarrist und Grafik-Mastermind.

Die Band entfesselt bereits einen ersten Vorboten auf das kommende Werk in Form der ersten Auskopplung "War", den ihr unten ansehen/hören könnt.

Die Band kommentiert: » WAR ist ein kompromissloser Song, der zeigt, was mit dem Album auf Euch zu kommt. Kalt, düster, schnell und brutal. Lehnt Euch zurück und genießt die Explosion! «

Die Trackliste liest sich wie folgt:
1. War
2. Arise
3. Village
4. Hatred and Blasphemy
5. Four Demons
6. Behind the Inverted Cross
7. Vultures
8. Wolf
9. Kohti Kuolemaa
10. Satanic North

Satanic North auf Facebook


AUSTRIAN DEATH MACHINE mit neuer Single "Judgment Day" vom kommenden Album "Quad Brutal" am Start - vom 21.02.2024, 11:37


Kategorie: Musik

austrian_death_machine-quad_brutalAUSTRIAN DEATH MACHINE hat eine weitere Single vom kommenden Album "Quad Brutal" mit dem Titel "Judgment Day" veröffentlicht. Ricky Hoover von der Deathcore Combo Ov Sulfur hat den Gesang für diesen Knallersong beigesteuert. Checkt das Teil unten an.

Tim Lambesis zu "Judgment Day": » Neeyahhh!
The over-the-top visual theme behind the 'Judgment Day' video represents our promise to keep marching forward and persist in having a good time no matter what happens, until the final moments of Judgment Day make that impossible. Until then, don't be too serious and find a way to keep going! I've found a community of good friends that make it easier to stay on my feet - I wouldn't have made Quad Brutal without my band mates reminding me that I don't need to create AUSTRIAN DEATH MACHINE songs alone like I've done with many songs before this album. «


Nach 10 Jahren Pause sind sie endlich zurück: AUSTRIAN DEATH MACHINE. Die Scheibe der Band um den Frontman von As I Lay Dying, Tim Lambesis, wird den Titel "Quad Brutal" tragen und via Napalm Records am 23.02.2024 veröffentlicht.

Tracklist:
1. No Pain No Gain (feat. Craig Golias, Angel Vivaldi)
2. Conquer (feat. HELLBØRN, Clayton King)
3. Hey Bro Can You Spot Me? (feat. Craig Golias, Alarcon)
4. Judgment Day (feat. Ov Sulfur)
5. Everybody Pities The Weak (feat. HELLBØRN)
6. Don't Be Lazy (feat. Craig Golias)
7. Get Down (feat. Craig Golias)
8. Destroy The Machines (feat. Dany Lambesis)
9. MeatGrinder (feat. HELLBØRN)
10. I Never Quit (feat. Kill ROB Bailey, Craig Golias, Bleeding Through)


Iterum Nata veröffentlichen die Single "A Manifested Nightmare" vom kommenden Album "From the Infinite Light" - vom 21.02.2024, 11:19


Kategorie: Musik

albumcoverIterum Nata, das Projekt von Jesse Heikkinen (The Abbey, Henget, ex-Hexvessel), veröffentlicht die neue Single "A Manifested Nightmare". Die Single stammt vom, am 15.3.2024 erscheinenden, kommenden Album "From the Infinite Light". Checkt das Teil unten als Strickfilmvideo an.
Produziert wurde das Album im Studio Beyond North Star, das Coverartwork kommt von Kjetil Karlsen.
Iterum Nata vermischen Folkmusik, Black und Doom Metal, Neo-folk, und Progressive Rock.

Jesse kommentiert: » "A Manifested Nightmare" is about despair and the acceptance of a dark fate. It portrays undefeatable, sinister forces relentlessly pursuing you, leading to an inevitable surrender. Musically, this hauntingly dramatic track is characterized by its hypnotic, repetitive elements, featuring some of the finest piano work I've ever recorded. It’s an ideal soundtrack for sleepwalking through nightmares. «

Delving into the abyss of the human psyche, the album narrates the odyssey of a desperate soul seeking refuge in the shadows of his inner chaos, eventually finding a sombre embrace in the darkness borne from his disintegrating sanity.

Tracklist
1. Overture Limitless Light
2. This Gleaming Eternity
3. A Manifested Nightmare
4. Ambrosia
5. The Drifter
6. A Darkness Within
7. Something Truly Almighty
8. The Crown of All

Website der Band: www.iterumnata.com


ROTTING CHRIST veröffentlichen „Like Father, Like Son“ - vom 20.02.2024, 20:04


Kategorie: Musik

bildRotting Christ haben den Test der Zeit bestanden. Während ihr Name viele Torwächter dazu veranlasst hat, ihre Perlen zu umklammern, sind Sakis Tolis und sein Bruder Themis aus den geschwärzten Katakomben Griechenlands zu einer der beeindruckendsten Bands des Metals aufgestiegen.

Im Echo des Erbes entsteht „Like Father, Like Son“ – eine Hymne, die die zeitlose Botschaft von Stolz, Ehre und dem unbezwingbaren Geist von Rotting Christ widerspiegelt. Die erste Single von Pro Xristou erzählt die tiefe Weisheit des Erbes eines Vaters, ein kraftvolles Zeugnis von Leidenschaft, Liebe und Glauben. Das eindringliche Flüstern eines verstorbenen Vaters bleibt bestehen und prägt die Identität des Sohnes, der in seinem Schatten wandelt.

Unglaublich eingängige Riffs, ergänzt durch Themis' unerschütterlichen Schlagzeugstil, ergeben eine Hymne, die alle Zeiten überdauert. Es ist unmöglich, während des symbolträchtigen Refrains des Liedes nicht Sakis' wilde Zeile „Like Father, Like Son“ mitzusingen, die noch lange nach dem Erklingen der letzten Töne im Gedächtnis bleibt.

Checkt den neuen Song hier an:


Pro Xristou erscheint am 24.Mai über Season of Mist.

"Dear brothers and sisters", Sakis writes. "On behalf of Rotting Christ, I proudly present to you the first video from Pro Xristou. This song is inspired by the strong relationship between a father and son. Covered by a temple of soulful melodies, 'Like Father, Like Son gives you a taste of the epic sound behind our new album. Thanks for your attention. We hope that you'll enjoy this video, as there are many more to come!"

Track-list
1. Pro Xristou (Προ Χριστού) (1:29)
2. The Apostate (5:01)
3. Like Father, Like Son (4:35)
4. The Sixth Day (3:56)
5. La Lettera Del Diavolo (4:01)
6. The Farewell (6:15)
7. Pix Lax Dax (4:33)
8. Pretty World, Pretty Dies (4:51)
9. Yggdrasil (5:04)
10. Saoirse (6:17)
11. Primal Resurrection (Bonus Track) (5:32) - Only Deluxe Editions!
12. All For One (Bonus Track) (3:37) - Only Deluxe Editions!
Total runtime: 55:17


Belgische Black-/Thrasher DEVASTATIÖN veröffentlichen neues Album "Rise Of The Dead" am 22.03.2023 - vom 19.02.2024, 06:04


Kategorie: Musik

albumcoverDie Belgischen Black-/Thrasher DEVASTATIÖN veröffentlichen ihr drittes Album "Rise Of The Dead" am 22.03.2024 via Empire Records.
Den Song "Necronomicon" könnt ihr unten anhören.

TRACKLIST
01. Black Abyss
02. Unholy Ritual
03. Undead
04. Necronomicon
05. Eternal War (For Immortality)
06. Beyond The Arctic
07. Black Winter Night
08. Cathedral of Lost Souls
09. Blood Eagle
10. Into the Void
11. Wild Hunt
(playing time: 41:22 min.)

Band auf Facebook.


Review: They Came From Visions – The Twilight Robes - vom 18.02.2024, 11:46


Kategorie: CD Review

They Came From Visions – The Twilight Robes

»Visionen, oder auch: "Ich höre Stimmen, aber sie sprechen nur zu mir". Wenn diese Stimmen dir dann aber so garstig grollend etwas verkünden dann werden sie sicher nichts von blühenden Landschaften erzählen wie einst der Kohlhelmut.«

Mit klick auf das Cover weiterlesen
they came from visions – the twilight robes
They Came From Visions – The Twilight Robes // 8 von 10 // Black Metal


Neues Album von RECKLESS MANSLAUGHTER im Oktober - vom 17.02.2024, 15:21


Kategorie: Musik

bildFUCKING KILL Records sind stolz das nächste Album der Nordrhein-Westfalen von RECKLESS MANSLAUGHTER rauszubringen. Erwartet nicht weniger wie ein kompromislosses Old-School Brett das den guten alten Geist des DEATH METAL röchelt.

Reckless Manslaughter stehen seit Ihrer Gründung 2008 für rohen Death Metal, der Dich mal schnell und mal schön walzend überfährt, aber dabei eins nie ist: eine Anbiederung an neue Trends.
Es handelt sich um Ihr viertes Full-Length Album, das sie bereits bei Jörg Uken in seinem @Soundlodge Studio aufgenommen haben. Erwartet nicht weniger wie großes Kino!
FUCKING KILL Records werden sich um die Vinyl Version kümmern, und das Spanische Label MEMENTO MORI um die CD Version.

Mehr News zu Songs, Versionen, Artwork,... dann später.
VÖ-Termin: 21.10.2024


Bodyfarm präsentieren neue Single - vom 16.02.2024, 17:51


Kategorie: Musik

bildDie niederländische Dampfwalze Bodyfarm haut ihre neue Single “Retaliate” vom kommenden Album “Malicious Ecstasy” raus.

Here it is! Our brand new single “Retaliate” from our upcoming full-length release “Malicious Ecstasy” on Edged Circle Productions which will be released on the 22th of March.

Checkt den neuen Song hier an:


KHOLD – Premiere des neuen Tracks – Neues Album „Du dømmes til Død“ - vom 16.02.2024, 17:08


Kategorie: Musik

bildDie Norweger KHOLD haben einen zweiten Titel ihres kommenden neuen Albums „Du dømmes til Død“ veröffentlicht, das am 22. März 2024 über Soulseller Records erscheinen soll.

Checkt den neuen Song "Misgrep" hier an:


Das achte Album der Band ist ein Konzeptalbum über Handlanger und verschiedene Menschen, die im Laufe der norwegischen Geschichte zur Todesstrafe verurteilt wurden. Musikalisch weiß man, was geboten wird: heruntergestimmter und mittelschneller Metal ohne jegliche Kompromisse. Groovig, melodisch und jede Menge harte Riffs – KHOLD klingt wie nichts anderes, und genau so sollte es auch sein. Und so wird es auch bleiben.

True. Raw. Primitive. KHOLD. A new grim masterpiece of black dark metal!

Tracklist:
1. Myrdynk
2. Vanviddfaren
4. Skoggangsmann
5. Misgrep
6. Trolldomsdømt
7. Lædel
8. Galgeberg og Retterbakke
9. Dølgsmål


Neues Album von Coffins im März - vom 15.02.2024, 20:24


Kategorie: Musik

bildCoffins veröffentlichen ihr sechstes Album Sinister Oath am 29.März über Relapse Records.

Our 6th full album will be released on March 29th from RELAPSE RECORDS. Contains 9 songs in total.
Axel Harmann who has worked with ASPHYX and MORGOTH etc drew the jacket artworks, and Kam Lee from MASSACRE appears as a guest vocalist for this album. The Japanese edition will also be released at the same time, check it out!


Death Metaller DEICIDE veröffentlichen neue Single "Sever The Tongue" vom kommenden Album "Banished By Sin" - vom 14.02.2024, 21:35


Kategorie: Musik

albumcoverAuf blasphemisch-kontroverse Art und Weise, wie nur sie es können, haben die Death-Metal-Titanen DEICIDE heute, am Aschermittwoch, ihre neue digital Single namens 'Sever The Tongue' veröffentlicht. Ein Akt, der einmal mehr die berüchtigte Einstellung der Band gegenüber religiösen Bräuchen betont und gleichzeitig ihre Vorreiterstellung innerhalb des Genres festigt. Checkt das Teil unten an.
Glen Benton, DEICIDEs ständig provozierender Frontmann, spottet: „Ein Leben sinnlos ans Kreuz genagelt…Euer Wort soll verstummen…“

Der Song dient in diesem Fall nicht nur als Vorbote des langerwarteten Düsterwerks »Banished By Sin«, das am 26. April 2024 via Reigning Phoenix Music erscheinen wird, sondern auch als Vorverkaufsstartschuss des Albums, das das Zeug für einen echten Death-Metal-Meilenstein mit sich bringt. Fans, die die Veröffentlichung der Platte kaum mehr warten können und unter den ersten sein wollen, die DEICIDEs frevelhaftes neues Album zu hören bekommen, können dieses ab sofort hier... vorbestellen.

Obendrein haben DEICIDE erneut gemeinsame Sache mit David Brodsky (My Good Eye: Music Visuals) gemacht, um auch diesen Song derart packend in Szene zu setzen, dass er mit dessen gotteslästerlichem Unterton harmoniert. Unter der Anleitung Brodskys konnte letztendlich nichts Geringeres als eine visuelle Reise durch die Dunkelheit, die jegliche Gesetze missachtet, dabei herauskommen. Produziert wurde der Clip ebenfalls wieder von einem Team um Allison Woest, das ganze Arbeit geleistet hat, um dem Thema Leben einzuhauchen.

»Banished By Sin« ist also endlich in greifbarer Nähe und wartet nur darauf, DEICIDEs Erbe und ihren immensen Einfluss auf das Death-Metal-Genre abermals zu bestätigen. Das Album ist ein Beleg für ihre unbeirrte Leidenschaft für ihre Kunst und wartet mit einem Kollektiv an wilden, nicht minder unapologetisch-blasphemischen Tracks auf.

» Ich steckte einige Jahr in einem finsteren Loch «, erläutert Benton. » In meinem Leben sind einige Dinge passiert, die mich erschüttert und verändert haben, weshalb sich dieses Album zu schreiben anfühlte, als hätte jemand einen Schalter in mir umgelegt. Ich lasse mich nicht mehr davon ärgern, wenn Leute mich daran hindern wollen, das zu tun, was mir am Herzen liegt. Ich habe aufgehört zu probieren, anderen ständig ihre gute Laune zu verderben. Der Kerl, der das Ganze hier losgetreten hat, ist zurück! Es fühlt sich einfach gut an! «

» Musikalisch befinden wir uns wieder in den 1990ern «, ergänzt Benton. » Aber auch modernere Elemente haben ihren Weg auf die Platte gefunden. Prinzipiell klingt sie jedoch schlicht nach DEICIDE. Wir haben eingängige, von mir geschrieben Songs, proggige Stücke aus Steves Feder, aber auch vorab thematisch festgelegte Tracks, für die Kevin verantwortlich zeichnet, aufgenommen. Taylor in der Band zu haben, steht DEICIDE ebenso großartig, weil er ein fantastischer Songschreiber und Musiker ist, der gefühlt alles kann. Letztendlich hat jedes Mitglied drei Songs beigesteuert. Hier prallen wieder meine höchsten Schreie aufeinander und ich denke, dass ich stimmlich über mich hinausgewachsen bin, was mir auch andere bestätigt haben. Ich bin quasi Rumpelstilzchen: Hier, um aus Heu Gold zu machen. Ihr werdet vom Resultat aufs Positivste überrascht sein. «

Tracklist:
01. From Unknown Heights You Shall Fall
02. Doomed To Die
03. Sever The Tongue
04. Faithless
05. Bury The Cross...With Your Christ
06. Woke From God
07. Ritual Defied
08. Failures Of Your Dying Lord
09. Banished By Sin
10. Trinity Of None
11. I Am I...A Curse Of Death
12. The Light Defeated



Quelle: Reigning Phoenix Music


Party.San Open Air 2024: US-Black Metaller AKHLYS bestätigt - vom 13.02.2024, 13:19


Kategorie: Musik

bandfotoDie US-Black Metaller AKHLYS sind für das Party.San Metal Open Air 2024 bestätigt worden.
» AKHLYS aus Colorado bringen eine ganz eigene Aura mit, die, auch im derzeit heiß befeuerten Black Metal Sektor, nur schwer zu vergleichen ist. Musikalisch irgendwo zwischen Blut aus Nord und The Ruins of Beverast angesiedelt, bietet das Quintett finstere Aura bei zugleich massiven Sound, garniert mit keifenden Vocals und einem unnachgiebig hämmernden Schlagzeug.
- - - - - - - - - - - - - - - -
AKHLYS from Colorado bring with them an aura all of their own that is difficult to compare, even in the currently hot Black Metal sector. Musically located somewhere between Blut aus Nord and The Ruins of Beverast, the quintet offers a sinister aura with a massive sound, garnished with nagging vocals and relentlessly pounding drums.«


Das PSOA findet vom 8.8. - 10.8.2024 in Schlotheim statt.


Svart Records ist stolz, das erste offizielle Live-Album der Kult-Death-Doom-Band Winter zu veröffentlichen! - vom 12.02.2024, 18:40


Kategorie: Musik

bildIm August und September 2012 nahm Winter an der Konzertreihe „Power of the Riff East/West“ in Kalifornien und New York teil. Nachdem sie zunächst mit Bands wie Pelican und Noothgrush an der Westküste gespielt hatten, kehrten Winter am 2. September in ihre Heimatstadt New York zurück und spielten mit ihrer besten Besetzung eine Show im Warschauer Stadtteil Brooklyn; Stephen Flam/Gitarre, John Alman/Bass und Gesang, Jim Jackson/Schlagzeug und Original-Keyboarder Tony Pinnisi, der zum ersten Mal seit der Aufnahme der LP „Into Darkness“ im Jahr 1989 mit der Band spielte.

Der seltene Auftritt dieser Performance in Brooklyn mit all ihren Klassikern wie „Servants of the Warsmen“, „Power and Might“, „Destiny, Eternal Frost“ usw. wurde aufgezeichnet und wird nun hier allen Fans präsentiert. Dabei handelt es sich nicht um eine billige, von Nostalgie getriebene Wiedersehensauszahlung, sondern um einen echten und rohen Deal.

Oppression Freedom Oppression (Reprise)
Servants of the Warsmen
Goden
Power and Might
Destiny
Eternal Frost
Into Darkness


HIDEOUS DIVINITY veröffentlichen neue Single "The Numinous One" vom kommenden Album "Unextinct" - vom 12.02.2024, 08:44


Kategorie: Musik

albumcoverAm 22.03.2024 erscheint das neue Album von HIDEOUS DIVINITY. Das Album wird den Namen "Unextinct" tragen und via Century Media/Sony Music veröffentlicht werden. Als Appetithappen wurde die neue Single "The Numinous One" online gestellt. Checkt den Hassbatzen unten an.

Hideous Divinity zur neuen Single: » 'The Numinous One' is the perfect paradigm of our new album. Everything you will find on Unextinct is there. Visually, a relentless descent into a new dimension of horror where, in a world that just survived a shipwreck, we evoke and reawake an entity that escapes our control and... bites us back. Like Lucy, we freeze in awe and horror and succumb to this impersonal, uncontrollable predator that brings extinction. Like the rat soldiers, we kneel in front of the abyss of pestilence, unable to look away. Musically, a new version of the appalling death metal monster that continues the path of Simulacrum. Join us in this first chapter of the most brutal horror soundtrack you'll ever experience.«

Trackliste:
1. Dust Settles On Humanity
2. The Numinous One
3. Against The Sovereignty Of Mankind
4. Atto Quarto The Horror Paradox
5. Quasi-Sentient
6. Hair Dirt Mud
7. More Than Many Never One
8. Der Verlorene Sohn
9. Mysterium Tremendum
10. Leben Ohne Feuer


Coffin Storm: Heavy Heavy Doom mit Apollyon (AURA NOIR), Bestial Tormentor (INFERNÖ) & DARKTHRONE's FENRIZ am Mikro - vom 12.02.2024, 06:40


Kategorie: Musik

coffin%20storm%20bandfotoCoffin Storm sind eine Epic Heavy Heavy Doom Combo aus Norwegen mit namhaften Mitgliedern, die da wären: Apollyon (Aura Noir/Lamented Souls), Bestial Tormentor (Infernö/Lamented Souls) & DARKTHRONE's FENRIZ am Mikro.

Nun steht das Album "Arcana Rising" mit sechs Songs und 45 Minuten Spielzeit in den Startlöchern.
» With production overseen by Apollyon himself, ‘Arcana Rising’ truly channels & encapsulates the spirit of the 80s, with inspiration from such masters of metal as Candlemass, Pentagram, Metallica & early Kreator, with musical nods to early Paradise Lost & Cathedral from the more extreme side of the doom spectrum, as well as including traces of the DNA from Apollyon & Bestial Tormentor’s own prior work together with their cult doom act Lamented Souls, to create a sensational and majestic opus. «
Die Scheibe erscheint am 29.03.2024 via PEACEVILLE.

Das Mastering wurde von Jack Control im Enormous Door (Darkthrone) erledigt. Das Coverartwork kommt vom polnischen Künstler Maciej Kamuda.

Die Debut-Single "Over Frozen Moors" könnt ihr hier ansehen:


album%20coverTracklisting
1. Over Frozen Moors [06:08]
2. Arcana Rising [06:47]
3. Open the Gallows [10:26]
4. Eighty-Five And Seven Miles [07:18]
5. Ceaseless Abandon [06:57]
6. Clockwork Cult [07:21]

Bandwebsite: Facebook


Punker Das Frivole Burgfräulein veröffentlichen ihr neues Album "Kalsarikännit" am 8.3.2024 - vom 10.02.2024, 10:04


Kategorie: Musik

album%20coverDie „Weltmeister des Strandpunk“, Das Frivole Burgfräulein, starten in das dreiunddreißigste Jahr ihres Bestehens und könnten kaum vielseitiger sein.
Fast 8 Jahre nach ihrem letzten Longplayer schüttelt das „literarische Quartett, mit den Irrsinns-Liedern“ ein genreübergreifendes Album aus dem Ärmel.
Beginnend in einem weltweiten Lockdown, nahmen die vier Bandmitglieder, um Sänger Bela Amadeus Beimer, alle Songs des Albums, getrennt voneinander, jeder für sich, allein zu Hause (meist besoffen in Unterwäsche) auf und behielten dieses bis zur letzten Note bei.
Ausnahmen bilden lediglich die beiden, bereits vorher aufgenommenen, „Gott sei Punk“ Songs, die ursprünglich für eine eigene EP des gleichnamigen Festivals gedacht waren, und ihr Evergreen „Eigentor“, welcher hier neu interpretiert wird.
„Kalsarikännit“ ist ein Album liebevoller Kuriositäten. Es ist ein Potpourri verschiedener Musikstile, das Single- und Sampler-Veröffentlichungen der letzten Jahre sowie neue und neu interpretierte Songs vereint. Jedes Genre wird dargeboten, als hätten die Band nie etwas anderes gemacht. Begleitet von einem Spielmannszug marschieren sie durch verrauchte Bluesbars und interpretieren 90er-Jahre-Hits zu Demo-Smashern neu. Hymnische Albernheiten findet den Weg in ernstere Grungen-Nummern und appellieren an die Szene, welches, wie immer bei der Band, mit Augenzwinkern serviert wird.
Man kann den „Klassenclowns“ manches vorwerfen, aber nicht, dass ein Song wie der andere klingt.

Und so sind auch die einzelnen Varianten des Vinyl mehr als einseitig. Insgesamt wird es vier verschiedene Versionen des Albums auf Schallplatte geben und jede für sich ist ultra stark limitiert.

Der offizielle Vorverkauf startet am Freitag den 09.02.2024 hier... und der offizielle Release Termin ist Freitag der 08.03.2024

Quelle: Noisy Plastics Records


Party.San Metal Open Air mit BATUSHKA und ETERNAL CHAMPION - vom 09.02.2024, 17:59


Kategorie: Musik

bildDas Party.San Metal Open Air 2024 stellt die Bands BATUSHKA und ETERNAL CHAMPION vor.

BATUSHKA
Orthodox schwarzmetallisch wird es mit Batushka (bevor Rückfragen kommen - es handelt sich dabei um Krzysztof Drabikowskis Batushka)! Die Band fährt nicht nur musikalisch so einiges auf, sondern kann auch mit opulentem Bühnenbild glänze. Eine wahre Freude für die Sinne


bildETERNAL CHAMPION
Eternal Champion.. der Name ist euch zu klischeebehaftet? Dann wartet mal ab bis ihr die Mucke gehört habt! Absolut epischer Heavy Metal in bester Anlehnung an die großen Manilla Road. Das wird großartig!


Black Metaller MERRIMACK: Single "Under the Aimless Spheres" vom kommenden Album "Of Grace and Gravity" online - vom 09.02.2024, 10:21


Kategorie: Musik

merrimack%20album%20coverDie Black Metal Band MERRIMACK aus Frankreich hat mit "Under the Aimless Spheres" eine weitere Single vom kommenden Album "Of Grace and Gravity" veröffentlicht. Checkt das Teil unten an. Das neue Album erscheint am 8.3.2024 via Season of Mist.

» The lyrics, laden with poetic intensity, evoke a journey through the tormented landscapes of the soul. "We hope in her loins for the assumption, The oath is palavered at her breast," beckons a cryptic exploration of faith and disillusionment, while "Far from the south of descend, We must confront our gravities" challenges the listener to confront the weight of their existence. «

Tracklist
1. Sulphurean Synods (6:42)
2. Sublunar Despondency (7:07)
3. Dead and Distant Clamors (5:35)
4. Wounds that Heal (6:44)
5. Starving Crowns (8:05)
6. Under the Aimless Spheres (7:01)
7. Embalmer’s Wine (6:59)
Total: 48:13


Benighted veröffentlichen schaurige erste Single „Scars“ - vom 08.02.2024, 20:08


Kategorie: Musik

bildBENIGHTED sind bereit, das Makabre zu entfesseln, wenn sie ihr neuestes Album Ekbom ankündigen. Dieses neue Studioalbum in voller Länge pulsiert vor Brutalität und erzählt eine Geschichte psychologischen Horrors. Das Album spielt auf die wahnhafte Parasitose an, ein Syndrom, bei dem Menschen hartnäckig glauben, direkt unter ihrer Haut von Insekten und Käfern befallen zu sein.

A syndrome that is aptly represented on the album's first single Scars. The song blasts straight into ultra-rapid riffs and Julien Truchan's signature pig-squeal. While rhythmically impressive, Scars also displays BENIGHTED ability to interlace their in-your-face style with clever drum breaks and harmonic passages. Creepy, gruesome and absolutely brutal, the band's ready to absolutely melt faces once more.

Ein atemberaubendes Musikvideo, erstellt von Kick Your Eye Productions, begleitet die Single und ergänzt den Titel optisch meisterhaft:


Tracklist
1. Prodrome (1:19)
2. Scars (3:15)
3. Morgue (3:22)
4. Le Vice des Entrailles (3:06)
5. Nothing Left to Fear (2:44)
6. Ekbom (3:42)
7. Metastasis (3:33)
8. A Reason for Treason (3:18)
9. Fame of the Grotesque (2:20)
10. Scapegoat (2:22)
11. Flesh against Flesh (3:18)
12. Mother Earth, Mother Whore (4:28)
Total runtime: 36:48


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]