Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

massive assault - unholy trinity madness
Band:
Massive Assault
Album:
Unholy Trinity Madness
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
7:28
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1361
Views:
292

Review

Beim ganzen OSDM Worshipping der letzten Jahre sind Massive Assault immer irgendwie untergegangen, warum weiss ich selbst nicht so genau. Überzeugenden Veröffentlichungen, energiegeladenen Liveshows, eigentlich ist alles gegeben was der Fan braucht. Und auch die neue 7inch zeigt die Band wieder von der stärksten Seite.

2 Geschosse sind auf "Unholy Trinity Madness" zu finden, beide finden sofort den Weg ins Ziel. Der Titelsong kommt etwas schleppender ums Eck und beeinhaltet alle Zutaten die eine Deathwalze braucht. Fetter Sound, grooviger Marschrhythmus, mitgrölkompatibler Chorus - fertig ist das Teil und brennt sich eine Schneise ins Gehör.
"Stumpers" betont die D-Beat/Crust/Punk Seite des holländischen Trios und knallt dir unbehandelt und direkt in die Kauleiste. No Mery for the Weak.
"Gewinner" des Zweikampfes ist für mich die A-Seite da der Titeltrack bei mir einfach besser reinläuft und das Blut in Wallung versetzt.

Insgesamt gut aufgemacht inklusive ironischem Coverartwork zum Thema "Unholy Trinity Madness". Das Beiheft mit Texten und allen nötigen Infos machen die 7Inch zu einer runden Sache. Das kann ich beurteilen da die Scheibe mir im Original vorliegt, sprich als Vinyl. Sehr lobenswert, das darf ruhig öfters passieren.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1.Unholy Trinity Madness 03:56
2.Stumpers 03:30

Weitere Links







Die letzten 2 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum