Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

darkthrone - eternal hails
Band:
Darkthrone
Album:
Eternal Hails
Genre:
Black Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
41:25
Wertung:
7 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1476
Views:
217

Review

Kenner und Fans dürften das neue Album der Norweger schon besitzen, somit hier nur eine kurze Zusammenfassung.

Es hatte sich in den letzten Jahren ja schon angekündigt, mit Black Metal im eigentlichen Sinne haben Darkthrone (vorerst) abgeschlossen. Das setzt sich auch bei "Eternal Hails" fort: die Titel sind länger, unter 7 Minuten fliegt keiner durchs Ziel. Das Tempo wurde gedrosselt, stellenweise runter bis in doomige Gefilde. Das passt aber gut zu den klanglich ganz und gar ursprünglich gehaltenen Titeln die stimmungsmässig wieder in Schritt rückwärts in der Musikgeschichte darstellen. Erste Welle Blackmetal plus diverses davor was dann zu Blackmetal führte sind die tragenden Säulen der Scheibe.

Ich denke im nachhinein könnte "Eternal Hails" als richtungsweisende Scheibe gelten, je nachdem wohin die Reise in Zukunft geht. Aktuell wirkt das Album für mich etwas zerrissen und unentschlossen, als Beispiel einfach mal "Hate Cloak": einerseits will man erhabene Melodien mit einbauen und irgendwo in Richtung klassischer Metal/Doommetal/Kauzmetal schwenken, ist dann aber doch nicht so mutig und möchte den schwarzen Wurzeln treu bleiben.
Für das was die Titel an musikalischem Futter bieten sind sie mir einfach zu lang, die Richtungswechsel nicht immer schlüssig und ausgereift. Eventuell soll das sogar so sein um eine unbequeme Aura aufrecht zu erhalten, ich finde dadurch aber keinen wirklichen Zugang zu den Titeln. Es tauchen immer wieder gute Elemente auf, die reichen mir aber nicht um das Gesamtbild spannend zu halten.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1. His Master`s Voice [07:17]
2. Hate Cloak [09:16]
3. Wake of the Awakened [08:24]
4. Voyage to a North Pole Adrift [09:24]
5. Lost Arcane City of Uppakra [07:02]

Weitere Links







Die letzten 6 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum