Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Livebericht zu Gaahls Wyrd, Tribulation, UADA und Idle Hands im Viper Room in Wien am 02.03.2019


Flyer
Im Rahmen ihrer Northern Ghost Tour machten GAAHLS WYRD auch Halt in Wien und prsentierten unter anderem den Titel Song des am 31.05.2019 erscheinenden neuen Albums GastiR Ghosts Invited.

Mit TRIBULATION aus Schweden als Co-Headliner sowie den beiden US-Bands UADA und Idle Hands vorab ein Kontrastprogramm, dementsprechend gemischt auch das heimische Publikum.
GAAHL in Wien, natrlich ausverkauft obwohl ich mir nicht sicher bin, ob das Groteils auch UADA geschuldet war.

Vermummt in Kapuzen, wie so manch andere Band im Moment, Nebel, Kaltlicht, monoton, so prsentierten UADA sich und ihr Material. Vielen Anwesenden hat es gefallen, da der Andrang vor der Bhne nicht nachlie.
Einen positiven Eindruck haben dann die Schweden TRIBULATION leider nicht hinterlassen, die Reihen leerten sich. Sie konnten an diesem Abend nicht nur mich nicht berzeugen. Rucherstbchen, Tanzschuhe, Schleier und endlos gleiche eingngige Monotonie, sorry der Hype um diese Band ist fr mich nicht nachzuvollziehen.
Foto: Gaahls WYRD
Gaahls WYRD
Nun aber zum Headliner dieses Abends: GAAHL, eine Legende des norwegischen Black Metals, gab uns die Ehre. GAAHLS WYRD erffneten mit dem groartigen Song STEG, intensiv, eindringlich, packend. Die Stimme von Gaahl getragen vom Rhythmus der Gitarren seiner Musiker. Ein Erzhler, hypnotisch und charismatisch, Augen zu und nur diese Stimme einsaugen. Was fr ein Intro!
Es folgten Carving a Giant und Aldrande Tre, gefolgt von From the Running of Blood sowie Till Minne. Ghosts Invited gab nun einen Vorgeschmack auf die anstehende Gaahls Wyrd Verffentlichung. Wir hrten Awake und Wound upon Wound, sowie eine weitere Auswahl an God Seed,
Foto: Gaahls WYRD
Gaahls WYRD
Trelldom und Gorgoroth Material. Als Abschluss der heutigen Setlist fungierte Prosperity and Beauty.
Der Vorteil der Konzertlokation war sicherlich die Nhe, das Hautnah-Erlebnis. Es war eine starke und intensive Darbietung eines ausdruckstarken und intensiven Frontmanns, begleitet und groartig untersttzt von Lust Kilman (God Seed), Ole Hartvigsen (Kampfar) und Bassist Eld (u.a. Taake).
Sie spielen diesen August auf dem SUMMER BREEZE Open Air. Ich freue mich schon auf das neue Material und auf eine Band, die den Fans das geben, das sie erwarten: Black Metal vom Feinsten.
Bericht und Fotos von ,