Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

grave miasma - endless pilgrimage
Band:
GRAVE MIASMA
Album:
Endless Pilgrimage
Genre:
Metal
V-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
ElWiz, www.hell-is-open.de
ID:
835
Views:
593

Review

Im aktuellen Slang wrde man wohl sagen, da die britische Formation GRAVE MIASMA zum "heiesten Schei im Death Metal - Underground" zhlt. Zusammen mit den Griechen DEAD CONGREGATION und letztens auch CRUCIAMENTUM ( mit denen GRAVE MIASMA eine Zeit lang scheinbar personell irgendwie verflochten gewesen sind ) gehrt man jedenfalls zu den am meisten gelufigen Bands, wen es um das okkulte, dstere Untergenre geht, das den Death Metal seit einiger Zeit stark geprgt hat. Nach zwei EPs verffentlichte die Band 2013 mit "Odori Sepulchorum" ein verdammt starkes Album, durch das GRAVE MIASMA bei ihren Anhngern endgltig eine Art Kultstatus erreichten. Mit "Endless Pilgrimage" legt man jetzt wiederum in Form einer EP nach, die es aber auf eine recht stattliche Spielzeit von ber 33 Minuten bringt.
Stilistisch spinnt GRAVE MIASMA den Faden wie gewohnt weiter: "Endless Pilgrimage" bedeutet einmal mehr ein Lehrstck an dsterster, abgrundtief bse klingender Musik, die auf manchen Hrer gar bengstigend oder zumindest verstrend wirken drfte. Mittlerweile halte ich bei dieser Art von Death Metal den Einsatz von Kopfhrern unabdingbar, um die immense Tiefe zu erfassen, die sich einem da auftut. Was in der falschen Stimmung / Erwartung ersteinmal das totale Chaos zu sein scheint, kann so zu einem dunklen Strudel werden, der einen immer tiefer hineinzieht, bis man sich schlielich in einer Art vertontem Orkan befindet, aus dessen schier undurchdringlicher musikalischer Gewalt doch noch die Stimme zu einem durchdringt, whrend auch hier und da Dinge wie Sitarklnge oder melodische Gitarren aufblitzen. Egal, ob man das Tempo beschleunigt oder zurckfhrt, GRAVE MIASMA klingen durchgehend bedrohlich und mchtig.... und va hart !
Natrlich liegt die musikalische Ausrichtung hier weitab vom Massengeschmack und jedem, der seine Musik am liebsten strukturiert und glattgebgelt hrt, wird nach ein paar Minuten der Angstschwei auf der Stirn stehen. Aber sollte derjenige sich auf "Endless Pilgrimage" einlassen und den 5 Songs ein paar Durchlufe gnnen, so knnte es schon passieren, da ihn das dunkle Loch ebenfalls verschluckt.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist






Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 2 Forumbeitrge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum