Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

mystik - mystik
Band:
Mystik
Album:
Mystik
Genre:
Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
37
Wertung:
6 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1320
Views:
809

Review

MYSTIK gelten wohl irgendwie als neue grosse Hoffnung im schwedischen Heavy/Speed Metal Bereich, aber bis zur Spitze fehlt dann doch noch etwas.

Musikalisch ist das lupenreiner klassischer Heavy Metal europäischer Bauweise an dem man gar nix zu meckern hat wenn man diese Richtung mag. Und im Gegensatz zu vielen männlichen Kollegen die versuchen wie eine Frau zu singen steht hier eine Frau am Mikro die überzeugen kann. Mir gefällt es das das Material viel frischen Wind mitbringt, die Songs sind gut durcharrangiert und einfach "catchy". Mehr aber auch nicht, die Titel folgen meistens dem selben Muster und sind mir einfach zu brav. Dadurch das sie allen Ecken und Kanten beraubt wurden kann man sie zwar schön mitträllern, viel Substanz bieten sie aber nicht.
Somit bleibt "Mystik" für mich eine Platte die man bei gutem Wetter mal im Auto durchleiern lassen kann, die in eine Playlist aufgenommen werden und somit titelweise immer wieder mal auftauchen. Die Scheibe tut keinem weh, läuft unkompliziert durch und nervt nicht. Aber ist dadurch auch weniger anspruchsvoll weil die Titel halt meistens nach der selben Schablone aufgebaut sind. Da ist noch Luft nach oben, auch beim Klang dem irgendwie die Power fehlt um einzuschlagen.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Kommentare

Es wurde bisher 1 Kommentar abgegeben.

Tracklist

1. Into Oblivion
2. Nightmares
3. Ancient Majesty
4. Gallows Hill
5. Lake of Necrosis
6. Hellish Force
7. Bleed for the Night
8. Mystik
9. Ritual (Outro)

Weitere Links





Die letzten 2 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum