Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

infest - addicted to flesh
Band:
Infest
Album:
Addicted to Flesh
Genre:
Thrash Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
31:00
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1024
Views:
458

Review

Der Name könnte euch bekannt vorkommen, gibt es doch laut Metal Archives 7 Bands mit dem selben Bandnamen und ich denke da sind noch nicht mal alle erfasst (z.B. die amerikanischen Powerviolence Pioniere).
Hier dreht sich alles aber um die serbischen Infest, gegründet 2002 mit einer stattlichen Anzahl von 8 Veröffentlichungen verteilt über Demos, EP`s und Alben. Letztes Lebenszeichen war die 2014er Platte "Cold Blood War".
Auf "Addicted to Flesh" weicht man nicht vom eingeschlagenen Weg ab sondern verfeinert die Fahrspur. Track Nummer 3 gibt die Richtung vor, "Deathrash Legion 666". Fein bollernd durchpflügen die Serben in 8 verschiedenen Variationen den Acker und geben dem Hörer alles was es braucht um Kopf und Faust in Bewegung zu versetzen.
Treibendes Drumming, flotte Gitarrenläufe mit kurzen Soloeskapaden die Richtung Südamerika schielen und ein Sänger dessen wütendes Gebelle bestens dazu passt. On Top gibt`s noch bestens mitshoutkompatible Passagen.
Dabei schöpfen sie aus ihrem reichlich vorhandenen Erfahrungsschatz der vergangenen Jahre, überflüssigen Ballast sucht man vergebens. Braucht es bei zwei Gitarren auch nicht, die sorgen für genug Druck und Abwechslung im Gehörgang. Für mich könnten Infest ruhig des öfteren mal das Tempo etwas rausnehmen und groovebetonter agieren, in "Nailed to your spine" funktioniert das sehr gut.
Wenn ich über 666 Ecken einen Zusammenhang zwischen dem Label, dessen Heimat, der Vergangenheit und der Band herstellen wollen würde dann könnte ich sagen: Auf dem Fuck the Commerce (R.i.P) Festival in Torgau hätte die Band bestens ins Billing gepasst und dort für brennende Beton gesorgt.
Deaththrash Legions, ihr müsst zugreifen. Alle die unverbautem, trendbefreitem Death und Thrash nahestehen sollten die neue Scheibe der Serben auch mal antesten.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1. Intro
2. Hail The Mother War
3. Deathrash Legion 666
4. Addicted To Flesh
5. I Bring You War
6. Nailed To Your Spine
7. Stigmatized
8. The Blind One Leads The Way
9. The Awakening Failed

Weitere Links







Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum