Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

gods forsaken - in a pitch black grave
Band:
Gods Forsaken
Album:
In A Pitch Black Grave
Genre:
Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
42:07
Wertung:
8.5 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Styx
ID:
983
Views:
986

Review

Einige der besten Projekte/Bands, die ich in den letzten Jahren hören durfte kamen aus der Feder von Anders Biazzi. Dazu gehören Blood Mortized und Just Before Dawn. Nachdem letzten Blood Mortized Album hat der Sänger die Band verlassen und das Band Karussel hat sich auch noch etwas bewegt und nach ein paar Gigs verschwand und einem letzten Demo Song löste sich die Band auf. Pelle und Gustav haben Reek Of Martyr gegründet und Anders hat sich Brynjar Helgetun (Liklukt) und Jonny Petterson (Ashcloud/Just Before Dawn/Wombbath) geschnappt und die Band Gods Forsaken gegründet. Lasst euch nicht von den Pseudonymen der Band Mitglieder täuschen (Dr. Caligari ist Jonny, Mr. Schweick ist Anders und Mr. Harbinger ist Byrnjar).
Was uns hier erwartet ist räudiger Old-School-Schweden-Death der aber nicht als direkte Fortsetzung von Blood Mortized gesehen werden soll, dennoch ist Anders typisch düsterer und melodischer Gitarrenstil vorhanden, der die Platte auflockert und mit der ein oder anderen Überraschung aufwartet und die klassischen Metal Einflüsse von Mr. Schweick ans Tageslicht bringt. Neben dem Youtube-Track „Born Of Blasphemy“ möchte ich den Leuten auch „Ashes Of The Dead“, den Titeltrack und „An Odyssey Of Broken Bones“ ans Herz legen. Eine großartige Platte die sich nicht hinter den großen Namen zu verstecken braucht und definitiv den Weg in meine Jahres Top 10 finden wird.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Kommentare

Es wurden bisher 3 Kommentare abgegeben.

Tracklist

01. In A Pitch Black Grave
02. By Hate He Comes
03. Born Of Blasphemy
04. Ashes Of The Dead
05. Black Winds Of Genocide
06. Curse Of The Serpent
07. Souls Torn Apart
08. An Odyssey Of Broken Bones
09. Chronicles Of A Maniac

Weitere Links

Bandwebsite:






Die letzten 2 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum