Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

gxsxd  - the adversary
Band:
GxSxD
Album:
The Adversary
Genre:
Death Metal
V-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
ElWiz, www.hell-is-open.de
ID:
886
Views:
548

Review

Wer nach eigenstndigen Bands sucht oder besonderen Wert auf Innovationen legt, der ist hier falsch. Soviel gleich vorab. Smtliche Adjektive, die die Aufmersamkeit auf eine Band zu lenken verstehen, werden ber Bord geworfen. Es ist ein Satz, der alles perfekt beschreibt:
GxSxD sind die japanischen VADER. Und ihr zweites Album "The Adversary" macht tierisch Laune. Hier wird einem der Triggertod um die Ohren geprgelt,da es eine Freude ist. Die Drums knattern zB in "The Abyss" wie zu Zeiten von "Litany" und der Herr am Mikro entspricht dem stimmlichen Zwilling von Vaders Peter. Das Schne daran ist, da smtliche Songs einfach geil geworden sind ! Vielleicht sogar so gut, da dieses Album den einen oder anderen Fan, der den Weg der Polen spter nicht mehr mitgehen wollte, trsten kann. Oh Mann, wie werden Anhnger gewisser aktueller Death Metal - Ausrichtungen die Asiaten hassen ! Aber diejenigen, die auch Freude an glnzend sauber poliertem Todesstahl haben knnen ( Fans von Bands a la KATAKLYSM oder eben VADER ) werden vor Freude mit mir jauchzen. Wer mehr ber den Sound von GxSxD wissen mchte, kann sich einfach ein paar VADER- Reviews reinziehen.Die Japaner drften echt die geilsten wie schamlosesten Copycats sein, die mir je untergekommen sind und ICH LIEBE SIE DAFR !!! In meiner Begeisterung wrdige ich "The Adversary" mit entsprechender Wertung:


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist