Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

karloff - raw nights
Band:
Karloff
Album:
Raw Nights
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
20
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1382
Views:
576

Review

Ganz neu ist das irgendwie nicht, wenn ich die Infos richtig deute wurden hier zwei Demo´s, Ep`s oder was auch immer zusammengepackt. Müsst ihr selber mal gucken wenn ihr das genauer wissen wollt.

Wer oder was sind Karloff? No Friends, wie der erste Titel schon sagt. Karloff sind der eine Absacker am Tresen zuviel. Karloff ziehen danach laut grölend mit dir um die Häuser und kotzen in versiffte Ecken. Karloff sind der Kater der dir am Tag danach als erstes entgegenschreit.
Übellaunig, abgefuckt, antialles. Mittelfingerpunkrock ala Turbonegro trifft auf Mittelfingerblackdeath ala Darkthrone, das alles gepaart mit der alkoholgetränkten Leidenschaft von Whiskey Ritual. Drei Akkorde für ein Hallelujah, das Teil würde sich gut auf einem leicht leiernden Tapedeck machen. Dazu hockt man dann unter der Brücke und betrinkt sich mit Billigbier. Aber bitte alleine, wegen Corona und so. Kannste also auch zuhause bleiben. Und dich betrinken. Mit Billigbier. Und "Raw Nights" abfeiern, die Titel kann man prima auch mit 3 Atü noch mitgrölen.
Geiles Teil, ohne Drumherum direkt ins Gesicht. Primitiv und dennoch voller Emotionen, jeder Titel für sich eine kleine Hymne an den Untergang. Macht Laune, wenn auch eher schlechte.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1.No Friends 02:11
2.I Like Blood 02:43
3.Faces of Doom 01:17
4.Kill the Masters 03:17
5.Bastard of the Night 03:46
6.Fright Fever 01:54
7.Destroy the Future 02:32
8.Tonight or Never 01:42

Weitere Links





Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum