Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

cntmpt - towards neglect
Band:
Cntmpt
Album:
Towards Neglect
Genre:
Black Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
42
Wertung:
8.5 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1268
Views:
551

Review

Die Kaderschmiede von Into Endless Chaos Records hat ein neues Kind geboren, Cntmpt sind ebenso eine Kreatur aus dem Leipziger Untergrund der scheinbar grenzenloses Potenzial hat. Das Klangbild bleibt der gewohnten Qualität treu die man auch schon aus dem Dunstkreis von Vidargängr, Antlers und Co kennt und liebt.
Auffällig ist der dezente wavige Touch der in "Site Of Vastness" zum ersten Mal zu hören ist, im speziellen durch diese markante Gitarrenmelodie die auch von The Cure beeinflusst sein könnte. Wer jetzt etwas zusammenzuckt der sei beruhigt, im weiteren Verlauf des Titels führen Cntmpt den Hörer zuverlässig ins lichtlose Chaos.
Ein zweites Detail ist der Gesang, wenn man ihn den so nennen mag. Den Gesang im normalen Sinn gibt es nicht zu hören, hier dient die Stimme eher als weiteres Instrument. Durch die stellenweise recht ruhige Vortragsweise hat sie fast was meditatives und ist so der Gegenpol zur ruppigen Schlagkraft der Instrumentenfraktion.
Meditativ ist auch irgendwie das richtige Stichwort zur Musik, die Titel arbeiten sich, stehts abwärts gerichtet, auf zermürbende und pessimistische Weise durch die Gehörgänge und variieren ihre Performance dabei in kleinen Schritten - es zählt das grosse Ganze. Dazu passt bestens der verhallte, nebelige Klang der die Kanten glättet ohne die Intensivität zu verwischen. Black Metal wie er sein soll...
Noch etwas hervorzuheben macht somit keinen Sinn, hier muss jeder einfach selbst reinhören um zu erkennen ob er damit etwas anfangen kann. Leicht machen sie es dem Hörer nicht, aber wir reden hier ja auch nicht von Fahrstuhlmusik. "Towards Neglect" fasziniert durch seine beklemmende Aura und ist trotzdem voller Leidenschaft und Strahlkraft. Ein vierzehnminütiges Monster wie "Wyrd" verlangt dem Hörer einiges ab und "Towards Neglect" geht in seiner Gesamtheit aufgrund der Kompromisslosigkeit der Band auf jeden Fall nicht spurlos am Hörer vorbei. Doch ist man der Rauschhaftigkeit der Kompositionen erstmal erlegen und hat einen Weg ins Dunkle gefunden dann will man nicht mehr zurück.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1.Ascend Through Winds 01:07
2.Site Of Vastness 07:37
3.Gravity 05:46
4.Fire Theurgy 07:59
5.The Arrival 01:31
6.Wyrd 14:03
7.Magical Herbs 03:08

Weitere Links

Bandwebsite:




Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum