Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

anarchos - invocation of moribund spirits
Band:
Anarchos
Album:
Invocation of Moribund Spirits
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
39:00
Wertung:
6 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1109
Views:
809

Review

"ANARCHOS play total death metal for total death metal maniacs"
So sagt es der Bandcamptext, und das stimmt so auch. Firlefanzfreier Deathmetal aus`m Tulpenländle der schön knarzig und eiterig rüberkommt. Allerdings sind die Jungs zu sehr in ihrer eigenen Schublade gefangen und lassen wenig bis gar keine anderen Einflüsse zu. Gitarre und Schlagzeug bleiben leider auch in der genrebeschränkten eigenen Welt und klingen dadurch wie viele andere Bands auch.
Das ist im Endergebnis gar nicht so negativ da sie ihre Sache gut machen und nicht nur primitiv rumholzen, abwechslungsreiches Songwriting sucht man aber vergebens. Der Frontgrunzer reisst da auch keine Bäume mehr aus auch wenn er fein angepisst rüberkommt. Aber seine Gesangsarbeit ist doch zu sehr limitiert und bleibt im selben Schema.
Also ein gutes Album aus dem Nachbarland, mehr aber auch nicht. Und "gute" Alben gibt es schon genug auf dem Markt, Anarchos haben nichts um aus der breiten Masse hervorzustechen. Klassischer Deathmetal mit schwedischer Färbung der gut durchläuft aber nicht hängenbleibt. Und leider hört man auch nicht raus das hier zwei Gitarristen am Werk sind.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Kommentare

Es wurden bisher noch keine Kommentare abgegeben.

Tracklist

1. Far Beyond Infinity
2. Cursed Gift
3. Retribution of the Doomed
4. Through Whom They Crawl
5. Dominions of Blasphemy
6. Cold Funeral
7. Deformed Abomination
8. Initiating Lawless Rites
9. Nacentes Morimur

Weitere Links







Die letzten 2 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum