Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

in aeternum  - the blasphemy returns
Band:
IN AETERNUM
Album:
The Blasphemy Returns
Genre:
Black Metal
V-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
ElWiz, www.hell-is-open.de
ID:
881
Views:
574

Review

"Natrlich" war mir der Name IN AETERNUM bisher unbekannt und "The Blasphemy Returns" ist somit mein erster Kontakt mit der Musik der Schweden, die ihr Debtalbum "Forever Blasphemy" laut Infozettel 1999 verffentlicht haben und seit ihrem vierten und letzten Longplayer anno 2005 quasi im Stand by- Modus waren. Am 14.10.2016 ist nun der Tag, an dem es ein neues Lebenszeichen der Band in Form einer 4Track - Ep gibt. Und die schreit nach mehr, denn das Soundgebru hat mich tierisch aus den Latschen geballert. Die Jungs haben genau das richtige Mischverhltnis fr die absolut tdliche Schwrze gefunden. Das Chaotische des Black Metals wird unter Zugabe von machtvoll vernichtendem Death Metal und einem richtig drckenden Sound quasi in kontrollierte Bahnen gelenkt. Das ergibt die totale Geilerei !
"The Blasphemy Returns" beinhaltet neben zwei neuen Songs noch eine Neueinspielung des Debt - Openers sowie eine Coverversion.Wie gesagt, das Ding killt ! So kann man sich die mageren vier Geschosse bei einer Gesamtdauer von unetr 18 Minuten wenigstens einige Male hintereinander reinballern... Morbid Angel Fans mit Bock auf Black Metal, Maveth - Verehrer, Dissection mit weniger melodie - oder auch Behemoth - Anhnger: Das ist eure nchste Anschaffung. Und ich will jetzt ein ganzes Album von dem Kaliber haben ! Dann gibt es auch eine hhere Wertung.



Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist