Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

bombs of hades - death mask replica
Band:
Bombs of Hades
Album:
Death Mask Replica
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
7 / 10
Reviewdatum:
Autor:
www.hell-is-open.de
ID:
800
Views:
555

Review

Ein Album mit dem ich einfach nicht warm werde. Ich kann es noch nicht mal an irgendwas festmachen wieso, weshalb, warum. Eventuell weil es in letzter Zeit einfach zu viel Material in dieser Richtung gab und ich übersättigt bin? Die Grundzutaten sind da, das Ganze ist stimmig zubereitet, trotzdem möchte ich keinen Nachschlag. "Death Mask Replica" der mittlerweile auch schon 14 Jahre aktiven Schweden läuft durch und gefällt, mehr aber auch nicht. Irgendwelches Mitläufergeschwafel verbietet sich aufgrund des langen Bandbestehens und der namhaften Mitglieder schon automatisch und B.o.H. sind in der glücklichen Lage nichts und niemandem etwas beweisen zu müssen, schon gar nicht sich selbst. Sie müssen nicht krampfhaft versuchen so Oldschool wie möglich zu klingen weil sie es einfach im Blut haben und dadurch auch noch ganz locker in andere Richtungen schauen können. So gibt der Klang auch Einflüsse von Rock`n`Roll und Protoblackmetal preis, alles völligst unpeinlich und überzeugend. Aber wie gesagt, es will bei mir einfach nicht zünden. Es animiert zum mitwippen, dabei bleibt es aber auch. Am Ende, wenn die Scheibe durchgelaufen ist, bleibt bei mir einfach nichts hängen was mich zu einem erneuten Durchlauf animiert. So richtig herrausragend war für mich nur "Burning Angel (Uhuru) aufgrund seiner spirituellen Aura. Sorry, vielleicht einfach mal selbst antesten und die eigene Meinung hier kundtun. Die Labelkollegen L.I.K. fand ich persönlich spannender, denen hab ich 9 Punkte gegeben. Hier werden es nicht mehr wie 7.

Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist








Die letzten 2 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum