Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


LIK
LIK Logo Swedish-Death-Metal bringt man automatisch mit den hierfür bekanntesten Bands Entombed, Dismember, Grave und Unleashed in Verbindung. Auch Evocation haben sich mittlerweile einen namhaften Status erspielt. In jüngster Vergangenheit sorgte aber vor allem eine Formation für großes Aufsehen in der Schwedentodszene, und zwar LIK!
Das 2014 gegründete Trio aus Stockholm, bestehend aus Chris der u.a. schon bei Kaamos, Grave und Repugnant aktiv war, Niklas und Tomas, das live um Johan Risberg am Bass ergänzt wird, veröffentlichte im gleichen Jahr das Demo “Behold The Beheaded” und ein Jahr später ihr fulminantes Full-length-Debüt “Mass Funeral Evocation“, welches durchweg hochgelobt wurde. Im typischen LIK Bandfoto HM-2-Sound stehen Songs wie “Le Morte Homme“ oder “Serum 141“ den Klassikern oben genannter Alt-Bands in nichts nach, klingen aber keinesfalls antiquiert, sondern frisch und unverbraucht. Bestätigt haben LIK ihr hohes Qualitätslevel mit dem straighten Kracher “Only Death Is Left Alive“ von der erst vor wenigen Wochen erschienenen Split-EP mit Uncanny.
Wer die Band zudem schon mal live erleben durfte, wie z.B. bei ihrem starken Auftritt beim letztjährigen Party.San Open Air, der weiß, dass uns eine schweißtreibende Old-School-Swedish-Death-Metal-Show präsentiert werden wird.
Das Erbe von Dismember und Co. scheint gesichert!
Thorsten aka Overkiller // Stand: 04.2017
Bisher erschienene Alben:
2014 - Behold The Beheaded / Demo
2015 - Mass Funeral Evocation / CD
2017 - Only Death is left alive / Split mit Uncanny
Bandmembers:
Tomas Åkvik - Gesang und Gitarre
Niklas Sandin - Gitarre
Christofer Barkensjö - Schlagzeug und Gesang
Johan Risberg - (Live-)Bass
Style: Death Metal
Herkunft: Schweden