Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

slayer  - repentless
Band:
SLAYER
Album:
Repentless
Genre:
Thrash Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
9 / 10
Reviewdatum:
Autor:
www.hell-is-open.de
ID:
738
Views:
1035

Review

Ich bin ehrlich: Thrash Metal geht mir heutzutage überwiegend am Arsch vorbei. Ab und zu neues Futter von großen Helden wie EXODUS, TESTAMENT, OVERKILL - das reicht mir zum puren Thrasherglück. Manche neuere Band kann ich mir anhören, aber brauchen tu ich da nix. Anthrax und Megadeth ? Die haben schon lange verkackt ! Slayer ? Ja, auch mit den allmächtigen SLAYER war ich durch. Die Band hat mir mit "Reign In Blood" und "Seasons In The Abyss" das Antlitz des Thrashgottes gezeigt; doch danach kamen immer größere Entäuschungen.2006 hat sich die Band dann mit "Christ Illusion" nochmal aufgebäumt, das war nochmal 'ne richtig gute Scheibe, konnte aber mit den Großtaten der Band nicht mithalten. Doch jetzt, 25 Jahre ( ! ) nach ihrem Klassiker "Seasons..." , kommen SLAYER mit "Repentless" um die Ecke. Es ist das erste Album nach dem Tod von Gitarrist / Songwriter Jeff Hanneman, es ist wieder einmal ein Album ohne Drummerlegende Dave Lombardo. Doch was einem die Band hier um die Ohren pfeffert, das ist kaum zu glauben. Ich hab absolut NIX mehr erwartet und quasi ALLES bekommen. Mit dem neuen Album bombt die Band selbst all ihre nach besagtem Classic erschienen Platten ( einschließlich der letzten wirklich relevanten Scheiben, namentlich "Divine Intervention" und eben "Christ Illusion" ) zurück in die Steinzeit.
Es fängt schon bei der Produktion an: "Repentless" hat einen...


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist








Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum