Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

slaegt - the wheel
Band:
Slaegt
Album:
The Wheel
Genre:
Black Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
41:59
Wertung:
9 / 10
Reviewdatum:
Autor:
ElWiz
ID:
1214
Views:
2168

Review

Schneller als ich erwartet hätte legen die Dänen SLAEGT den Nachfolger zu ihrem 2017er - Masterpiece „Domus Mysterium“ vor. Direkt beim flott startenden Opener „Being Born ( Is Going Blind )“ suggeriert die Band, eine Kehrtwende zurück in ursprünglichere Black Metal Gefilde zu machen, was aber nur sowas wie die halbe Wahrheit ist, denn noch bevor die erste Minute des Songs verstrichen ist, wird klar,daß man der bisher eingeschlagenen Marschrichtung absolut treu geblieben ist. Das heißt soviel, wie daß man ein weiteres Mal die scheinbar perfekte Mixtur aus Heavy Metal / Rock und eben Black Metal hinbekommen hat. So werden Freunde der „Beautiful And Damned“ - Ep sowie dem „Domus Mysterium“ - Album ohne Zweifel absolut zufrieden mit „The Wheel“ sein, denn es ist genau die Platte, die man erwarten bzw sich erhoffen konnte. An manchen Stellen ( wie eben gleich zu Beginn der Scheibe ) hat man den Black Metal schlicht etwas weiter im Vordergrund plaziert, doch absolut jeder der 7 Tracks hätte ebenso gut auf die Vorgängerscheibe gepaßt ohne großartig aus dem Rahmen zu fallen. Und spätestens bei „V.W.A.“ wird dem SLAEGT – Fan klar,daß er sich hier total zuhause fühlen kann. Die Tatsache, daß nach den letzten beiden Scheiben diese großen Überraschungsmomente ausbleiben, kann man „The Wheel“ nicht zum Vorwurf machen. SLAEGT haben bereits in der Vergangenheit für frischen Wind gesorgt und sich seither ihr ureigenenes musikalisches Areal im Black Metal gesichert. Jetzt machen sie genau mit dem weiter,was sie seither so besonders gemacht hat. Mit „The Wheel“ haben SLAEGT ein Album gemacht, das keinen Deut schlechter oder besser als der Vorgänger ist. Das dürfte wohl schon Kaufgrund genug sein... wo so etwas wie Entäuschung schon beim ersten Hören vom Tisch war, wachsen die neuen Songs mit jedem Hördurchgang weiter und gewinnen durch die warme Produktion noch zusätzlich an Reiz. Im Endeffekt heißt das alles, daß „The Wheel“ in angenehmster Weise das wohlige Hörgefühl von „Domus Mysterium“ absolut reproduzieren kann und SLAEGT weiterhin zu den herausragendsten Erscheinungen im aktuellen Musikgeschehen zu zählen sind.

Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1. Being Born ( Is Going Blind )
2. Masician
3. Perfume And Steel
4. Citrinitas
5. V.W.A.
6. Gauntlet Of Lovers
7. The Wheel

Weitere Links







Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

30.08.2018

Mehr Diskussionen gibt es im Forum