Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

black blood invocation - black blood invocation + atavistic offerings to the sabbatic goat
Band:
Black Blood Invocation
Album:
Black Blood Invocation + Atavistic Offerings to the Sabbatic Goat
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1131
Views:
455

Review

Ich halte mich hier einfach mal an das vom Promozettel vorgegebene Veröffentlichungsdatum, im Internet gibt es dazu unterschiedliche Angaben.

Die selbstbetitelte Mini Lp ist nichts neues und erschien schon bei diversen Labels in Kleinstauflagen, könnte dem ein oder anderem also eventuell schonmal über die Füsse gelaufen sein. Auch wenn das bei der Limitierung und dem tiefsten Undergroundstatus der einst beteiligten Plattenfirmen sehr unwahrscheinlich ist.
Deathmetal wird geboten, landesuntypisch nicht so glänzend und heroisch aufgearbeitet. Finster röchelnd und scheppernd dringen 3 Songs plus Intro durch die Boxen. Einzelne Instrumente sind auf Anhieb nicht vernehmbar, das Ganze kommt eher als ein grosses Geräusch. Die Mühe etwas vom Gesang zu verstehen kann man sich ebenso sparen, verhallt und abgrundtief schnorchelt sich Xexanoth durch sein Textmaterial. Der relativ dumpf gehaltene Kellerklang sorgt dafür das das Material wie eine schwarze, schwer greifbare Masse durch die Gehörgänge wabert und entzieht sich so jeder Mainstreamanbiederung. Pure filthy Death Metal.

Die "Atavistic Offerings to the Sabbatic Goat" 7"EP wartet dann mit komplett neuem Material auf, ändert an der Ausrichtung aber nichts. Auf das okkult angehauchte Intro und das doomige Riffing in "Atavistic Offerings To The Sabbatic Goat" folgt der gleiche fies scheppernde Deathmetal den man schon beim Vorgänger serviert bekam. Na gut, er klingt vielleicht etwas klarer - der Verständlichkeit des Gesangs hat das aber nicht weitergeholfen. Xexanoth speit immer noch schwarze Brocken und Nyogtha scheppert sich dazu den Teufel aus dem Leib. Das Tempo ist dabei etwas schleppender und intensiver, die Schlagzeugspuren prasseln wie Peitschenhiebe auf den Hörer ein. Ein verrauschtes Ritualoutro passt da wie die Faust auf`s Auge.
"Impious Liturgies to Baal pt II" hat mit seinem ersten Teil von der MLP nichts gemeinsam und bricht in feinster War Death Metal Machart durch die Audiowiedergabeelemente. Roh und primitiv, das sind die passenden Schlagworte für diesen Song. Erbarmungslos brettert der Track voran, am Tempo oder allgemeinen Spielweise ändert sich erst nach drei Minuten etwas und der Song klingt weniger ruppig aus als er begonnen hat.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

Tracklist "Black Blood Invocation" MLP
1) Impoious Liturgies to Baal (intro)
2) Black Blood Invocation
3) Ceremonial Worship of an Ancient God
4) Baphometical Prayers

Tracklist "Atavistic Offerings to the Sabbatic Goat" 7"EP
1) Atavistic Offerings to the Sabbatic Goat
2) Impious Liturgies to Baal pt II


Weitere Links







Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum