Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

feaces christ - gimme morgue
Band:
Feaces Christ
Album:
Gimme Morgue
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
33
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1531
Views:
356

Review

Nach dem ersten Auswurf "Eat Shit And Die" geht es jetzt mit "Gimme Morgue" über die volle Distanz. Wir kennen alle Musik die mit "Gimme..." anfängt, von Abba über die Stones bis hin zu ZZ Top, von A bis Z. Feaces Christ werden sich in diese prominente Riege einreihen. Nicht.

Denn wo der Normalbürger in ungelenk peinlichen Bewegungen mit der Luftgitarre zu z.B. "Gimme Shelter" rotiert, da stehen FC auf der anderen Seite des Spiegels und rotzen ihm mittelfingerzeigend ins Gesicht. Ich weiss nicht wie vertraut ihr mit "Stranger Things" seid, aber da lebt der eine Junge ja auch eine Zeitlang in dieser negativen Parallelwelt. Im musikalischen Kontext wohnen FC da und fühlen sich sauwohl.

Ich finde "Gimme Morgue" ausgewogener als das Demo. Klar gibt es immer noch die etwas sinnfreien kurzen Attacken, aber mit den Tracks in "normaler" Spiellänge zeigen die Regensburger das sie problemlos zu mehr in der Lage sind und es durchaus verstehen Tracks über zwei Minuten hinaus kurzweilig zu gestalten. Ich mag auch den Wechsel von hysterischem und grottigem Gesang innerhalb der Titel, das habe ich jetzt vom Demo nicht so im Ohr. So macht das alles deutlich mehr Laune als das erste Lebenszeichen, die knarzigen Gitarren und das knackig bollernde Drumming sorgen entweder für ordentlich Vorschub oder das passende Fundament wenn es mal etwas langsamer zu Werke geht. So vielfältig wie das freundliche Coverartwork ist auch die Platte.

Und das (für mich) Beste kommt zum Schluss, "Embalmed in Vomit" (einfach mal bildlich vorstellen) ist ein fünfeinhalbminütiger Rausschmeisser mit einigen tollen Wendungen die ich den Jungs ehrlich gesagt gar nicht zugetraut hätte. Aber wie sagte schon der Pathologe zur Leiche nach dem Schrotflintenschusswechsel: "Da steckt ja mehr drin als man denken könnte".


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

01. The Goatse and the Goat
02. Fulci lives
03. Cadaverous Erection
04. Menstrual Cup
05. Rancid Romance
06. Bar Fights
07. People piss me off
08. Rest in Piss
09. Parasite
10. Two Wheels are better than Four
11. Melted to Slime
12. Video Nasty
13. Embalmed in Vomit

Weitere Links







Die letzten 2 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum