Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.

Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 05.12.2021, 03:19

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: High n’ Heavy - V, Doom Metal/Hard Rock from New Bedford, Massachusetts, US< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3521
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 10.05.2021, 10:36   Ignore posts   QUOTE

High n’ Heavy - V

So kurz und einprägsam wie der Albumname ist auch das dazugehörige Songmaterial, dazu noch mehr Heavy als High. Ab gehts....

"V" hat Feuer unterm Hintern, doomige Trägheit sucht man vergebens. Die fett verzerrten Gitarren treffen auf punktgenaue kreative Schlagzeugarbeit und einen Sänger in einer unverwechselbaren Tonlage. Keine hunderste Ozzykopie, sondern ein Organ mit eigener Note und ausreichend Volumen und Pathos. Dadurch schiebt sich das Ergebnis einer Dampflok gleich durch die Boxen, Fahrt nimmt man erst bei "Power of Arachnid" raus ohne an Kraft einzubüßen.
Hinzu kommt ausgereiftes Songwriting das auf überschüssigen Ballast verzichtet und durch Kompaktheit glänzt. Das sorgt dafür das die Titel sofort zünden und mit jedem Durchlauf besser werden. Die Tracks an sich sind auch nicht in ihrer eigenen Schiene gefangen sondern ändern ihr Erscheinungsbild innerhalb der Spielzeit auch mal ohne den Songfluss zu zerstören.
Der nicht allzu saubere Klang der Scheibe unterstützt die Wucht der Tracks noch, eine klinische Produktion würde hier einfach zu viel Energie zerstören. So drönt es feinstens ins Gehör ohne das das alles in einem Soundmatsch verschwindet, die einzelnen Instrumente sind noch gut verortbar.
Bei all dem springen sogar noch ein paar "Hits" raus, nennenswert wäre "Gather Flame", "Screaming Moon" (nach dreieinhalb Minuten wenn die Keys hintergründig mit einsteigen wird es echt episch) oder "We will burn". Aber eigentlich fetzt die Platte am meisten in seiner Gesamtheit nach zwei, drei Umdrehungen (beim Album als auch beim Hörer).

Fazit: Ich find hier nix zu meckern, tolles Doom/Hard Rock Album der Jungs aus Massachusetts. Wer auf kraftvollen Doom und Artverwandtes steht kann hier einfach nichts falschmachen. Trotz Anlehnung an alte Helden ist "V" komplett eigenständig und schlägt eine Brücke von Black Sabbath bis zu Pallbearer. Wem die neue Wytch Hazel eine Spur zu soft ist der könnte hier auch glücklich werden.

9 von 10 Punkten



Gesamtlänge: 43 Minuten
Label: Electric Valley Records
Vö: 28.05.2021

TRACKLIST:
A1. Cleansed with Blood
A2. Gather Flame
A3. Power of Arachnid
A4. Onward to Oblivion
B1. Screaming Moon
B2. Rise
B3. Death in the Unknown
B4. We Will Burn

https://evrecords.bandcamp.com/album/high-n-heavy-v
https://www.facebook.com/HighnHeavy


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 10.05.2021, 10:36 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: High n’ Heavy - V
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon