Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 23.09.2019, 15:30

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Purgatory – Deathkvlt-Grand Ancient Arts, Unverfälschter, mörderischer Death Metal< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12678
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 02.04.2013, 20:46  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Review: Purgatory – Deathkvlt-Grand Ancient Arts

Nach dem Anfang 2011 erschienenen Hammeralbum Necromantaeon, haut eine der Dienstältesten deutschen Death Metal Bands, mit Deathkvlt-Grand Ancient Arts endlich wieder neues Futter für die Death Metal Gemeinde heraus. Das düstere, bösartige und sehr detailliert gestaltete Coverartwork von Peter (Digital Vortex) steigert doch sehr die Vorfreude auf den Inhalt der finsteren Verpackung.
Mit Onward To The Burning Shores eröffnen Purgatory den brutalen Reigen, der Song knallt einem direkt wie ein Peitschenhieb mitten ins Gesicht. Ein roher, brutaler Track der gleich klar macht, dass Purgatory auch anno 2013 keine Gefangenen machen. Ein treibender, mit allerlei feinsten Riffs gespickter Song, der einen perfekten Einstieg in das Album bildet. Grand Ancient Arts steht dem in nichts nach und die fiesen Midtempopassagen laden einfach dazu ein den Schädel im Takt durch die heimische Bude zu schwingen. Psalms Of Invocation und Underneath Fathomless Depths sind wahre Dampfhämmer vor dem Herrn, bei denen Lutz am Drumkit die Stöcke nur so fliegen lässt. Ein fieses Riffing, der pumpende Bass und ein überaus brutal und angepisst klingender Mirko Dreier an den Vocals runden die Songs teuflisch gehaltvoll ab. Pandemonium Rising nimmt etwas Fahrt raus und rollt  dabei wie eine wütende Planierraupe alles platt. Unleash the Reaper ist der absolute musikalische Wahnsinn, ein bösartiges und morbides Gemetzel das mit einem meisterhaften Mörderriff ausgestattet wurde. Die Tempiwechsel und Bangparts sind super arrangiert, hier passt einfach alles – KILLER !!!    
Into Starless Chaos schreitet den morbiden Weg des Todes unablässig und gnadenlos weiter, Renè an der Klampfe entfacht hier ein wahres Riffmassaker und der Rest der Band zerhackt alles was noch in Quere kommt. Eine monumentale und bösartige Dampframme. Mit dem Coversong As I Behold I Despise wird den Finnen von Demigod grandios gehuldigt, großartige Umsetzung meine Herren. Bei Of Reverence And Ruin gehen Doublebass- und etwas gelockerte Passagen Hand in Hand mit dem Gevatter Tod und es wird wieder der ganze Hass der Welt aus den Lautsprechern geschleudert.  Auf dem letzten Track Consumed By Ashes vereinen Purgatory nochmals all ihre Stärken und servieren einen, mit morbiden Passagen gespickten, knallharten Rausschmeißer. Dreier am Mikro gibt hier noch mal alles und growlt, schreit, singt sich wie ein Wahnsinnig gewordener Opferpriester durch den genialen Schlusssong. Ein perfekter Abschluss für ein wahrhaft diabolisch gutes Hammeralbum !!      
Purgatory haben ja bereits auf den Vorgängeralben amtlich Blut gepisst, aber hier hat sich die Truppe selbst übertroffen. Patrick W. Engel / Temple of Disharmony hat der Band einen Spitzen Sound hingezaubert, welcher die Songs brachial aber nicht überproduziert aus den Speakern donnern lässt. Well done boys !

Fazit: Mit Deathkvlt-Grand Ancient Arts haben Purgatory ihr, in meinen Ohren, stärkstes Album der Bandgeschichte abgeliefert. Die Songs sind durch die Bank mörderisch präzise, knallhart und überaus finster ausgefallen. Die Band hat sich in Puncto Songwriting und technischer Ausführung nochmals steigern können und servieren hier ein mörderisches Brett nach dem anderen. Death Metal Puristen sollte nach diesem Old School Massaker sicherlich die ein- oder andere Freudenträne in den Augen stehen !

Also, antesten, überwältigt sein und dieses Biest von einem Album KAUFEN !!!          

Anspieltipp: Unleash the Reaper, Consumed By Ashes

Wertung:   9,5 / 10

Gesamtlänge:  41:33min



Tracklist:
01. Onward To The Burning Shores
02. Grand Ancient Arts
03. Psalms Of Invocation
04. Underneath Fathomless Depths
05. Pandemonium Rising
06. Unleash the Reaper
07. Into Starless Chaos
08. As I Behold I Despise (Demigod Cover)
09. Of Reverence And Ruin
10. Consumed By Ashes

Website der Band: http://www.purgatory666.de

VÖ 05.04.2013 / War Anthem Records


Bearbeitet von UnDerTaker an 25.03.2015, 11:17

--------------
No Glatz - No Glory

Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Höllenfürst Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2263
Seit: 12.2003

Mitglied Bewertung: 4.12
PostIcon Geschrieben: 03.04.2013, 09:14 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

:ok:  :ok:  :ok:
Wie bereits erwähnt, hat mich das Teil ordentlich weggeblasen. Rezi und Wertung gehen voll in Ordnung.
Meine Einkaufsliste wird immer länger. Muss mal anfangen abzuarbeiten.


--------------
STEIL VOLTAGE ROCK 'N' ROLL
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8731
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 05.04.2013, 13:51 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Wow, scheint ein Hammer geworden zu sein :ok:

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12678
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 06.04.2013, 13:12 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Den Song "Pandemonium Rising" kann man sich hier https://soundcloud.com/purgatory666 anhören !

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
3 Antworten seit 02.04.2013, 20:46 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Purgatory – Deathkvlt-Grand Ancient Arts
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon