Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 19.08.2019, 03:30

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Darkthrone - Old Star, Neues Album der norwegischen BM Institution< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3250
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 12.06.2019, 12:45  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Darkthrone - Old Star

Anhänger der Band werden das Album schon besitzen und gehört haben, jeder der daran interessiert ist wird das ebenso getan haben. Kaufberatung fällt somit aus, hier einfach noch eine kurze Stellungsnahme zur Platte die ja wie gesagt schon erschienen ist. Wenn der Promolink erst bei Veröffentlichung der Scheibe kommt dann geht es eben nicht früher.

Und was soll man zu Darkthrone noch gross sagen? Die Band erfindet sich auf jeder Scheibe irgendwie neu, schafft es aber trotz ihrer steten Verwandlung immer noch zu 100% nach Darkthrone zu klingen. Auf "Old Star" kommen mehr doomige Stellen zum Einsatz, Basis aller Songs ist weiterhin der punkige 2nd Wave Black Metal urigster Form. Durch die Gitarrenriffs schwebt auch eine frühzeitliche Metalaura durch den Raum die mir gut gefällt. Darkthrone gelingt es aber diese Riffs so punktgenau einzusetzen das sie sich trotz häufiger Wiederholung nicht totnudeln. Zudem gefällt mir das allgemeine Klangbild der Scheibe, ursprünglich und roh aber ohne Kellerklang oder irgendwelchen Übersteuerungen. Somit ein Klang der wie gemacht ist für eine Vinylversion der Scheibe. Von selbiger gibt es scheinbar verschiedene Farbversionen, aber seien wir mal ehrlich: Darkthrone gehören auf schwarzes Vinyl und sonst nix!

Ich finde die Scheibe sehr gelungen, vor allem durch die Huldigungen und Querverweise zu klassischem Doom und Heavy Metal. Dazu wie man es von den Norwegern erwartet alles ungekünstelt, gekonnt und überzeugend runtergezockt ohne Experimente. Die "Old Stars" können es immer noch!

8,5 von 10 Punkten



Gesamtlänge: 38 Minuten
Label: Peaceville
Vö: 31.05.2019


1. I Muffle Your Inner Choir [06:26]
2. The Hardship Of The Scots [07:36]
3. Old Star [04:28]
4. Alp Man [05:27]
5. Duke Of Gloat [06:49]
6. The Key Is Inside The Wall [07:24]

http://peaceville.com/bands/darkthrone/


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8690
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 14.06.2019, 13:21 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Glaube ich muss mir die Scheibe zulegen.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 12.06.2019, 12:45 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Darkthrone - Old Star
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon