Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

Review: Ophis - Effegies of Desolation - vom 26.04.2013, 06:51


Kategorie: CD Review

CD Review zu Doom Metal aus den Niederlanden:

Ophis hauen wieder was raus für die die den Sommer lieber im Keller verbringen. Aber Obacht, hier kommt nix neues. Denn "Effigies Of Desolation" vereint unter seinem schicken Artwork das 2007er "Stream Of Misery" Album, die 2004er "Nostrae Mortis Signaculum" Mcd und 5 weitere Bonusstücke. Aber eine Kaufempfehlung kann ich dennoch aussprechen, vorrausgesetzt man besitzt oben genannte Veröffentlichungen noch nicht. So wie ich zum Beispiel, da ich erst zu "Withered Shades" auf Ophis aufmerksam geworden bin und mich somit an diesem Album bedingungslos erfreuen kann.
Denn Ophis sind zwar tief im Funeral Doom verwurzelt, haben aber nicht vergessen das es da noch den grossen Bruder Death Metal gibt und pflanzen diesen noch in ihre Songs mit ein. Somit schaffen sie es das auch längere Titel spannend und wuchtig bleiben und auch eine gewisse Eingängigkeit nicht vermissen lassen, zäh und langatmig ist hier nix.
Und das das auch auf der Bühne sehr gut funktioniert zeigen die Livetracks die es als Bonus dazu gibt. Vor allem gewisse Parallelen zu Asphyx sind nicht zu verleugnen. Wer also die düsteren und schleppenden Doomtracks der Holländer mag der solle man...

doom metal: ophis - effegies of desolation
Ophis - Effegies of Desolation (10/10) // Doom Metal


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]