Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

CD Review: Obscurity - Obscurity - vom 30.11.2012, 13:58


Kategorie: CD Review

CD Review zu Viking Metal aus Deutschland:

» Nach gut 15 Jahren sind aus den bergischen Löwen richtige Bestien geworden! Mit ihrem neuen, selbstbetitelten Album "Obscurity" serviert uns das Fünfergespann aus Velbert eine deftige Schlachteplatte voller musikalischer Leckerbissen! Sie sind mit ihren sechs Alben nicht nur gereift, sondern auch stets auf dem Boden der Tatsachen und sympathisch geblieben. Mit letzterem gewinnen sie bei mir jedoch keinen Blumentopf, denn hier geht es um die Musik:
Während "Várar" und "Tenkterra" die Szene mächtig aufrüttelten, setzt "Obscurity" neue Maßstäbe in der bandeigenen Geschichte. Die Songs wirken ausgereifter, durchdachter und technisch höchst versiert. Nein, kein Gefrickel – dafür massive Riffbollwerke, die selbst den stärksten Recken unter sich begraben. Angestachelt von Agalaz' harschen Vocals erzeugen die Tracks eine ... «


obscurity
Obscurity - Obscurity (8/10) // Viking Metal


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]