Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

CD Review: Haiduk - Spellbook - vom 24.10.2012, 09:31


Kategorie: CD Review

CD Review zu Death/Thrash Metal aus Kanada:

» Aus Kanada ist Luka Milojica angetreten um uns aus seinem Zauberbuch vorzulesen, ganz alleine. Denn Haiduk besteht nur aus ihm, alle Instrumente wurden von ihm eingezimmert.
Eine Mischung aus Death und Thrash bekommen wir um die Ohren gehauen, düstere Atmosphäre inklusive. "Lich" fällt gleich mit der Tür ins Haus, ohne Intro oder Einleitung. Unerwartet gut fügt sich der Drumcomputer ins Gesamtbild ein, meistens ja eine schwache Stelle bei Bands ohne richtigen Drummer. Aber dieser elektronische Kollege ist gut eingestellt, muss sich nicht in den Vordergrund drängen und nervt nicht penetrant durch übertriggertes Dauerfeuer.
Die Behemothartigen Vocals haben mir auch gut gefallen, da sie irgendwie nicht so Standardmässig rüberkommen.
Durch gute Gitarrenarbeit schafft es Meister Luka auch die Spannung aufrecht zu erhalten, denn trotz ... «


haiduk - spellbook
Haiduk - Spellbook (8/10) // Death/Thrash Metal


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]