Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

London: Black Metal Sänger beinahe auf der Bühne verblutet - vom 22.09.2009, 10:04


Kategorie: Musik

Am letzten Samstag dem 19.09.2009 standen in London im Purple Turtle neben dem Headliner BESATT die deutschen Black Metaller PERMAFROST als Co-Headliner auf der Bühne.
Nach den Auftritten von DAEMONOLITH und GHAST waren PERMAFROST an der Reihe und den ca. 150 Fans und uns wurde ein schauriger Gig geboten. Bereits während des ersten Songs der Deutschen schnitt sich der Sänger den linken Arm auf, was ein harmloser Ritz sein sollte, war aber ein Schnitt durch die Pulsader. Innerhalb weniger Sekunden verlor der Sänger Unmengen an Blut, während er weiter sang versuchte er den Arm zu verbinden was aber die Blutung nicht stoppen konnte. So musste der Gig nach dem ersten Song gestoppt werden. Mehrere Leute waren nötig um die Blutung Backstage zu stoppen bis der Krankenwagen eintraf.
Die Arterie wurde im Krankenhaus wieder geflickt und die Wunde wurde mit 18 Stichen genäht.
Weitere Infos und Fotos in Kürze hier bei www.hell-is-open.de


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]