Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

GORGOROTH-Frontmann Gaahl vor Gericht - vom 28.04.2004, 09:17


Kategorie: Musik

GORGOROTH-Frontmann Gaahl wird sich einer Meldung von Blabbermouth.net zufolge diese Woche in Norwegen vor Gericht verantworten müssen, weil er vor mehr als zwei Jahren einen Mann rituell missbraucht haben soll. Gaahl wird vorgeworfen, im Februar 2002 auf einem abgelegenen Bauernhof in Fjaler einen 40-Jährigen gequält, bei ihm einen rituellen Aderlass vorgenommen und das Blut getrunken zu haben. Das Opfer verlor dabei einige Zähne und erlitt Schnittwunden an Kopf, Nase und Hals sowie einen Nasenbeinbruch. Gaahl behauptet, "aus Notwehr" gehandelt zu haben.
Der 28-jährige Musiker wanderte bereits 2001 für ein Jahr hinter norwegische Gardinen und musste Schmerzensgeld in Höhe von 158.000 Kronen bezahlen, nachdem er für schuldig befunden worden war, einen anderen Mann stundenlang auf "extrem rohe und brutale" Weise misshandelt zu haben.
Gorgoroth sorgten im Februar weltweit für Schlagzeilen, als sie bei einem Gig in einem Fernsehstudio in Polen eine bluttriefende Bühnenshow mit aufgespießten Schafsköpfen und nackten, gekreuzigten Frauen inszenierten. Wegen Verstoßes gegen polnische Religions- und Tierschutzgesetze wird den Black-Metallern möglicherweise noch der Prozess gemacht werden.
Quelle: Rockhard


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]