Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

lunatic affliction - im bannkreis der götter
Band:
Lunatic Affliction
Album:
Im Bannkreis der Götter
Genre:
Black Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
7 / 10
Reviewdatum:
Autor:
www.hell-is-open.de
ID:
903
Views:
806

Review

Leider im Veröffentlichungsoverkill der letzten Zeit etwas untergegangen, trotzdem möchte ich noch kurz was dazu schreiben.

Lunatic Affliction kommen aus Deutschland und spielen Black Metal, wer beim Albumtitel an Paganblack oder Metmetal denkt der ist ganz falsch.
Thema des Konzeptalbums ist die Höllenfahrt von Ishtar und das Ganze basiert auf babylonischer Mythologie, wem jetzt die Ägyptologen von Nile in den Kopf kommen der liegt nochmals daneben. Und auch die sich jetzt namentlich anbietenden SweDeather Gates of Ishtar sind eine Sackgasse.

Die Nürnberger gehen auf "Im Bannkreis der Götter" positiv "oldschool" zu Werke, schauen dabei aber nicht in Richtung Norden. Eher typisch europäisch klingt das Machwerk der Band, vergleichbar mit den Sachen die vor der Jahrtausendwende durch den hiesigen Unterwald gekrochen sind. Die damals so beliebten als auch penetranten Keyboardsounds haben sie dafür aber weggelassen, auch der künstliche Plastiksound blieb in der Mülltonne der Geschichte. Lunatic Affliction verwöhnen den Hörer mit leicht kratziger, dennoch aber sauberer und druckvoller BlackMetal Rohheit

Die 9 direkt ineinander übergehend Songs erfordern etwas Aufmerksamkeit vom Hörer da sie doch etwas komplexer und anspruchsvoller sind als normales Schwarzmetallmaterial. Wenn ich mir die Texte so durchlese dann ist offensichtlich auch etwas Hintergrundwissen zur Thematik hilfreich, ich zumindest weiss nicht so recht worum es geht da ich einfach nicht mit dem historischen Background vertraut bin. Die Texte sind übrigens überwiegend in englisch verfasst, hier sollte man sich nicht von den Titelnamen täuschen lassen. Der Gastgesang in Form von weiblichen Vocals kommt von Megan “Iron Meggido” Leo (Witchblood, Ex-Deathronation), zusammen mit dem einbinden von Akustikgitarren und den Naturgeräuschen sorgen diese kleinen aber feinen Elemente für ausreichend Abwechslung. Dabei bleibt man eigenständig und wiedererkennbar, das schafft heutzutage auch nicht mehr jede Truppe.

Das Album ist als 6 Panel Digipack erhältlich und auf 500 Stück limitiert.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist






Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 2 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum