Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

an autumn for crippled children - eternal
Band:
An Autumn for Crippled Children
Album:
Eternal
Genre:
Black Metal
V-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
6.5 / 10
Reviewdatum:
Autor:
www.hell-is-open.de
ID:
877
Views:
619

Review

Mit ihrem am 17.Oktober erscheinenden neuen Album "Eternal" trennen sich die Hollnder noch weiter von ihren schwarzmetallischen Wurzeln. Sie fgen dem dsteren Grundgerst Elemente von Shoegaze und Postrock bei, die Anteile sind dabei teilweise so stark das es schwer fllt den Black Metal Ursprung der Truppe berhaupt noch zu erkennen.

Auf "Eternal" folgen AAFCC dem Pfad den auch schon Alcest gegangen sind, weg vom Extremen hin zu melancholisch urbaner Tristess. Kritikpunkt ist dabei das eintnige Geschrei vom Snger und der recht gleichfrmige Grundaufbau der Songs. Zwar ist dadurch alles in einem Fluss, aber die Tracks sind leider etwas austauschbar geworden und verlieren ihren eigenstndigen Charakter.
Durch den Synthieteppich der die Songs hinterlegt nimmt man den Tracks ihre harten Kanten, Resultat dieses "Weichzeichners" sind aufkommende Gedanken an The Cure oder Joy Division/New Order. Und eben dieser elektronische Einfluss schiebt das Album auch mal in die DSBM Richtung ohne zu berdramatisieren.

Textlich geht es trotzdem immer noch nicht sanfter zur Sache, der Promotext sagt: "Main themes on this album will be the usual deadly mixture of decay, sense of loss & scent of death. Rotten, polluted & abrasive as AAFCC are able to deliver."

Schlussendlich muss jeder fr sich selbst diese Mischung aus depressiven Black Metal und kaltem Shoegaze/Postrock antesten und rausfinden ob es ihm zusagt. Richtig warm werde ich damit nicht.

Erscheint zunchst nur auf Vinyl: "Only Vinyl is real and the new An Autumn For Crippled Children decadent opus Eternal will be printed on LP format, limited to 200 copies, as first option on October 17th 2016".


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist