Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

spheron - a clockwork universe
Band:
Spheron
Album:
A Clockwork Universe
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
10 / 10
Reviewdatum:
Autor:
ElWiz
ID:
796
Views:
836

Review

Seit Ewigkeiten mache ich mir Gedanken über dieses Review hier; leider scheint kein Ansatz, den ich finde, diesem Album gerecht zu werden. Dadurch ist aber schonmal klar, daß SPHERON einmal mehr was ganz Besonderes erschaffen haben. Durch dieses immense Maß an Kreativität wird auch gleich die Irrelevanz der Frage, ob das alles noch Death Metal ist, deutlich. Mit "A Clockwork Universe" greifen SPHERON die Intention der ganz Großen auf, ohne in irgendeiner Art nach diesen zu klingen. Hier geht es nicht um die Kategorisierung, sondern um das Voranbringen der eigenen Musik. Was die Band mit dem großartigen Vorgänger "Ecstasy Of God" bereits angefangen hat, wird mit dem neuen Werk noch souveräner weitergeführt, nämlich das konsequente Aufsprengen des einengenden Stilkorsetts. Das Schlüsselwort lautet mehr denn je "Atmosphäre", denn was die" lumbahafener" Jungs hier geschafft haben, ringt einem schon reichlich Respekt ab. Man hat quasi die perfekte Balance zwischen Härte und schwebendem Chillen gefunden.Doch gerade diese Meisterleistung könnte der Stolperstein sein: für den typischen Death Metal - Freak, dem es um Härte, Brutalität oder düsteres Gerumpel geht, wird "A Clockwork Universe" ein Buch mit sieben Siegeln sein. Freunde von atmosphärisch progressiver Musik werden eventuell vom doch etwas hohen Härtegrad abgeschreckt werden. Bleiben die Musikfreunde, die sich offen und neugierig mit jeglicher Art von Musik auseinandersetzen und die gerne auf eine Entdeckungsreise gehen. Genau für diese Gruppe ist das zweite SPHERON - Album die vertonte Erfüllung ihrer Träume.
Trotz aller Worte, die ich hier bis jetzt über die Scheibe verloren habe, hab ich eigentlich noch nicht wirklich rübergebracht, wie sie jetzt eigentlich klingt. Aber ich würde auch nicht versuchen, jemandem zu beschreiben, wie "Symbolic", "Focus" oder "Cosmogenesis" klingen. "A Clockwork Universe" klingt nach SPHERON. "A Clockwork Universe" wird eines Tages in einem Atemzug mit den aufgezählten Klassikern genannt werden. "A Clockwork Universe" übertrifft seinen genialen Vorgänger gar um Längen und um sich an der Wertung orientieren zu können, muß hierfür "Ecstasy Of God" von der Höchstnote auf so 8,5 heruntergestuft werden. Weniger als 10/10 würde "A Clockwork Universe" nicht gerecht, wobei ich mir sicher bin, daß sich die Jungs nächstes Mal wieder übertreffen werden.
SPHERON sind hiermit dem Status der Nachwuchsband bzw des Hoffnungsträgers definitiv entwachsen und spielen in der Oberliga ! Jetzt sind sie die Vorbilder, zu denen aufgeschaut wird. Wenn es auch nur meine persönliche Meinung ist: Grenzenlose Kreativität verdient bedingungslosen Support!


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist








Die letzten 4 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum