Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.

Albuminfo

harm - devil
Band:
HARM
Album:
Devil
Genre:
Thrash Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
8.5 / 10
Reviewdatum:
Autor:
ElWiz, www.hell-is-open.de
ID:
780
Views:
1082

Review

Mit Thrash Metal hab ich es einfach nicht mehr so. Wenn alte Hasen wie SLAYER oder EXODUS eine neue Scheibe raushauen, dann ist die Freude meinerseits richtig groß. Mehr brauch ich eigentlich auch nicht. Eigentlich. Aber jetzt biegen HARM um die Ecke und sorgen für tierisch spaßigen Fressbrettalarm ! Wobei die Norweger stilistisch die richtig derbe Thrashschiene fahren und wohl am ehesten Anhänger von Bands wie beispielsweise DEMOLITION HAMMER, THANATOS & Co begeistern dürften, aber vielleicht auch Fans von Sachen wie LEGION OF THE DAMNED mal demonstrieren können, wo der Hammer hängt. Bei "Devil" handelt es sich um das Debütalbum von HARM, welches dieses Jahr durch das momentane Label der Band neu aufgelegt wurde; dabei hat man gleich noch eine Bonusdisc dazugepackt, die man mit allerlei Demomaterial vollgepackt hat, womit man gleich mal um die 80 Minuten Geballer geliefert bekommt. Alles schön in 'nem Digipack.
Die Mucke knallt wie gesagt tierisch nach vorne, läßt aber auch genug Raum für allerlei Abwechslung: tolle Soli, detailreich ausstaffierte Songs, hier und da mal ein Vocaleffekt... und wenn man mal nicht volle Kanne auf's Gaspedal drückt, dann groovt man in schöner PANTERA/ MACHINE HEAD - Tradition durch's Thrashgärtchen.
Es ist echt verwunderlich - na ja, wohl eher bezeichnend für so manches - dass die Band nach der Erstveröffentlichung von "Devil" 2006 nicht viel gerissen hat. Von meiner Seite ist es aber eine Auszeichnung, wenn die Band mich gestandenen Death Metaler mit ihrer Thrashkeule hinter'm Ofen rausprügelt. Wer also auf Thrash Metal der derben Sorte steht, der sollte sich dieses Gerät hier unbedingt zulegen ! Aber auch Freunde von POSTMORTEM oder sogar der aktuellen BODYFARM sollten ein Ohr riskieren. Meine Fresse, die Scheibe macht echt Spaß !!!
HARM fressen so manche Trendkapelle echt zum Frühstück.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist








Die letzten 3 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum