Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


Albuminfo

keitzer - descend into heresy
Band:
Keitzer
Album:
Descend Into Heresy
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
9 / 10
Reviewdatum:
Autor:
www.hell-is-open.de
ID:
256
Views:
2071

Review

Blitzkrieg für Ohren!
Dieser Gedanke kam mir als ich das erste mal das Album von KEITZER hörte. Gnadenlos brettern dir die Deutschen ihren, mit Grindcore gewürzten, brutalen Death Metal in die Fresse. Von der ersten Sekunde an baut sich eine todbringende Soundwand vor dir auf, darin finden wir ein highspeed Schlagzeuggeknüppel welches natürlich klingt und scheinbar ohne Trigger auskommt, Sänger die dich mit brutalen Growls, Screams und rauen Mitteltönen überziehen und zum Schluß Gitarren die schreddern aber auch feine Melodien in dem Gemetzel zu verstecken wissen. Es bleibt während der 30 Minuten Spielzeit kaum Zeit um mal durchzuatmen, zu sehr halten dich Groove und Speed in Bewegung und deine Nackenmuskeln werden auf übelste strapaziert. Beindruckend wie der Sänger es durchhält über die komplette Zeit (auch live) so brutal und aggressiv in das Mikro zu schreien.
Um den Stil von Keitzer zu beschreiben fallen mir folgende Bands als Mixtur ein: Misery Index für den grindigen Part, Black Dahlia Murder für den schnellen Beat und den brutalen Gesang, Cliteater für den tiefstimmigen Grind-Groove und die melodischen Gitarren von Melechesh (auch wenn die Richtung hier nicht so gut passt).
Der Sound des Albums ist einerseits roh, andererseits aber auch fett und sauber abgemischt. Das Booklet besteht aus einem schlichten Blättchen mit netten Skelettreitern, innen gefüllt mit Fotos und unleserlicher Schrift auf der Rückseite (wohl die Titel usw).
"Descend Into Heresy" ist schon der sechste Output der Band und auch live sind diese keine Unbekannten mehr - nicht zuletzt der Auftritt auf dem größten Nordamerikanischen Metalfestival, dem Maryland Deathfest, zeugt davon dass man die Qualitäten von Keitzer weltweit erkannt hat.
Wer also auf Bands wie Misery Index und Black Dahlia Murder steht, der sollte sich das Teil unbedingt geben.
Ich für meinen Teil werde jetzt meinen vor staunen offen stehenden Mund wieder schließen, meinen Nacken einrenken, die weggefönten Haare richten und nochmal auf den Play-Knopf an meinem CD-Player drücken!!!


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist








Die letzten 7 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum