Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

hereza - i become death
Band:
Hereza
Album:
I Become Death
Genre:
Death Metal
V-Datum:
Spielzeit:
28:49
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1129
Views:
487

Review

Das Review kommt ein Jahr nach Verffentlichung der Scheibe, aber die Promo ist jetzt erst eingetrudelt. Gegrndet wurde die Truppe als Duo 2014 in Kroatien, mittlerweile ist sie in Stuttgart beheimatet und wurde um drei Mitglieder der Band Theropoda erweitert. "I Become Death" wurde aber noch in der Zweierbesetzung eingetrmmert.

Und die schriftlichen Vorzeichen im Promozettel waren nicht ideal, stand dort doch was von Drumcomputer. Und den mag ich eigentlich nicht, aber man sollte nie nie sagen...
Denn die Jungs haben den elektronischen Schlagzeuger bestens geteacht, ich bin mir nicht mal sicher ob mir das berhaupt aufgefallen wre wenn ich es vorher nicht gelesen htte. Als Nebenberuf knnten die beiden eventuell Kurse darin geben. Denn er ist nur in einer stumpfen Soundfile gefangen sondern donnert abwechslungreich durch die Songs ohne auch nur eine Sekunde negativ aufzufallen. Das liegt auch daran das er nicht zu vordergrndig in das Soundbild eingebunden wurde und somit nicht alles kaputthaut.
Aber das ist ja noch nicht alles, auch der Rest weiss schwerstens zu begeistern. Sucht man klangliche Parallelen dann landet man mal bei Demonical und mal bei Six Feet Under in ihren guten Jahren, also schonmal keine schlechten Paten. Trotzdem ist das Material vlligst eigenstndig mit einer deutlichen persnlichen Note. Durch kurze Titellngen und den Verzicht von nervigem Ballast wie Intros oder Solos knallen die Tracks direkt durch die Gehrgngen, "Homo Homini Lupus Est" oder "Full Moon Slaughter" sind sichere Kandidaten die sofort hngenbleiben und begeistern.
Der Deathmetal der ehemaligen Kroaten bewegt sich durchweg im flotten Tempo und bindet gerne mal Verweise zum D-Beat oder Grind mit ein, wird aber nie zu ausufernd experimentell. Antesten!!!


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1.I Become Death 04:15
2.Jebem Vas U Usta Ladna 02:30
3.Homo Homini Lupus Est 03:05
4.Uniti, Pali, Rui 02:20
5.In The Name of God 01:25
6.Full Moon Slaughter 03:35
7.Neplodna Jama 01:55
8.Torn from the Death's Bed 02:16
9.Poast 03:33
10.Tombcrawler 04:14

Weitere Links





Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 1 Forumbeitrge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum