Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.

Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 27.06.2022, 01:33

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Page 2 of 3<<123>>

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: MANTAR - Die Black Doom Metal Band, Sammelthread zur Band< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 11
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3578
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 25.10.2017, 07:24  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Zusammen mit Death Alley und Kadavar, wie passt das denn zusammen? Haben die da bei Nuclear Blast die Zusammenstellung ausgewürfelt? Na zumindest kann man dann zwischen Death Alley als Opener und Kadavar als Headliner nochmal ausgiebig an die frische Luft gehen.

--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 12
Slaypultura Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2478
Seit: 09.2006

Mitglied Bewertung: 4.12
PostIcon Geschrieben: 25.10.2017, 11:58 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hahah, hat dich das alles erfassende Mantarfieber etwa noch nicht gepackt, Alu?! :silly:
mM: Live sind sie ja mal durchaus sehenswert, aber auf Platte hab ich mir da auch noch nix zugelgt und das wird wohl auch nix mehr..
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 13
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 9630
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 25.10.2017, 15:29 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ich sehe das auch etwas ähnlich. Das erste Album fand ich noch echt stark, das zweite packt mich nicht so wirklich. Die Live-Show ist zwar auch immer cool, hat sich aber nach ca. 4 Gigs auch abgenutzt. Heißt, wenn es passt, dann schau ich mir Mantar an ansonsten geht es auch mal ohne.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 14
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 9630
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 11.06.2018, 15:12 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Mantar, das Black/Doom/Punk-Duo verkündete Details zum kommenden Album. Das nunmehr dritte Album der Band wird den Namen "THE MODERN ART OF SETTING ABLAZE" tragen und 12 Songs beherbergen.
Erscheinen wird das Album am 24. August 2018 über Nuclear Blast.
Das Cover könnt ihr hier sehen.



Bearbeitet von UnDerTaker an 11.06.2018, 15:14

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 15
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13759
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 28.07.2018, 11:46 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Die monströse Black/Doom/Punk-Chimäre MANTAR hat das Video zu Song 'Seek + Forget' vom kommenden Album, das den Titel »The Modern Art Of Setting Ablaze« tragen und am 24. August 2018 über Nuclear Blast erscheinen wird, veröffentlicht.

Seht 'Seek + Forget' hier:



--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 16
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 9630
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 28.07.2018, 16:39 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Nicht schlecht der Song aber noch zündet bei mir das neue Material nicht so sehr.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 17
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 9630
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 13.06.2020, 12:17 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

mantarMANTAR überraschen ihre Fans am 26.06.2020 mit "Grungetown Hooligans II" um die Zeit bis zum nächsten Album zu überbrücken. MANTAR covern auf dem Mini-Album Songs der Bands, die sie musikalisch am stärksten beeinflusst haben und der Grund sind warum MANTAR heute so klingen wie sie klingen. Dabei handelt es sich nicht, wie man im ersten Moment denken könnte, um legendäre Metalbands, sondern um Noise-Rock, Riot Grrrl Bands wie L7, Sonic Youth oder Mazzy Star deren Debütalbum "She Hangs Brightly" vor 30 Jahren erschien.
Aufgenommen wurde "Grungetown Hooligans II" bis auf die Drums, die man lieber auf sicher in Hamburg im Studio aufnahm, in Hanno´s Wohnzimmer in Gainesville, Florida. Gemischt wurde dann im “Black Bear Studio”, quasi dem Headquarter der Florida Punkszene. MANTAR agierte beim Produzieren ihrer Platten schon immer so DIY wie möglich, aber mit den Coversongs wollte die Band auch in Sachen Homerecording noch einen Schritt weiter gehen.

Tracklist:
L7 - The Bomb
The Jesus Lizzard – Puss
Sonic Youth – 100%
Mazzy Star – Ghost Highway
L7 – Can I Run
Babes In Toyland – Bruise Violet
Mudhoney – Who You Drivin' Now
7 Year Bitch - Knot



--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 18
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13759
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 09.03.2022, 20:34 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

 Metal Blade Records freuen sich darauf, ab sofort Mantar zu ihrem weltweiten Roster zählen zu dürfen!

Gegründet 2012 von Hanno und Erinc, haben sich Mantar in den letzten 10 Jahren zu einer der führenden Kräfte im Extreme Metal entwickelt. Von Fans und Presse gleichermaßen geliebt, eroberte die Band mit ihrem wirklich einzigartigen Sound die Welt im Sturm und schaffte es mit ihrem letzten Studioalbum The Modern Art of Setting Ablaze (2018, Nuclear Blast) bis in die Top 10 der Offiziellen Deutschen Albumcharts. Ausverkaufte Shows allenthalben waren die logische Konsequenz.

Nach ihrer in Eigenregie veröffentlichten EP Grungetown Hooligans II (2020), ist die Band derzeit dabei, ihr viertes Studioalbum fertigzustellen, welches noch diesen Sommer erscheint. Haltet die Augen offen für weitere News hierzu, die nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

O-Ton Mantar: "Als Band mit einem starken DIY-Background war es für uns sehr wichtig, mit einem echten Independent-Label zusammenzuarbeiten, das unsere künstlerische Freiheit und unsere Visionen als Band nicht nur respektiert, sondern auch fördert. Physische Produkte bedeuten uns immer noch alles, und Metal Blade ist immer noch einer der Top-Player in diesem Spiel. Mit einem engagierten Team von echten Musikfans und Enthusiasten in Europa und den USA sind wir glücklich, ein neues Zuhause für unsere Band und motivierte weltweite Partner für neue Mantar-Songs gefunden zu haben."

Fans können die Band in diesem Jahr bei den folgenden Terminen erleben (weitere folgen in Kürze):

Präsentiert von Deaf Forever & Visions:
14.07.2022 GER Bremen, Tower (sold out)
16.07.2022 GER Dortmund, Tombstone Open Air
06.08.2022 GER Leipzig, Re-Generation Fest
09.09.2022 GER Hannover, Bei Chez Heinz
10.09.2022 GER Bremen, Hellseatic
15.09.2022 GER Dresden, Chemiefabrik
16.09.2022 GER Köln, Essigfabrik
22.09.2022 GER Münster, Sputnik
23.09.2022 GER Munich, Backstage Werk
24.09.2022 GER Hamburg, Fabrik
29.09.2022 GER Wiesbaden, Schlachthof
30.09.2022 GER Stuttgart, Im Wizemann
01.10.2022 GER Nürnberg, Z-Bau
07.10.2022 GER Rostock, Zwischenbau
08.10.2022 GER Berlin, C-Theater
21.12.2022 GER Essen, Turock
22.12.2022 GER Leipzig, Conne Island


--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 19
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13759
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 07.04.2022, 20:41 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

 Das deutsche Metal-Duo MANTAR, das seit kurzem bei Metal Blade Records unter Vertrag steht, wird sein neues, bissiges Album Pain Is Forever And This Is The End am 15. Juli über Metal Blade Records veröffentlichen. Heute gibt es erstmal das Albumcover, die Tracklist und die erste Single zu sehen und hören!

MANTAR wurde 2012 von Gitarrist/Sänger Hanno Klänhardt und Schlagzeuger/Sänger Erinc Sakarya gegründet und zählt zu den führenden Kräften im extremen Metal der letzten zehn Jahre. Von Fans und Presse gleichermaßen geliebt, hat die Band die Welt mit ihrem einzigartigen Sound im Sturm erobert und mit ihrem 2018er Album "The Modern Art Of Setting Ablaze" die Top 10 der offiziellen deutschen Albumcharts erreicht sowie ausverkaufte Shows in ganz Europa gespielt.

Während sie auf jedem ihrer Alben an die Grenzen gegangen sind, ist Pain Is Forever And This Is The End die bisher realistischste Veröffentlichung von MANTAR. "Ich wusste einfach, dass ich stärkere 'Songs' in Bezug auf das 'Songwriting' schreiben wollte und mich weniger darauf verlassen wollte, ein 'extremer' Metal-Act zu sein, der nur durch einen bestimmten Sound oder allgemeine 'Heaviness' überzeugt", bemerkt Hanno. "Ich habe mehr Zeit in den Versuch investiert, bessere Songs, interessante Strukturen und eingängige Melodien zu schreiben." Das Ergebnis spricht Bände. Es ist das bisher abwechslungsreichste und interessanteste MANTAR-Album, das die Dinge auf die sprichwörtliche nächste Stufe hebt.

Ein Großteil des Einflusses auf Hannos Songwriting kam von den Künstlern, die die Band auf der 2020 erschienenen Sammlung Grungetown Hooligans II coverte, auf der sie Songs von Bands wie L7, Mudhoney, Sonic Youth und The Jesus Lizard interpretierten - prägende Bands aus ihrer jeweiligen Jugendzeit. Die Songs haben mehr Melodie und eine Vielzahl von Gitarrentönen. "Ich habe versucht, den Gitarrensound mehr an die einzelnen Songs und deren Stimmung anzupassen. Wir haben versucht, von den Standards des 'Metalsounds' wegzukommen und mehr in eine Richtung zu gehen, in der man verschiedene Nuancen im Sound hören kann. Ich will nicht respektlos sein, aber wir waren nie Teil einer Szene, deshalb sind wir niemandem einen bestimmten Sound 'schuldig'." Hanno singt sogar gelegentlich, "anstatt nur wie ein Irrer zu schreien".

Während Hanno in seinem Haus in Gainesville, Florida, fleißig Riffs schrieb - und Material im Wert ganzer Alben wegwarf - und Erinc in Deutschland arbeitete, entstand das Album über mehrere Monate hinweg und erwies sich als ein mühsamer Prozess. "Nichts war einfach für dieses Album. Alles war Scheiße und ich hasste den Großteil des Prozesses. Ich habe es in einer sehr schlechten Zeit geschrieben und wir haben es aufgenommen, und obwohl Covid keinen großen Einfluss auf uns hatte, hatte natürlich die allgemeine beschissene Stimmung in der Welt und in der Industrie einen Einfluss auf die Platte. Alles war sehr mühsam, bis zu einem Punkt, an dem ich buchstäblich alles in Frage gestellt habe und wir verdammt nah dran waren, die Band zu verlassen", sagt er ganz offen. "Ich dachte, ich hätte einfach 'es' verloren. Es machte keinen Spaß mehr, und bei jedem Song, der mir einfiel, gab es irgendwann eine Phase, in der ich ihn Scheiße fand. Dann gab es Momente, in denen ich dachte, es sei das Beste, was wir je gemacht haben. Es war in gewisser Weise bipolar. Es war hart, und es hat mich und Erinc sehr mitgenommen, wovon ich mich immer noch erhole. Andererseits komme ich aus der Schule des 'Ohne Fleiß kein Preis', was natürlich Blödsinn und selbstzerstörerisch ist, aber so bin ich nun mal leider."

Nachdem sie ihre Instrumente auf verschiedenen Kontinenten aufgenommen hatten, begaben sich Hanno und Erinc gemeinsam ins Studio in Deutschland, um den Gesang bzw. die Backing Vocals aufzunehmen, und beschlossen, einen anderen, gewagteren Weg in Bezug auf die Produktion einzuschlagen: "Bei den vorherigen Alben war ich sehr darauf bedacht, dass die Band genau so klingt, wie wir live klingen würden. Das ist cool und immer noch wichtig, aber dieses Mal wollte ich ein Album machen, das insgesamt unterhaltsam ist und nicht nur ein fünfundvierzigminütiges 'Live-Set'. Wir haben unzählige Male bewiesen, dass wir keine Probleme haben, live zu überzeugen, also musste ich den Mut aufbringen, etwas mehr zu 'produzieren', vor allem, um mich selbst als Songwriter und Produzent zu unterhalten."

Im Vorfeld der Veröffentlichung von Pain Is Forever And This Is The End veröffentlichen MANTAR heute die erste Single "Hang 'Em Low (So The Rats Can Get 'Em)". Hanno über den Track: "'Hang 'Em Low…' ist einer der eingängigsten und stärksten Songs, die wir je gemacht haben. Wir dachten, er verdient ein cooles Video, das die wichtigsten MANTAR -Zutaten darstellt: Stress, Hektik und schlechte Stimmung plus eine ganze Menge schöner, trauriger Naturaufnahmen aus Florida… Wir sind eine Band der alten Schule. Wir können nicht anders. Gute altmodische Musikvideos sind immer noch angesagt!"

Schaut euch MANTARs "Hang 'Em Low (So The Rats Can Get 'Em)" Video jetzt HIER an.

Pain Is Forever And This Is The End Tracklist:
1. Egoisto
2. Hang 'Em Low (So the Rats Can Get 'Em)
3. Grim Reaping
4. Orbital Pus
5. Piss Ritual
6. Of Frost and Decay
7. Walking Corpse
8. New Age Pagan
9. Horder
10. Odysseus


--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 20
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13759
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 20.06.2022, 14:59 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

 Das deutsche Metal-Duo MANTAR veröffentlich heute das nagelneue Video zu "Odysseus." Die düstere und atmosphärische Hymne kommt als Teil des neuen Albums der Band, Pain Is Forever And This Is The End, das am 15. Juli via Metal Blade Records erscheint.

Während sie auf jedem ihrer Alben an die Grenzen gegangen sind, ist Pain Is Forever And This Is The End die bisher realistischste Veröffentlichung von MANTAR. "Ich wusste einfach, dass ich stärkere 'Songs' in Bezug auf das 'Songwriting' schreiben wollte und mich weniger darauf verlassen wollte, ein 'extremer' Metal-Act zu sein, der nur durch einen bestimmten Sound oder allgemeine 'Heaviness' überzeugt", bemerkt Hanno. "Ich habe mehr Zeit in den Versuch investiert, bessere Songs, interessante Strukturen und eingängige Melodien zu schreiben." Das Ergebnis spricht Bände. Es ist das bisher abwechslungsreichste und interessanteste MANTAR-Album, das die Dinge auf die sprichwörtliche nächste Stufe hebt.

Ein Großteil des Einflusses auf Hannos Songwriting kam von den Künstlern, die die Band auf der 2020 erschienenen Sammlung Grungetown Hooligans II coverte, auf der sie Songs von Bands wie L7, Mudhoney, Sonic Youth und The Jesus Lizard interpretierten - prägende Bands aus ihrer jeweiligen Jugendzeit. Die Songs haben mehr Melodie und eine Vielzahl von Gitarrentönen. "Ich habe versucht, den Gitarrensound mehr an die einzelnen Songs und deren Stimmung anzupassen. Wir haben versucht, von den Standards des 'Metalsounds' wegzukommen und mehr in eine Richtung zu gehen, in der man verschiedene Nuancen im Sound hören kann. Ich will nicht respektlos sein, aber wir waren nie Teil einer Szene, deshalb sind wir niemandem einen bestimmten Sound 'schuldig'." Hanno singt sogar gelegentlich, "anstatt nur wie ein Irrer zu schreien".

Textlich gehen die Tracks in die Tiefe und stellen eine Reihe unbequemer Fragen über Sterblichkeit, Spiritualität und die Illusion von "Zugehörigkeit" in einer Welt, die sich auflöst und von Tag zu Tag mehr aus den Fugen gerät. "Die Menschen klammern sich verzweifelt an alles, was ihnen etwas verspricht oder sie zumindest glauben lässt, dass sie in irgendeiner Weise "wichtig' sind", bemerkt Hanno, "dass sie Herr der Lage sind und dass sich alles so verhält, wie es ihre eigene Logik zulässt. Wir leben in einer interessanten Zeit, in der die Menschen eine unsägliche Sehnsucht haben, einfache Erklärungen für komplexe Fragen zu finden."

Hanno erläutert die Themen, die die aktuelle Single der Band antreiben: "'Odysseus' handelt vom Loslassen, von einer nie endenden Reise, von dem Gefühl nie anzukommen, verloren zu sein und dazu verdammt zu sein, das Leben im Kreis zu leben, und von dem kostbaren Wert des Schlafs."

Schaut euch MANTARs "Odysseus" Video (Regie: Dennis Dirksen) HIER an !


--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
21 Antworten seit 01.12.2015, 22:34 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Page 2 of 3<<123>>
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort MANTAR - Die Black Doom Metal Band
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon