Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 11.12.2019, 20:53

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Page 5 of 21<<123456789>>

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Black Metal, Neuveröffentlichungen< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 41
Butcher Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2190
Seit: 03.2007

Mitglied Bewertung: 4.25
PostIcon Geschrieben: 08.10.2007, 09:18  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hier noch ein paar Infos ;)


Black Hate Productions http://www.blackhate.de



Genre: Black/ Thrash Metal
Homepage: http://www.realm-of-graefenstein.de/

Line Up:
Greifenor (Gesang, Gitarre)
Hackebeil (Bass)
Ulvernost (Schlagzeug)

Tracklist:
01. Infected Prayer
02. Praise The Dead Born
03. Storm Of Maggots
04. Wrath-Cult
05. Pervertation Skull
06. People Has Failed
07. Death Word
08. Useless Nativity
09. Art Of Devastation
10. Witness Of Annihilation
11. Aetztod

Spielzeit: 46:05 Min

Review von http://www.metallized.de/

Die Band Gräfenstein entstand im Jahre 2000 eigentlich aus einer Thrash Metal Band. Der Kurs wurde dann Richtung Black angepeilt und zwei Jahre später kam die erste Demo heraus. Zu dieser Zeit bestand die Band aus 3 Mitgliedern: Greifnor, Ulvernost und die qualifizierte, auch bei Zorn und Mondwolf tätige, Basskraft Astaroth. 2003 wurde ein weiteres Demo veröffentlicht und es wurden viele Livekonzerte gespielt. Ein Jahr später verließ die Basskraft die Truppe wieder und das verbliebene Duo hat sich auf die Aufnahmen ihres ersten Albums konzentriert, um dieses dann 2005 mit Black Hate Productions zu veröffentlichen. Kurz darauf wurde der freie Platz am Viersaiter durch Hackebeil, welcher bis heute diese Position innehält, ersetzt und das Touren und Konzerte geben konnte fortgesetzt werden. 2006 begannen auch schon die Aufnahmen für’s aktuelle Album Death Born, welches dann 2007 im "Temple Of Disharmony" gemastert wurde. Wie der Vorgänger, so ist auch das neuste Werk über Black Hate Productions erschienen und da wären wir nun. Auf dem Album gibt es sogar bei drei Liedern gesangliche Gastauftritte mit den Sängern der Bands Dark Tribe und Akrival.
Gräfenstein haben wieder, wie es auch schon bei Silence Endless der Fall war, eine gehörige Portion aggressiven und technischen Black Metals mit Thrash Elementen abgeliefert, der zu überzeugen weiß. Neben dem üblichen Knüppelsalven und finsteren Melodien finden sich zahlreiche, technische Feinheiten, die den Liedern mehr Individualität verleihen. Zudem lässt sich eine klare Steigerung zum letzten Album feststellen, sowohl was den Sound angeht, als auch bei der Durchdachtheit der Lieder. Teils so frostig und rau wie z.B. Graupel, Asmodeus, 1349 oder Tsjuder und dabei so melodisch gestaltet wie z.B Dark Funeral, Naglfar, Horncrowned oder The Legion. Dabei wird ein undergroundiger, nicht zu sauber und auch nicht zu roher Sound verwendet. Man möchte sagen, für die Musik, die Gräfenstein machen, genau richtig. Mit 46 Minuten ist das Werk auch nicht nur ein Snack für zwischendurch, sondern eine richtige Portion, der es noch lediglich an etwas Abwechslung mangelt.
Wer die Jungs mal Live erleben will, wird bald die Chance dazu haben, denn nach der Death Born Tour Ov Brazil 2007 in Südamerika, welche man diesen September absolviert, wird sich das Trio zu einer Europa Tour aufschwingen und dabei auch einige Städte in Deutschland ansteuern.


Review von  http://www.metal1.info/
GRÄFENSTEIN schlagen also erneut zu: Nach „Silence Endless“ folgt heuer „Death Born“, wozu ich gar nicht viel mehr sagen kann, da mich das Vorgängerwerk nicht wirklich mitreißen konnte. Wobei man erwähnen sollte, dass ich mich auch nicht soviel mit dem Album beschäftigt habe. Was hingegen mein Interesse an „Death Born“ immens stärkte, ist die Tatsache, dass unter anderem der Sänger von Dark Tribe einen Gastauftritt beisteuert. Nun denn, genug der Vorworte.

Rasant und technisch versiert geht es los, das Trio setzt sich direkt mit „Infected Prayer“ im Gehörgang fest, GRÄFENSTEIN trumpfen schon jetzt mit einem markanten Riffing auf und stampfen quasi alles nieder. Dabei vergessen GRÄFENSTEIN aber keineswegs, der Musik noch den nötigen Hauch Melodie zu verleihen. Ulvernost verrichtet seine Arbeit wirklich vorzüglich, richtigen Trommelwänden steht der Hörer gegenüber. Daran versucht Greifenor freilich mit seiner Gitarre anzuknüpfen und dies gelingt ihm auch, der Hörer wird schier hinweggefegt von diesem furiosen Auftritt der Jungs. Zum Gesang muss man aber keine allzu großen Reden verfassen, jener ist schlicht solide. Klar, zu schnellem Black Metal so zu singen, dass der Gesang überragend ist und im Hörer selbst einiges bewegt, das ist ganz schwer, weil man sich ja eben der Marschrichtung der Instrumente anpassen muss. Insofern sollte man sich einfach an dem Blastfeuerwerk erfreuen.

Ein sehr gutes Beispiel für die Kombinierung von Geschwindigkeit und Gefühl ist übrigens „Storm Of Maggots“. Hier sirrt die Gitarre, die Riffings schwingen quasi noch in den Lüften im von der Musik entfachten Orkan. Dazu ein fulminantes Drumming und gen Ende endlich mal der Bass. Melodisch ist es aber schon viel früher, bevor die Musik das Klimax erreicht hat und in der Geschwindigkeit fällt (denn erst da kommt der Bass so vordergründig zum Einsatz). Einen wichtigen Punkt möchte ich dann auch noch ansprechen und zwar ist es ungemein förderlich für das Interesse, welches man am vorliegenden Album im Optimalfall besitzt, dass die Tracks fast allesamt um die vier Minuten lang sind. Genau die richtige Länge, um ein Lied, welches jetzt keine super tiefgründige Botschaft in sich trägt, voll auszufahren und nicht künstlich zu verlängern.

Hier geht es schnell und kontinuierlich zur Sache, weshalb ich abschließend einfach nur noch sagen möchte, dass die Musik technisch und auch in allen weiteren Belangen wirklich klasse ist. Für mich eines der stärksten Werke des Jahres, wenn es um schnellen und brachialen Black Metal geht


--------------
Fuffzehn Liter Bier reichen für drei Leute, wenn zwei nich mitsaufen!
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 42
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 27.11.2007, 09:40 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ist zwar nicht neu, aber doch wohl für viele interessant:


Die norwegischen Black Metaller TSJUDER haben einige seltene Leckerbissen zum anhören auf ihre MySpace Seite hochgeladen.

Folgende seltene Songs könnt ihr euch dort reinziehen:

- Under En Kald Raa Maane (1995, Unreleased Rehearsal, Div Gammelt Stasj)
- Slottet I Taaken (1995, Unreleased Rehearsal, Div Gammelt Stasj)
- Ved Ferdens Ende  (1995, Demo, Ved Ferdens Ende)
- Age Of Destruction (1995, Demo, Ved Ferdens Ende)


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 43
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 29.11.2007, 19:45 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Die Deutschen Black Metaller PESTNEBEL veröffentlichen nach ihrem Debüt “In den schwarzen Abgruenden der Ewigkeit” & “Der schwarze Tod” nun am 21. Dezember 2007 ihr neues Album "Reich der Schatten". Die Stilrichtung wird wie folgt beschrieben: cold Misanthropic Black Metal ...with a touch of Funeral Melancholy.

Tracklist:
1. Cemetary Gates (Intro)
2. Winter of Desolation
3. Das schwarze Grabmal
4. Reich der Schatten
5. Abgrund
6. Seuchengott
7. Vanished in the mystic past
8. Wenn Finsternis auf ewig herrscht
9. To Eternity
Gesamtlänge: 34 Minuten

Das Album kommt als normale CD und als Luxus Edition (mit umgedrehten Kreuz als Digipack),  und enthält ein 16-seitiges Booklet. Die ersten 1000 Kopien werden als Luxus-Edition ausgeliefert. Eine Vinyl Edition soll später folgen.
Live kann man das Material am 26.Jan.2008  in der "Halle 101" in Speyer hören und sehen.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 44
Butcher Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2190
Seit: 03.2007

Mitglied Bewertung: 4.25
PostIcon Geschrieben: 06.01.2008, 11:03 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ancientblood wird ein zweite Mini CD nach "The Profane Hymns of the Sovereign Darkness" dieses Jahr über Black Hate veröffentlichen.

Lord Mantus ist dazu bereits im Studio. Über das veröffentlichen des zweiten Voll-Albums wird ebenfalls derzeit verhandelt. :rock2:


Desweiteren:

Einige werden es vielleicht schon bemerkt haben, eine Vinylversion des Album

"Darkness Dealers" von The arrival of Satan einem Projekt von Black Lodges Saint Vincent

wird im Frühjahr über Black Hate veröffentlicht. Erwarten tut euch wieder mal nichts für Weicheier - Total Necro Black Metal ! Homepage: http://blackhate.de


Bearbeitet von Butcher an 06.01.2008, 11:19

--------------
Fuffzehn Liter Bier reichen für drei Leute, wenn zwei nich mitsaufen!
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 45
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 08.01.2008, 14:37 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

HORNCROWNED, die Kolumbianischen Black Metaller arbeiten zur Zeit an einem neuen Album. Das Teil wird "Casus Belli Antichristianus" heißen und 9 Songs "True Hyper Fast Church Burning Black Metal" enthalten. Im März 2008 wird das Album via Ketzer Records veröffentlicht werden.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 46
Goregoyle Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1378
Seit: 11.2006

Mitglied Bewertung: 3.46
PostIcon Geschrieben: 13.01.2008, 19:58 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hört euch mal Membaris an, ich hab mir die zwei Scheiben gekauft, bis jetzt zwar nur mal kurz rein gehört, aber da sklang schon sehr vielversprechend, die wird sich sicherlich die nächsten Tage einige male in meinem Player drehen  :rock:

http://profile.myspace.com/index.c....3113137

Ne eigene Seite ham die glaub ich noch nicht, aber hier gibts nen kleinen Vorgeschmack
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 47
Goregoyle Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1378
Seit: 11.2006

Mitglied Bewertung: 3.46
PostIcon Geschrieben: 21.01.2008, 21:52 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Sorry, aber der Doppelpost lohnt sich, Nyktalgia, einfach super.
Wer das Tape hat hat es mir gefälligst sofort zuverkaufen oO

http://profile.myspace.com/index.c....1403793
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 48
Satyr Search for posts by this member.
Evil
Avatar



Gruppe: Freunde
Beiträge: 308
Seit: 07.2007

Mitglied Bewertung: 3
PostIcon Geschrieben: 22.01.2008, 12:36 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE


(Goregoyle @ 13.01.2008, 19:58)
QUOTE
Hört euch mal Membaris an, ich hab mir die zwei Scheiben gekauft, bis jetzt zwar nur mal kurz rein gehört, aber da sklang schon sehr vielversprechend, die wird sich sicherlich die nächsten Tage einige male in meinem Player drehen  :rock:

http://profile.myspace.com/index.c....3113137

Ne eigene Seite ham die glaub ich noch nicht, aber hier gibts nen kleinen Vorgeschmack

Membaris kenn ich auch schon etwas länger :)

Sind supa! :rock:


--------------
Judenverfolgung, Inquisitionen, Kreuzigungen, Hexenverbrennung, wir wissen wie man feiert - Ihre Kirche

Wir sind nicht gestorben....
Wir haben nie gelebt....
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 49
Butcher Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2190
Seit: 03.2007

Mitglied Bewertung: 4.25
PostIcon Geschrieben: 22.01.2008, 14:04 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Nyktalgia sind echt geil Gore!!! :rock:  :rock:  :rock: Schade,das nur ein Song online is :(

--------------
Fuffzehn Liter Bier reichen für drei Leute, wenn zwei nich mitsaufen!
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 50
Butcher Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2190
Seit: 03.2007

Mitglied Bewertung: 4.25
PostIcon Geschrieben: 30.01.2008, 13:25 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

DARK TRIBE werden ihren Reigen in der Underground-Klasse A fortführen und uns nach fast 4-jähriger Abstinenz (dennoch ihren Weg fortgeführt,trotz Line-Up-Problemen=zwei Sängerwechsel) mit ihrem mittlerweile 3.Longplayer beglücken...Das neue Album Archaic Visions wird den Misantrophic-Black-Metal in eine neue Ära führen und im Frühjahr über ihr Haus-Label  Black-Hate-Productions erscheinen...Der schwarze Hass fliesst förmlich durch meine Adern,so gespannt bin ich auf dieses neue Material der deutschen Black Metaller!!! :ok:  :ok:  :ok: Hörproben zum bisherigem Erschienendem gibts hier:
http://www.blackhate.de/darktribe/audio_video.htm



Bearbeitet von Butcher an 30.01.2008, 14:00

--------------
Fuffzehn Liter Bier reichen für drei Leute, wenn zwei nich mitsaufen!
Offline
Profile CONTACT 
202 Antworten seit 13.12.2004, 13:55 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Page 5 of 21<<123456789>>
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Black Metal
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon