Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 15.12.2019, 21:22

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: The Temple - Forevermourn, Doommetal aus Griechenland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3282
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 24.03.2016, 20:58  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

The Temple
Forevermourn
I Hate Records
Vö:18.03.2016



Ich hätte ja nicht gedacht das mich im Doommetalsektor nochmal was überrascht, ich dachte schon die Messe wäre schon gelesen und alles ist gesagt. Aber da habe ich die Rechnung ohne die griechischen The Temple gemacht.
Allein schon der Gesang, der ist so leidensvoll anklagend und gleichzeitig leidenschaftlich, das zieht dir direkt unter die Haut direkt bis in die Knochen. Dazu noch diese grossartigen Gitarrenläufe, hochmelodisch und dennoch so voller Trauer und Verzweiflung. Daran angepasstes Drumming anbei, selbiges ist meist zu Songende auch gerne mal im Doublebassbereich aktiv. Aber dieser Gesang, göttlich!!! Den bekomme ich einfach nicht mehr aus dem Kopf, teilweise möchte man sich am liebsten neben Sänger Father Alex setzen und ihn trösten, ihm irgendwie sagen das noch nicht alles verloren ist und es noch Hoffnung gibt. Mein persönlicher "godlike" Song ist dabei "Death The Only Mourner", erst diese getragenen Gitarren, dazu noch das sparsame aber punktgenau Drumming und, ihr könnts euch denken, der GESANG! Hymnisch, flehend, klagend, gepeinigt und so voller Pathos - Gänsehaut.
Pflichtplatte für Doommetalheads, auch weil sie überhaupt nicht dieses immer noch herrschende Classic/Occult Rockfieber bedienen und auch nicht ansatzweise versuchen wie Black Sabbath und Co. zu klingen. Sondern eher in Richtung Warning, Solstice, Pallbearer und Artverwandte. Rein instrumental passen aber auch Doomkaliber härterer Gangart ala Ophis rein, gesanglich natürlich absolut nicht. Starkes Teil, für mich das bisher Beste was der Doomsektor 2016 zu bieten hat.

Tracklist:
1. The Blessing https://www.youtube.com/watch?v=4gPz4JUCg9s
2. Qualms In Regret
3. Remnants https://www.youtube.com/watch?v=Wg9EctBATsI
4. Death The Only Mourner
5. Mirror Of Souls
6. Beyond The Stars
7. Until Grief Reaps Us Apart

Line-up:
Father Alex - Vocals / Bass
Paul - Drums
Stefanos - Rythm Guitar
Felipe - Lead Guitar

https://www.facebook.com/the.temple.doom.metal
http://thetemple2.bandcamp.com/releases

9 von 10 Punkten


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12789
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 26.03.2016, 20:06 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Habe mal gelauscht, aber Doom Fan werde ich irgendwie nicht ....

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 24.03.2016, 20:58 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: The Temple - Forevermourn
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon