Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 17.11.2019, 06:14

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Sequoian Aequison - Onomatopoeia, Instrumentaler Postrock aus Russland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3276
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 05.09.2014, 12:03  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Sequoian Aequison
Onomatopoeia
SlowBurn Records
Vö:14.07.2014



Es scheint ja im Moment einen kleinen Hype zu geben was instrumentale gesangslose Musik angeht, zahlreiche Bands tauchen da grad auf. Ich bin dem Genre grundsätzlich positiv gegenüber eingestellt, da es ja genug Bands gibt bei denen mir die Musik sehr gut gefällt, dann allerdings ein Sänger drüberrülpst der völlig ideenlos und monoton agiert und damit alles kaputt macht. Ich denke mal jeder kennt so Bands oder Momente.
Sequoian Aequison kommen aus St.Petersburg und präsentieren mit "Onomatopoeia" ihr Debütwerk. Vorher waren die Mitglieder schon in mehr oder weniger bekannten Bands wie Inter Arbores (Death/Doom) und Ypres (Sludge) aktiv, die Grundlagen stimmen also und man könnte eine schöne schwarze Lavawalze erwarten.
Sequoian Aequison haben darauf aber keinen Bock sondern spielen atmosphärisch flächigen Postrock mit Shoegaze und Doomelemente. Auf diesen muss man sich einlassen, da die Titel sich sehr langsam aufbauen und Veränderungen innerhalb der Songs nur sehr zaghaft vorgenommen werden. Es gibt keine direkten Spannungsbögen, alles ist eher eine fliessende Bewegung.
Das ist Musik die dich begeistern kann wenn sie dich im richtigen Moment erwischt und dich in einer gewissen Stimmung abholt und mitnimmt auf eine gedankliche Reise in dein Unterbewusstsein. Nix für eine Party oder fürs Auto, auch zum nebenbeihören ist "Onomatopoeia" eher nicht geeignet da es dann wahrscheinlich einfach nur vorbeiplätschert.
Weniger wie Omega Massif oder Year of no Light, eher in Richtung Mogwai, Maybeshewill und Caspain.

Tracklist:
1. To The Surface
2. Irretrievable
3. Opening Walls
4. Rest On The Way To Nowhere

http://sequoian.bandcamp.com/album/onomatopoeia
http://slowburn.ru/

7 von 10 Punkten


Bearbeitet von ALUCARD an 05.09.2014, 13:54

--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8779
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 05.09.2014, 13:39 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

QUOTE
Shoegazing als sehr schwelgerische Musik ist zumeist durch dichte, aber melodische, extrem mehrstimmige Gitarrenwände gekennzeichnet, die mit Hilfe elektronischer Effektgeräte und Synthesizer erzeugt werden. Kompositionen dieser Art wechseln sich häufig mit ruhigeren Passagen ab, bei denen weniger auf Verzerrungen als auf Hall-, Flanger- und Feedback-Effekte zurückgegriffen wird.

Denke mir wird das zu viel Aufmerksamkeit bedeuten. Da ich wenig Zeit habe mich so sehr auf die Musik zu konzentrieren, muss es bei mir eher griffig und eingängig sein.
Ja, schlechte Sänger gibt es genug... aber ohne muss sich die Band keine Gedanken um die Lyrics und ggf. der Bedeutung der Musik machen, was es einer Band auch leichter macht.

Btw. da fällt mir die Band Monkey3 ein. Coole Schweizer Band!


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 05.09.2014, 12:03 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Sequoian Aequison - Onomatopoeia
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon