Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 21.11.2019, 04:57

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: CANDLEMASS - Psalms For The Dead, ( Epic - ) Doom Metal / Schweden< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Cosmower Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 704
Seit: 10.2011

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 06.06.2012, 20:57  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

CANDLEMASS - Psalms For The Dead

Das ist es nun also: Das finale Album, das die CANDLEMASS - Discographie nach ca 28 Jahren würdig abschließen soll. Dazu ist schon ein gewisses Qualitätslevel vorgegeben, schließlich hat die Band einige wahnsinnig gute, ja vielleicht sogar geschichtsträchtige Doom - Alben veröffentlicht, die über die Jahre endlos viele meisterhafte Songs, gespickt mit reichlich Gänsehautmelodien, lieferten. Die Bandphase der letzten Jahre ( seit dem einstieg von Rob Lowe ) gehört für mich neben der Messiah Marcolin - Ära sogar zum Besten, was CANDLEMASS gemacht haben. Dementsprechend gespannt war ich, wie das letzte Machwerk klingen wird.
Insgesamt bleibt die Band ihrem Sound treu, unterzieht diesen aber einem Feintuning, was mal mehr mal weniger gelungen ist. Etwas negativ sind mir anfangs die etwas arg...ich nenne es mal "profanen" Gesangslinien im Titelsong aufgefallen,wobei dieses kleine Manko kurz darauf schon durch einwirklich wahnsinnig geiles Gitarrensolo wieder ausgebügelt wird. Die positive Seite überwiegt im Endeffekt definitiv und CANDLEMASS - Fans,va eben die der letzten Alben mit Lowe, werden keinesfalls enttäuscht. Ich gehe sogar soweit, daß letzterer auf seinem Abschiedsalbum die bisher beste Gesangsleistung seiner Karriere abliefert. Seine schon immer einzigartige Stimme hat Herr Lowe noch um ein paar Facetten erweitert, wodurch emotionale Passagen ( die im Epic - Doom ja schon eine tragende Rolle spielen ) noch wesentlich differenzierter und so auch intensiver transportiert werden. Ganz besonders ( auf- ) gefallen ist / hat mir der Gesang zB bei "Waterwitch", wo doch sehr stark eine Ähnlichkeit zu dem, von mir sehr geschätzten, Paal Flaata ( Sänger der leider verblichenen norwegischen Band MIDNIGHT CHOIR ) auszumachen ist.
Natürlich gibt es auf dem Album bessere Songs und schlechtere Songs, wobei hier immer der persönliche Geschmack entscheidet, unter welche Kategorie der jeweilige Song fällt. Ein bestimmter Punkt wird jedoch nie unterschritten und wirklich "Schlechtes" ist auch auf diesem CANDLEMASS - Album nicht zu finden. Dafür ist neben der gesanglichen Höchstleistung auch musikalisch alles gut; die Band klingt sogar abwechslungsreicher und die Songs einprägsamer als auf dem Vorgänger Hammer Of Doom".
Fazit ist, daß das "Ende" der Band ( man hat ja vor,weiter livehaftig erhalten zu bleiben ) durch diese Scheibe noch um einiges trauriger wird. Doch in nächster Zeit gibt es für den Fan wieder einige Juwelen zu entdecken; bei mir kristallisiert sich fast mit jedem Durchlauf ein weiteres "Lieblingsstück" heraus,weshalb ich auch keine Songs besonders hervorheben möchte. Einzig das abschließende "Black As Time" sei erwähnt, weil man hier als finale nochmal eine richtig harte Nummer raushaut und mit einem Pauken schlag "abtritt".

Also im Ganzen ein wahrlich würdiges Finale und sicher ein Jahreshighlight.

Wertung: 8,5 / 10 (Tendenz steigend )



Spielzeit: 50:20 Min
VÖ: 08.06.2012
Label: NAPALM RECORDS


Tracklist:
1 - Prophet 6:05
2 - The sound of dying demons 5:30
3 - Dancing in the temple (of the mad queen bee) 3:38
4 - Waterwitch 7:03
5 - The lights of there 5:49
6 - Psalms for the dead 5:15
7 - The killing of the sun 4:09
8 - Siren song 5:57
9 - Black as time 6:47


Auf myspace, you tube und fratzenbuch gibt es nirgendwo was vom Album zu finden. Bei Interesse verweise ich dann mal auf Nuclear Blast,
wo man reinlauschen kann !!!


Bearbeitet von UnDerTaker an 07.06.2012, 00:03

--------------


ONLY DEATH IS REAL.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8784
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 07.06.2012, 00:03 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Cooles Review aber nicht meine Musik.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 06.06.2012, 20:57 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort CANDLEMASS - Psalms For The Dead
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon