Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 02.04.2020, 10:37

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review : DeZefra Ridge - s/t, Doom/Sludge/Blackmetal Bastard aus Deutschland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3355
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 06.03.2012, 12:42   Ignore posts   QUOTE

DeZefra Ridge
s/t (Demo)
MC
Sickmangettingsick Records
Vö: 12.11.2011



Der deutsche Untergrund brodelt. Und in letzter Zeit spuckt er immer wieder so grossartiges aus wie die hier vorgestellten DeZefra Ridge aus Leipzig. Zäh wie Lava aber massiv wie Granit.
Ich weiss garnicht genau wo ich sie einordnen soll, denn das Grundgerüst ist schon Doom, aber angereichert mit Sludge und Blackmetal Elementen. Es würde also auch aufgeschlossenen Black Metallern gefallen die einen Hang zum nihilistischen, kargen SloMo Black haben. Ansonsten treffen hier Kodiak, Black Shape of Nexus, Fall of Efrafa auf Neurosis und eingebremste Wolves in the Throne Room.
Aber trotz aller Langsamkeit vergisst man die Härte nicht, die Songs walzen ohne Erbarmen voran. Denn trotz des leicht verhallten Klanges klingt das vorgetragene ordentlich schwer.
Alles in allem ein pures Vergnügen für Misantrophen und Nihilisten, Verehrer oben genannter Gruppen sollten aber auch mal reinhören.
Noch ein kurzes Wort zur Präsentation des Werkes: Das ausschliesslich als Kassette erschienene Album enthält zwei Song, zusätzlich gibt es noch zwei Songs per Downloadcard. Das Tape kommt in einer Cardsleeve ähnlichen Hülle die mit Wachs versiegelt wurde, sehr edel also. Interessenten sollten nicht zu lange überlegen, denn es ist limitiert auf 100 Stück.

Tracklist:
Temerity of Owls (11.13 minuten)
Black Mass (8.29 minuten)
Innocent Hiberation (11.33 minuten)
Laura`s Dream (8.04 minuten)

9 von 10 Punkten
http://dezafraridge.bandcamp.com/
http://sickmangettingsickrecords.blogspot.com/


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 06.03.2012, 12:42 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review : DeZefra Ridge - s/t
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon