Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 11.12.2019, 04:14

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Obscurity - Streitmacht, 20 Jahre bergische Löwen< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Raven Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 46
Seit: 07.2017

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 03.09.2017, 19:43  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Obscurity - Streitmacht

Es gibt Bands die im Laufe ihres Bestehens ihren Stil neu erfinden oder gar das Genre wechseln. Ob dies nun einfach an einer musikalischen Neufindung liegt oder aber eine schlichte Anpassung an die allgemeine Masse ist, da diese Art von Musik gerade nicht genug Menschen anspricht, kann ich nicht sagen. Allerdings ist die Pagan/Viking Metal Szene in den letzten Jahren besonders stark betroffen gewesen. Diese Tatsache bedaure ich als leidenschaftlicher Pagan-Metaller sehr, denn nicht jede Veränderung ist für einen alten Fan ansprechend, auch wenn die Band davon eventuell profitiert.

Und genau darum bin ich mehr als froh, dass es noch Bands wie Obscurity gibt, die bereits seit 20 Jahren ihrer Musik treu geblieben sind. Diese stolze Zahl muss natürlich gefeiert werden und pünktlich zum Jubiläum werden wir mit einem neuen Album beglückt. "Streitmacht" heißt das Werk und bietet genau das, was man von den sieben Vorgängern bereits gewohnt ist: knallharten Metal ohne jegliche Kompromisse und natürlich den Einsatz von Sänger "Agalaz", der einem mit seiner Stimme in die Knie zwingt. Auch hier wurden wieder Elemente aus verschiedenen Genres verwendet. Zu finden sind kalte Riffs und treibende Drums aus dem Black und Death Metal. Kombiniert mit Texten aus dem Pagan und Viking Bereich, ergibt es eine einzigartige Mischung, die der Band seit Beginn einen so hohen Wiedererkennungswert verleiht.

Schon der Opener "793" ist ein echtes Highlight. Auf unnötigen Ballast, wie beispielsweise einem Intro, wurde hier ganz verzichtet. Ohne jede Vorwarnung kommt dem Hörer beim Abspielen eine mitreißende Kraft entgegen, die sofort zum Mitgrölen einlädt und einen Einmannmoshpit im Wohnzimmer zur Folge hat. Ein absolut gelungener Start.

Leider sind die darauffolgenden Songs nicht ganz so eingängig wie der Opener. Solide Arbeit mit großartigen Texten, aber das gewisse Etwas, um sich länger im Gehörgang einzuprägen, fehlt.

Dieser Zustand hält aber nicht allzu lange an. Mit "Todesengel" haben wir einen weiteren Höhepunkt. Ein für das Album doch eher sanfter Start, weckt sofort die Aufmerksamkeit des Hörers und auch sonst hebt sich der Song durch seine markante, eingängige Melodie hervor.

Ab hier fängt das Album an so richtig Spaß zu machen - das Beste kommt halt immer zum Schluss. "Herbstfeldzüge" hat es mir besonders angetan. Es punktet mit seinen groovigen Parts und einer grandiosen Bassline und läuft bei mir seitdem in Dauerschleife.  

Obscurity hat mal wieder Bewiesen, dass man sich als Band nicht immer wieder neu erfinden muss. Natürlich wachsen sie mit jedem Album und haben sich im Laufe der Zeit perfektioniert, aber sind doch ihrer Linie treu geblieben und liefern nach wie vor eine großartige Arbeit. Alte und junge Löwenfans werden also mal wieder um ein Kauf nicht herum kommen.


Anspieltipp: 793, Todesengel, Herbstfeldzüge


Wertung: 8,0 / 10




Gesamtlänge: 47:00
Label: Trollzorn
VÖ: 14. Juli 2017



Tracklist


1.   793
2.   Meine Vergeltung
3.   Streitmacht Bergisch Land
4.   Non Serviam
5.   Hinrichtung
6.   Todesengel
7.   Endzeit
8.   Herbstfeldzüge
9.   Ehre den Gefallenen
10. Was uns bleibt

Website der Band: Obscurity bei Facebook
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 04.09.2017, 09:57 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Der Song 793  ist echt der Hammer.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Raven Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 46
Seit: 07.2017

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 04.09.2017, 11:08 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

ja haut voll rein  :rock:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
Nabu Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 512
Seit: 08.2014

Mitglied Bewertung: 4.5
PostIcon Geschrieben: 04.09.2017, 23:58 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ich bin ja jetzt nicht soooo verwurzelt in der Pagan und Viking Szene, aber auch mir gefällt das Album ziemlich gut. Besonders Todesengel und Non Serviam haben es mir angetan  :censored:

--------------
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 05.09.2017, 11:19 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Na dann muss ich die Songs nochmal antesten.
Irgendwie sind die bei mir nicht hängen geblieben.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
Nabu Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 512
Seit: 08.2014

Mitglied Bewertung: 4.5
PostIcon Geschrieben: 05.09.2017, 14:42 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Naja, ist neben 793 auch nicht so einfach... der Song ist schon fast fies eingängig ^^

--------------
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Offline
Profile CONTACT 
5 Antworten seit 03.09.2017, 19:43 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Obscurity - Streitmacht
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon