Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 23.09.2019, 07:14

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Kino: Bohemian Rhapsody und Freddy Mercury, Guter Streifen über die Band Queen< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8726
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 01.03.2019, 10:20  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Habe im Flugzeug den Film Bohemian Rhapsody mit Rami Malek, Mike Myers, Joseph Mazzello gesehen.
Ist ja bekanntlich die Geschichte der Band Queen.
Da die Band auch in meiner Jugend eine Rolle gespielt hat, hatte mich das schon mal interessiert.
Ich finde den Film unheimlich gut gemacht. Eine tolle Bild- und Musik-Sprache die einem gute Einblicke in das Entstehen der Band Queen und vor allem Freddy Mercury (der eigentlich Farrokh Bulsara hieß und in Sansibar-Stadt, Sultanat Sansibar, heute Tansania geboren wurde) gibt, um den es hier zumeist in ersten Linie geht. Es werden auch die Konzepte hinter den Alben und Hits von Queen schön "erklärt".
Der Streifen beginnt 1970 mit einem der ersten Gigs der Vorgängerband und endet beim Auftritt beim legendären Auftritt Band Aid Konzert 1985. Ein echt emotionaler Streifen!



Bearbeitet von UnDerTaker an 01.03.2019, 10:44

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
TerminalVelocity Search for posts by this member.
Hardrocker
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 25
Seit: 07.2017

Mitglied Bewertung: Nichts
PostIcon Geschrieben: 16.03.2019, 19:53 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Großartiger Film, wir waren erst vor zwei Wochen im Kino um ihn anzuschauen, selbst wenn man mit Queen nichts am Hut hat nötigt einen der Überschwang euphorischer Reviews geradezu zum Hingehen.

Ein paar Dinge sind mir negativ aufgestoßen, vor allem die kleinen und größeren  historischen Ungenauigkeiten und die teils unverhältnismäßige Gewichtung bestimmter Ereignisse der Queen-Historie.
So geht dem Zusammentreffen von Freddy und der Band kurz vor dem Live Aid Auftritt keinesfalls eine so lange Pause voran wie einen der Film glauben lassen mag. Auch die Münchner Phase selbst wurde meiner bescheidenen Meinung nach viel zu flüchtig beleuchtet.

Dennoch - musikalisch überwältigend, Schauspieler von Weltklasse (ich fand Gwilym Lee als Brian May rein optisch noch glaubhafter als Freddy / Rami Malek) und eine mitreißende Story, auch wenn sie natürlich keine Überraschungen bereithält und hier und da ein wenig zurechtgebogen wurde.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3258
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 22.03.2019, 10:56 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Überragende Performance. Bei dem LiveAid Auftritt weiss man gar nicht ob das jetzt das Original oder die Filmversion ist, so gut ist das umgesetzt. Und man hat echt des öfteren das Gefühl das hier der echte Freddie vorhanden ist, der Mann lebt diese Rolle richtig.

--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8726
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 24.03.2019, 18:06 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE


(ALUCARD @ 22.03.2019, 10:56)
QUOTE
Überragende Performance. Bei dem LiveAid Auftritt weiss man gar nicht ob das jetzt das Original oder die Filmversion ist, so gut ist das umgesetzt. Und man hat echt des öfteren das Gefühl das hier der echte Freddie vorhanden ist, der Mann lebt diese Rolle richtig.

Hatte die Gelegenheit im Flieger direkt nach dem Film den Live-Mitschnitt vom Live Aid zu schauen. Habe es aber tatsächlich nach einer Zeit ausgemacht, da die (echte) Aufnahme einfach nicht den euphorischen Moment übertragen konnte wie die nachgestellte Show aus dem Film.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
3 Antworten seit 01.03.2019, 10:20 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Kino: Bohemian Rhapsody und Freddy Mercury
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon