Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 10.12.2019, 08:21

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Page 19 of 20<<151617181920>>

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Band des Monats, Welche solls denn sein?!?< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 181
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 05.04.2018, 13:27  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

aeon of disease
Aeon of Disease aus Vechta begeistern mit straightem Death Metal, der mit tollen Melodien und grandiosen Riffs durchsetzt ist. Die Band hat nach ihrer gefeierten und in 2016 erschienenen Demo erwartungsgemäß mit dem 2017'er Debutalbum “Veil of Oblivion“ ein bockstarkes Album abgeliefert, was nicht nur die Presse, sondern auch uns begeistert hat. Lasst euch von dem groovenden Death Metal des Fünfers mitreißen, diese grandiosen Solis und Riffs werden euch mit Sicherheit die Rübe abschrauben. Aeon of Disease sollte man als Death Metal Head gesehen und gehört haben.

Aeon of Disease werden auch auf unserem Path of Death 7 zu sehen sein.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 182
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 02.05.2018, 23:29 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Im Mai sind Nekrovault unsere Band des Monats.


Aus Süddeutschland stammen Nekrovault und bei dieser neuen Band ackern erfahrene Mitglieder anderer Truppen aus dem deutschen Deathmetalsumpf. Musikalisch kann man die Band ganz klar im angeschwärzten Death Metal einordnen. Mit der ersten EP “Obscure“ haben Nekrovault ein erstaunlich starkes erstes Lebenszeichen vorgelegt, das sich schon jetzt mit ähnlich gelagerten Vertretern aus dem eigenen Land, Griechenland oder Skandinavien messen kann. Der düstere old school Death Metal von Nekrovault hat definitiv großes Potential, ist kraftvoll und knallt ohne Ende. Lasst euch diese düstere Show nicht entgehen, denn von dieser Band wird man definitv noch so einiges hören!

Nekrovault werden auch auf unserem Path of Death 7 zu sehen sein.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 183
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 11.06.2018, 17:46 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Wer es noch nicht bemerkt hat...
Atomwinter sind unsere Band des Monats Juni!


Atomwinter... muss man die Jungs wirklich noch vorstellen? Drei Alben plus diverse Kleinformate am Start, unzählige Liveshows inklusive proppevollem Zelt beim Party.San? Wer jetzt noch sagt "kenn ich nicht", der lebt echt hinterm Mond. Die Rede ist vom heißesten Eisen aus Göttingen, den ultimativen Bad Boys: ATOMWINTER! Mit dem neuesten Album “Catacombs“ hat man erneut ein knallhartes, eisernes und unnachgiebiges Machtwerk eingetrümmert. Atomwinter nehmen den Hörer mit auf eine düstere und brachiale Zeitreise, als der Death Metal noch ungehobelt und angepisst durch die Speaker dröhnte. Wer auf die gute alte schnörkellose Death Metal Schule steht, klassischen Frühwerken hinterher weint, der sollte bei Atomwinter Live völlig steil gehen. Bereitet euch also auf einen Super-GAU der härtesten Machart vor!

Atomwinter werden auch auf unserem Path of Death 7 zu sehen sein.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 184
Cosmower Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 704
Seit: 10.2011

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 29.06.2018, 21:53 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Für die kommenden Monate möchte ich zwei große Namen ins Spiel bringen: MONSTROSITY und DEICIDE
Diese beiden übergroßen Herrscherbands haben nämlich neue Alben angekündigt.


--------------


ONLY DEATH IS REAL.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 185
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 30.06.2018, 08:59 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE


(ElWiz @ 29.06.2018, 21:53)
QUOTE
Für die kommenden Monate möchte ich zwei große Namen ins Spiel bringen: MONSTROSITY und DEICIDE
Diese beiden übergroßen Herrscherbands haben nämlich neue Alben angekündigt.

Zwei monströse bemerkenswerte Bands!
Aber die kommen erst später im Jahr zum tragen...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 186
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 03.07.2018, 10:25 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

discreation 2016Discreation sind unsere Band des Monats Juli!

Discreation haben in ihrer 17jährigen Karriere schon immer klasse Death Metal Alben auf das Bangervolk losgelassen. Mit neuem Sänger (Marco) und etwas dunklerer Ausrichtung, gab es 2017 mit “End of Days“ ein verdammt starkes neues Album zu bestaunen, was für viele mit zu den Top Alben in 2017 zählte. Die mittlerweile achte Platte der Hessen konnte überall fett punkten und auch die energiegeladenen Shows der Band können sich immer sehen lassen. Wer also Bock hat auf geradlinigen, harten, aber auch mit tollen Melodien versehenen Death Metal, welcher die besten Elemente der europäischen und amerikanischen Schule vereint, der muss hier definitiv vor der Bühne stehen… Discreation werden euch garantiert in den dunklen Abgrund mitreißen!

Discreation werden auch auf unserem Path of Death 7 zu sehen sein.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 187
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 04.08.2018, 14:42 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Kosmokrator sind unsere Band des Monats August!
kosmokrator

Die belgische Ausnahmeformation Kosmokrator ist mit ihrem geschwärzten und eigenständigen Death Metal noch ein echter Geheimtipp. Die fünfköpfige Truppe ist mit ihrem variablen und düsteren Death Metal bereits nach einer Demo und EP in der internationalen Szene angekommen, was wohl neben der qualitativ hochwertigen Musik auch an ihren bereits jetzt schon legendären und raren Liveshows liegen dürfte.
Freut euch auf eine geschwärzte Urgewalt, die es versteht zwischen Raserei und gruftigem Death Metal noch gewisse melodische Akzente zu setzen. Lasst euch gefangen nehmen von dieser dichten atmosphärischen und tödlichen Schwärze.

Umso mehr freuen wir uns, diese Truppe für unser Konzert als Co-Headliner begeistert zu haben und euch eine der wenigen Liveshows von Kosmokrator auf dem Path of Death 7 präsentieren zu können.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 188
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 02.05.2019, 11:38 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

supreme carnageSupreme Carnage sind unsere Band des Monats Mai!

Die Band trägt ihren Namen nicht ohne Grund, die Jungs aus Münster stehen seit 2010 für Death Metal alter Schule, bei dem die Kraft des US DM auf europäische Melodik trifft.
Mit den Alben "Quatering the Doomed" und "Sentenced by the Cross" wussten Supreme Carnage schon zu überzeugen. Mit dem 2018 erschienenen Album "Morbid Ways to die" kanalisierte man erneut die Stärken der Band und ließ einen richtigen Dampfhammer von der Kette. "SUPREME CARNAGE play Death Metal in the Old-School vein with prime influences stemming from GOREFEST, ENTOMBED, BOLT THROWER, ASPHYX and BLOODBATH.",   sagt (nicht nur) die Biografie der Band. Was für Argumente braucht ihr also noch, um die Band bedingungslos abzufeiern?

Wir freuen uns, diese Truppe für unser Konzert als Opener begeistert zu haben und euch eine Liveshow von Supreme Carnage auf dem Path of Death 8 präsentieren zu können.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 189
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 04.06.2019, 21:05 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

böesedeathBösedeath sind unsere Band des Monats Juni!

Auch wenn der Grundstein für Bösedeath bereits im Jahr 1986 durch Gitarrist Töni gelegt wurde, so kann der November 1999 als offizieller Startschuss gesehen werden. Die Brutal/Slam Deather aus Darmstadt (The South of Hessen) haben mittlerweile einiges an Studiomaterial und Liveattacken gesammelt und mit dem Album “Impaled from the Left“ Ende 2014 ein richtig fieses Stück Brutal Death eingetrümmert. Bösedeath feiern in diesem Jahr auch ihr 20-jähriges Bandjubiläum, was ein guter Grund zur Freude ist und die Jungs sind schon richtig heiß darauf, euch in bester Feierlaune einiges an brutalen Geschenken Live um die Ohren zu hauen. Dies konnte man kürzlich auf dem Grabbenacht Festival erleben.


Bösedeath durften 2009 bereits beim ersten “The Path of Death“ mit Asphyx auf die Bühne und heizten dem Publikum ordentlich ein. So freuen wir uns euch die Band auf dem Path of Death 8 nach 10 langen Jahren noch einmal präsentieren zu können.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...
b%C3%B6sedeath


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 190
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8797
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 04.07.2019, 22:50 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

funeral whoreFuneral Whore sind unsere Band des Monats Juli 2019!

Funeral Whore aus dem holländischen Beverwijk zeigen wo der old school Death Metal Hammer hängt. Mit dem Debütalbum "Step into Damnation" und dem Nachfolgealbum "Phantasm" haben die Holländer zwei fett ballernde old school Granaten eingehämmert. Dass man auf der Bühne auch problemlos dazu in der Lage ist den Beverwijk old school Death Metal umzusetzen, haben sie zahlreich bewiesen. Nachzuhören ist das auch auf dem Livealbum von 2016, passenderweise "Live Rituals of Death" betitelt. Überzeugt euch aber am besten selbst und gebt euch die volle Ladung traditionell gehaltenen Death Metal, aber Vorsicht: Not for trendy ears! Hier regiert ganz klar die knochenbrechende alte traditionelle Schule!

Wir freuen uns, diese Truppe für unser Konzert begeistert zu haben und euch eine Liveshow von Funeral Whore auf dem Path of Death 8 präsentieren zu können.

Unsere detailliere Bandbeschreibung findet ihr hier...
funeral whore


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
191 Antworten seit 01.12.2005, 20:29 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Page 19 of 20<<151617181920>>
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Band des Monats
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon