Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.

Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 03.07.2022, 00:53

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Deathcult - Of Soil Unearthed, Death Metal aus der Schweiz< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
OliDoA Search for posts by this member.
Softrocker
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 17
Seit: 02.2017

Mitglied Bewertung: Nichts
PostIcon Geschrieben: 27.01.2022, 13:49  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Deathcult - Of Soil Unearthed

Die Schweizer Band erblickte 2010 das Dunkel der Nacht und gräbt nun, nach Demo, EP, erstem Album (2016) und einem Splitbeitrag, in Anspielung auf den Albumtitel, die zweite Langrille aus der modrigen Erde die nur so vor End80er, Neu90er Tod zum Himmel stinkt. Natürlich im positivem Sinne gemeint, verpacken die vier Gesellen aus Zürich ihre Ergüsse in einem sehr passend räudigen Soundgewand, das trotzdem die einzelnen Akteure noch deutlich genug hervorbringt. Wobei die Stimme etwas in den Hintergrund gemischt ist, was mich persönlich nicht so sehr stört, da mir die zwar recht abwechslungsreiche Stimme von Herrn S. Phoberos (der zeitgleich auch die vier dicken Saiten bedient) die zwischen Gekeife, zartem Gegrunze und Schreien hin und her pendelt irgendwie nicht so reinläuft, aber wie immer alles Geschmacksache. Dieser kleine persönliche Abstrich verringert aber nicht das Hörvergnügen und so konzentriere ich mich auf die musikalische Darbietung der anderen drei Mitmusiker. Bis kurz vor den Aufnahmen zum Erstling "Beasts of Faith" war mit KzR, wie er sich heute nennt, ein aktuelles Mitglied von Bölzer Teil der "todeskultigen" Combo. Parallelen finden sich auch heute im Sound der beiden Bands. Deathcult geben acht Tracks in einer knappen Dreiviertelstunde zum Besten und haben von doomigen Passagen bis zum knüppeligen Death  Metal alle Speedskalenbereiche abgedeckt. Es wechselt auch sehr songdienlich in den einzelnen Stücken. Am besten gefallen sie mir, wenn der Fuß vom Gaspedal runtergenommen wird und man Eiter & Gedärm Riffs in Chris Reifert´scher Manier aus dem Handgelenk schüttelt. Man höre nur "Swine of Oblivion" und wenn die schrägen Trillergitarren einsetzen, weiß wohl jeder der sich nur ein wenig mit AUTOPSY beschäftigt hat, was ich meine. Auch die "andere" Band bei der der Herr in ihrer Frühphase mal die Felle verdroschen hat,  hier ist natürlich von DEATH die Rede, sind ein hörbarer Einfluss der Eidgenossen, jedoch immer mit der Konzentration auf die Roh- und Rauhheit der einzelnen Stücke. Die ein oder andere Sologitarrenmelodie verrät auch den Blick nach Stockholm, alles aber im Sinne des erkennbaren Stils ohne abkupfern und mit genug eigener musikalischer Identität. Eine ordentliche Leistung und wahrscheinlich kann sich die Band kompositorisch auch noch steigern.
Das Cover finde ich zudem auch noch sehr ansprechend, mir scheint so, als würde sich im übermalten Hintergrund John Martin´s schon häufiger in der Szene benutztes Kultgemälde "Le Pandemonium" befinden. Die sogenannte "old school Fraktion" sollte da definitiv mal ein Ohr riskieren.....

Wertung: 8,5 / 10




Gesamtlänge: 44:38 Minuten
Label: Invictus Productions
VÖ: 28.01.2022

Tracklist
1 Iron Beclawed Rules The Divine 2:56
2 On Primal Wings 8:00
3 Doxology And Putrescence 4:08
4 Trepanation Rites 5:15
5 Black Vapour Coagulation 7:01
6 Swine Of Oblivion 6:02
7 Funeral Trance 4:42
8 Alastor 6:35

Website: Facebook

Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13771
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 27.01.2022, 20:49 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Schöne Rezi, muss mir die Scheibe auch noch mal komplett zu Gemüte führen!

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 27.01.2022, 13:49 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Deathcult - Of Soil Unearthed
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon