Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.

Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 28.10.2021, 17:47

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Diabolizer - Khalkedonian Death, Death Metal aus der Türkei< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 9374
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 21.06.2021, 21:28  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Diabolizer - Khalkedonian Death

*** Review von Oli ***

Da ist es nun, das Debut der türkischen Fackelträger diabolischer Abscheulichkeit (feiner Pressetext),auch unter dem Namen Diabolizer bekannt. Die Band gründete sich 2012 in Istanbul, genauer gesagt im zentrumgelegenen Kadiköy. Dort gibt es einen kleinen Musikerpool aus dem sich mehrere Gruppen bedienen und so verwundert es nicht, dass auch die, mittlerweile zum Quintett gewachsenen Truppe, aus vielen Musiker besteht, die nicht nur in Diabolizer ihr Unwesen treiben, als Beispiel seien hier mal Engulfed oder Decaying Purity genannt oder sogar internationale Verbandlungen mit Hyperdontia bzw. Necrowretch.
Im Gründungsjahr gabs eine 2-Track Single als erstes Hörzeichen, gefolgt von einer EP namens "Apokalypse", welche 2016 erschien und mit fünf starken Songs aufwartete. Nun weitere fünf Jahre später hat man sich von dem italienischen Label Everlasting Spew Records unter Vertrag nehmen lassen und gibt sich die Ehre mit dem Erstling "Khalkedonian Death" auf dem uns intensiver, durch die durchschlagskräftige Produktion unterstützter, Death Metal geboten wird.
Beeinflusst von ähnlich wilden Combos wie Centurian und Krisiun, gibt es hier Gewaltiges zum Hören. An manchen Stellen kommt noch eine Prise Hate Eternal dazu und bei den Midtempo Passagen schimmert auch immer mal wieder deicide-sches Riffing durch. Manch liebliche schwarzgefärbte Melodie ist auch zu vernehmen und wird durch stellenweise einsetzenden Keifgesang in seiner Atmosphäre unterstützt. Meistens grummelt der Sänger aber eher im Glen Benton Tieftonbereich herum, dass jedoch bei Weitem nicht so markant und aggressiv. Meiner Meinung nach ist das ein kleiner Wermutstropfen dieser Scheibe. Der Gesang kommt mir einfach zu eintönig über die Strecke von 8 Liedern mit einer Laufzeit von einer guten Dreiviertelstunde. Ansonsten wird hier ein durchgehend hohes Vehemenzlevel gefahren, welches nur selten durch ebenfalls qualitativ hochwertige Einschübe leicht schleppender oder melodischer Parts aufgelockert wird, wie etwa in "Bringers of Khalkedonian Death" bei dem man eine stimmungsvolle Akustikgitarre über einen leicht ruhigeren Teil legt. Die größte Bandbreite und Abwechslung bietet mit Sicherheit der abschließende Track "Perishing in His Oceans of Blood", zugleich auch der längste, der aber über die komplette Spielzeit interessant bleibt. Die Herren beherrschen eindeutig ihre Instrumente, sind aber auf songdienlichen Einsatz bedacht, anstelle sich im spieltechnischen Wettbewerb selbst andauernd überbieten zu müssen. So bleiben die Kreationen straff und wirken durchgehend "straight forward"!
Wie schon erwähnt, die Produktion, welche großteils in der Hand der Bandmitglieder lag, tut alles, damit dieser massive Punch auch genauso bei uns aus den Boxen dröhnt (gemischt wurde im Deadhouse Studio).

Fazit: Wer sich beim Betrachten eines EM Fußball Spiels mal wieder langweilt, oder Anhänger musikalischer Abrissbirnen im Allgemeinen sollten zu diesem Album greifen und sich mal wieder richtig die Ohren frei blasen lassen, nebenbei kann man dabei das schöne Cover vom szenenbekannten Künstler Jon Zig anschauen.
Bei dieser Truppe geht meiner Meinung nach sogar noch mehr...

Wertung: 8,5 / 10




Gesamtlänge: 46:09 Minuten
Label: Everlasting Spew Records
VÖ: 02.07.2021

Tracklist
1. Dawn of Obliteration
2. Maelstroms of Abhorrence
3. Cloaked in an Aura of Madness
4. Mayhemic Darkness and Possessed Visions
5. Sulphurous Vengeance
6. Bringers of Khalkedonian Death
7. Spearfuck the Throes of Treason
8. Perishing in His Oceans of Blood

Band
Abomination - Vocals
Mustafa - Guitars
Can - Guitars
Malik - Bass
Aberrant - Drums

Website: www.facebook.com/diabolizer




Bearbeitet von UnDerTaker an 22.06.2021, 13:03

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 9374
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 22.06.2021, 13:05 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Habe mir mal ein paar Songs angehört und muss sagen, das hat was.
Finster und böser DM der brutalen Art und die angegeben Referenzen passen wie die Faust aufs Auge.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 21.06.2021, 21:28 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Diabolizer - Khalkedonian Death
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon