Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 13.11.2019, 03:26

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Into Darkness - Sinister Demise, Machtdemonstration aus Heidelberg< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Nabu Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 509
Seit: 08.2014

Mitglied Bewertung: 4.5
PostIcon Geschrieben: 09.10.2015, 20:23  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Into Darkness – Sinister Demise

Und erneut muss ich mir Asche über’s Haupt schütten. Geschieht in letzter Zeit öfters – das kann nicht gut sein für meine Haare. Warum ich mich der Bestäubung unterziehe? Ich kannte Into Darkness nicht. Warum das schlimm ist? Weil sie mit „Sinister Demise“ eine Machtdemonstration der deutschen Death Metal Szene losgelassen haben.

Das – für meinen Geschmack etwas kurze – Album startet mit einem Intro welches mich eher irritiert als einstimmt. Hätte man sich sparen können, stört aber auch nicht. Also weiter im Text. Die Jungs starten mit „Left Behind“ und stellen hier bereits ihr facettenreiches Spiel zur Schau. Die Vocals durchlaufen sämtliche Schweinereien der Sangeskunst (natürlich begrenzt auf das Death Metal Genre). Dabei werden sie untermalt von schnellen, technisch versierten Riffs im Wechsel mit langsamen, tragenden, extrem groovigen Parts. Sehr, sehr geil.

Generell gibt sich Into Darkness auf ihrem dritten Album sehr Groove Metal lastig. Jedoch immer in Verbindung mit schnellen, beinahe hektischen Parts. „Manifesto“ wäre hier als perfektes Beispiel zu nennen. Der Song ist abwechslungsreich ohne dabei aufgesetzt zu werden. Trotz vielen Tempo- und Rhythmuswechsel verliert man nie den Faden. Man wird durchgehend vom Song mitgerissen. Großartig.

Wer gerne den Pessimisten mimt könnte jetzt natürlich sagen, dass „Sinister Demise“ eher anspruchslos ist und auf lange Zeit monoton und eintönig wirkt. Ich persönlich würde das vehement bestreiten und es eher als angenehme Eingängigkeit der Songs bezeichnen. Aber im Ernst: wer geilen, schnörkellosen aber doch modernen Death Metal mag wird und die aktuelle Scheibe der Heidelberger nicht herumkommen.


Anspieltipp: Left Behind, Manifesto, Spiritual Remains

Wertung: 8.5 / 10




Gesamtlänge: 33:15
Label: Rising Nemesis Records
VÖ: 11.09.2015

Tracklist
1.   Intro
2.   Left Behind
3.   Throne of a Thousand Miseries
4.   True Rulers of This World
5.   Manifesto
6.   Sinister Demise
7.   Human Benediction
8.   Suspended Insanity
9.   Spiritual Remains
10. Suffering a Reality


Website der Band: https://www.facebook.com/INTO.DARKNESS13/timeline/


--------------
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Cosmower Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 704
Seit: 10.2011

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 10.11.2015, 17:15 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Auf Grund deines Reviews werde ich mal irgendwo reinlauschen. Ich hab die Band auf Grund des vorher verbrochenen Abfalls eigentlich schon in die Tonne getreten. Mal sehen, denn die Sachen,die ich damals gehört habe, waren echt ultraschlecht und peinlich... aber ich laß mich gerne eines Besseren belehren.

--------------


ONLY DEATH IS REAL.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Azze Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3693
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.4
PostIcon Geschrieben: 13.11.2015, 09:44 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Von der Beschreibung her klingt das genau nach meiner Kragenweite.
Werde ich mal anchecken!  :rock:


--------------
Feel the weight of the coming pain, anticipate certain death awaits
slow devour of corrosive fear, sink down with the phobia
Endless paranoia
Offline
Profile CONTACT 
2 Antworten seit 09.10.2015, 20:23 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Into Darkness - Sinister Demise
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon