Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 18.11.2019, 12:39

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Compulsive Slaughter - Compulsive Repulsive, Deathmetal aus Mannheim(Deutschland)< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3276
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 01.04.2015, 12:32  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Compulsive Slaughter
Compulsive Repulsive
Eigenvertrieb
Vö:17.11.2014



"Death Metal, No Fucking Trends", so stehts bei den Mannheimer Jungs geschrieben. Und genau das gibts auf der neuen Scheiblette von Compulsive Slaughter auch zu hören. Wobei sich der Oberbegriff Deathmetal da auch in diverse Richtungen aufteilt.
Da wären Cannibal Corpse Huldigungen wie "Bunkerbuster", dann eher schwedisch in "Fire and Pain". Eher thrashig angehaucht dann "Beerbong". Splitter davon findet man auch noch in "Madhouse", es wird aber wieder deathiger. In "Obliteration of Mankind" kopulieren Amideath und Schwedentod. Als Rausschmeisser walzt dann noch „Possessed by Evil Forces“ heran, ein Deathdoomkracher in bester Asphyx Manier.
Zusammenfassend eine schöne Genreschau durchs Deathmetalgebiet der besseren Söhne Mannheims. Definitiv unterstützenswert was die Jungs da abliefern. Underground Deathmetal wie er sein soll, mitreissend und abwechslungreich. Das Album wurde von der Band selbst produziert und wird via Bandcamp auch selbst vertrieben, und am Klang kann sich so manche Labelband ruhig mal `ne Scheibe abschneiden. Selbiges gilt auch für`s gelungene Albumartwork.
Releaseshow zur Scheibe ist am 01.05.2015 in Ludwigshafen.

Bunkerbuster
Unleashed from Hell
Fire and Pain
Doombringer
Beerbong
Madhouse
Enter the Void
Obliteration of Mankind
Possessed by evil Forces

http://compulsiveslaughter.bandcamp.com/
http://www.compulsiveslaughter.de/

7 von 10 Punkten


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12764
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 01.04.2015, 20:37 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

kurz & knackig, hört sich gut an !

Bearbeitet von Exorzist an 01.04.2015, 20:38

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 01.04.2015, 12:32 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Compulsive Slaughter - Compulsive Repulsive
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon