Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 07.08.2020, 23:03

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Weak Aside - The Next Offensive, Midtempo-Death Metal aus Deutschland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13081
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 27.02.2015, 22:36  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Review: Weak Aside - The Next Offensive

Gründer Tom Zorn ist mir ja schon seit den seeligen Tagen von Fearer ans  Herz gewachsen, was sich bis heute und schon gar nicht nach dem Genuss der neuen Scheibe geändert hat. Es hat zwar lange gedauert bis man den Nachfolger zu Ghostleader (2010) eingespielt hat, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt.

Elf mal neue Munition hat der Norddeutsche Vierer für “The Next Offensive“ in den Lauf geschoben und lässt den Panzer gut geschmiert über das Schlachtfeld rattern. Angriff und Vernichtung heißt wieder die Devise, welche in Form von klassischem europäischem Death Metal mit stimmigen melodischen Parts bestens umgesetzt wird. Zumeist im rollenden Midtempo mit fetten Groovepassagen und schmissigen Refrains (Gods of Pain, Alive) bestückt zelebrieren Weak Aside gekonnt ihre Offensive. Die tollen Melodieläufe wurden sehr schön in die Songs eingebaut, sodass trotz aller melodischen Anteile innerhalb der Songs der rohe Death Metal immer noch im Vordergrund steht. Großen Anteil daran hat sicherlich auch das rotzige Organ von Fronter Tom Zorn der neben den gewohnten Growls wie eine Mischung aus Grewe und Tardy ins Mikro rotzt. Das die Truppe aber auch ruppiger zu Werke gehen kann zeigt man sehr schön beim Song Broken Frontline auf. Hier startet die Band direkt mit einem Doublebass Feuerwerk und rohem Riffing, bevor man im Mittelteil mit einem herrlich rockenden Riffing eine kurze Verschnaufpause einlegt. Ein feister Smasher, von dieser Sorte hätten Weak Aside gerne noch einen oder zwei auf das Album packen können, was so ziemlich der einzige kleine Kritikpunkt auf dem Album ist. Ansonsten gibt es an The Next Offensive nicht viel zu bemängeln, der Sound ist fett, klar und drückend und über die Handwerklichen Fertigkeiten der Musiker braucht man gar nicht erst zu diskutieren, hier sind gestandene Künstler am Werk.

Fazit: Death Metal Fans die auf Midtempolastigen, fetten Death Metal stehen und gerne mal eine Hail of Bullets, Morgoth oder Bolt Thrower Scheibe auflegen, sollten hier definitiv reinhören. Weak Aside haben hier einen Bombenjob hingelegt und präsentieren einige fette Kracher die durchweg zum Bangen animieren. Antesten, zuschlagen und plätten lassen, die angesprochenen Death Metal Lunatics können hier nicht viel falsch machen !

Anspieltipp: Gods of Pain, Broken Frontline, Spawn of Hate

Wertung: 8,5 / 10


Gesamtlänge: 42:57 min



Tracklist:
1. The Next Offensive
2. Gods Of Pain
3. Siren
4. Alive
5. Storm Of Violence
6. Broken Frontline
7. Death Waits
8. Rapture And Disease
9. Spawn Of Hate
10. The Tank (Intro)
11. Bloodstorm

Website der Band: https://www.facebook.com/pages/Weak-Aside-Death-Metal/199817140062837

VÖ: 20.03.2015
Label: FDA Rekotz


Bearbeitet von Exorzist an 27.02.2015, 22:42

--------------
No Glatz - No Glory

Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Runes In My Memory Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2210
Seit: 02.2008

Mitglied Bewertung: 4.33
PostIcon Geschrieben: 03.03.2015, 22:04 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Verdammt fettes Brett! Das was ich gehört habe gefällt mir richtig gut. Schön umschrieben Meisterlein und besten Dank für den Tipp  :rock:

--------------
Only two things are infinite:
the universe and human stupidity,
and I'm not sure about the former.

- A. Einstein
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13081
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 03.03.2015, 22:11 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Gern geschehen junger Mann und das Teil fetzt!

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
2 Antworten seit 27.02.2015, 22:36 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Weak Aside - The Next Offensive
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon