Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 14.11.2019, 17:45

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Bodyfarm - The Coming Scourge, Schwungvoller Death Metal aus den Niederlanden< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12759
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 07.09.2013, 01:10  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Review: Bodyfarm – The Coming Scourge

Die Holländischen Hoffnungsträger in Sachen Death Metal, beehren uns nach dem beeindruckenden Debutalbum 2012 “Malevolence“, nach etwas mehr als einem Jahr bereits mit ihrem zweiten Longplayer. Die Band hat die Zeit sehr gut genutzt, um wieder mit exzellentem Songwriting um die Ecke zu kommen, soviel sei vorweg gesagt.

Der erste optische Eindruck macht schon richtig was her, das tolle und farbenprächtige Artwork von Juanjo Castellano, macht direkt Lust den Inhalt in den Player zu befördern. Der Rezesent ist richtig gespannt, was die Herrschaften erneut auf Silikon gebrannt haben, nachdem er von dem letzten Album doch sehr angetan ist.

Ohne Intro oder sonstigem SchnickSchnack haut einem “Unbroken“ direkt in die Kauleiste, wenn nach den ersten Riffs, dieses fette Drumming ertönt und der Bass an deinen Eiern zerrt, dann ist Bodyfarmtime. Der Track ist der perfekte Opener, hart, direkt und trotzdem mit mächtigem Groove versehen, walzen die Holländer hier in Hochform durch die Gehörhänge. Die Gitarrenarbeit ist mächtig, hört euch nur dieses arschgeile Soli gegen Ende des Songs an, Hammer. Die Produktion ist Top, drückend und fett aber trotzdem sehr schön differenziert, hier stehen alle Protagonisten im Einklang. Song Nummer 2 “Frontline Massacre“  beginnt mit einer kurzen MG Salve um dann in Richtung old school Death ala Massacre umzuschlagen. Erdiges, pfundiges Riffing trifft auf fettes Doublebassgehämmer, wobei der Song sehr gut aufzeigt, das Bodyfarm etwas von Tempoverschleppungen verstehen. Der Song pendelt sehr gelungen zwischen Stakkatoartigem Midtempo und wütenden Ausbrüchen hin und her ohne auch nur ansatzweise ins Stocken zu geraten. “Vortex of Terror“ haut in die gleiche Kerbe, Midtempoparts und schnelle Passagen gehen hier gekonnt Hand in Hand. Vielseitigkeit ist das Stichwort, sei es die hervorragende Klampfenarbeit von Bram Hilhorts und Mathieu Westerveld am Bass, das variable Drumming von Quint Meerbeck oder das coole Shouting von Thomas Wouters. Der Titeltrack “The Coming Scourge“ verteilt zu Beginn auch wieder mächtig Nackenschläge, zwischendurch wird mal schnell ein planierender, fast schon doomiger Part eingebaut, danach geht es wieder fast forward weiter um danach mit einem feinen melodischen Part langsam auszugleiten. Klasse. “Eden’s Destruction“ ist eine Akkustiknummer die einen auf den nächsten Song “Well of Decay“ einstimmt und einen kleinen Umschwung innerhalb des Albums vornimmt. “Well of Decay“ hat einen dicken dunklen Touch, eine geniale Melodielinie und zeigt das Bodyfarm auch so etwas locker aus den Hüften schießen können. Geschwärzte Riffs und feine Solis ziehen sich durch den gesamten Song und Quint Meerbeck an den Drums feuert teilweise aus allen Rohren, der Mann liefert echt eine Top Arbeit ab. Der Gesang ist auch wieder klasse, an den Song angepasst bringt Thomas seine Stimmbänder in Höchstform und shoutet nicht nur hier in der ersten Liga, ein überragender Track. Schwer und schleppend kommt “The Frozen Halls“ daher, düster und beklemmend. Gegen Ende des Songs wird mit einem musikalischen Wutausbruch wieder die Vielseitigkeit von Bodyfarm unter Beweis gestellt, kurzes Geblaste, heftige Leads und Schreiattacken geben dem Song den letzten Kick. Der nächste Song Namens “Der Landkreuzer“ wildert wieder vielseitig in allen Regionen und beinhaltet ein fettes Solo von Stephan Gebedi (Thanatos, Hail of Bullets). “The Siege Of The Mind“ beginnt dermaßen fett und stampfend, dass es einen regelrecht aus dem Sitz haut. Der Song entwickelt sich zu einem echten Monster, gewaltig und mitreißend, ein Paradebeispiel Holländischer Death Metal Kunst, ein echter Killer der das Zeug zu einem Klassiker hat. Hier wird wirklich alles aufgeboten was die Jungs auf der Pfanne haben, hört euch nur mal den melodischen Schlussteil an, besser geht es kaum noch !
Den Schluss des Albums läutet das Bathory Cover “The Eternal Fire“ ein, einer der besten Songs von Meister Quorthon und was soll ich sagen, ich hatte ernsthaft Gänsehaut beim ersten Durchlauf. Erneut ein großartiger Coversong, nachdem man beim letzten Mal schon ein geniales Massacre Cover auf dem Malevolence Album eintrümmerte. Unbelieveable !

Fazit: Was soll man zu so einem Klassealbum für ein Fazit ziehen ?. Mir bleibt nur zu sagen, dass die Band es verdammt noch mal verdient hat gehört zu werden. Das Album kratzt verdächtig an der Höchstnote, wobei ich mir diese für das nächste Album aufheben werde, denn ich bin mir sicher, das Bodyfarm noch nicht am Ende ihres Qualitätslevels angelangt sind !
Ein Album, was in jedem Schlachthaus ganz oben in der Auslage zu liegen hat, tut euch selbst einen Gefallen und kauft dieses großartige Album !

Anspieltipp: Unbroken, The Well of Decay, The Siege Of The Mind

Wertung:  9,5 / 10




Tracklist
01. Unbroken
02. Frontline Massacre
03. Vortex of Terror
04. The Coming Scourge
05. Eden’s Destruction
06. The Well of Decay
07. The Frozen Halls
08. Der Landkreuzer
09. The Siege of the Mind
10. Enter the Eternal Fire (Bathory Cover)

Website der Band: http://www.facebook.com/bodyfarmdeathmetal

VÖ 20.09.2013 / Cyclone Empire


Bearbeitet von Exorzist an 08.09.2013, 13:39

--------------
No Glatz - No Glory

Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
The Overkiller Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1215
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 3.77
PostIcon Geschrieben: 07.09.2013, 14:44 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Na, das hört sich ja an, als ob du dir dein Höschen extrem einejakuliert hast... ;)
Hab' mir die Scheibe vor geraumer Zeit schon vorbestellt, aber durch deine superbe Rezension ist die Vorfreude auf das Teil nochmals gestiegen.  :ok:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8776
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 07.09.2013, 17:45 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Was gibt es da noch zu sagen?
Kaufeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeennn!   :rock:


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
The Overkiller Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1215
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 3.77
PostIcon Geschrieben: 08.09.2013, 12:32 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Heute Nacht hatte ich auch noch die Gelegenheit, den Klängen der neuen Schlachtplatte von BODYFARM zu lauschen. Alte Falte, da kommt was auf uns zu (und auf unsere Höschen ;) ).....  :ok:  :beten:  :rock:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12759
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 26.09.2013, 22:30 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hat schon jemand die Scheibe im heimischen Regal und komplett gehört ?

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
Azze Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3693
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.4
PostIcon Geschrieben: 22.10.2013, 09:55 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Jap, seit dem Wochenende ist ja nun auch endlich mein (auch schön Handsigniert) und rotiert seitdem unablässig.
Das Album ist wirklich die evolutionäre Fortsetzung von Malevolance, und hat mich auf ganzer Linie überzeugt.
Bis zum Instrumental "Edens Destruction" wird schön groovig geholzt und gehämmert, danach wirds etwas dunkler aber auch mal melodischer. Seeehr geil gemacht.
Meine persönlichen Favoriten auf diesem Album sind "Vortex of Terror" und "Frozen Halls". Beide Tracks könnten unterschiedlicher nicht sein, und beide sind 100% Bodyfarm. Geil.  :rock:
9,5 ist genau richtig!


--------------
Feel the weight of the coming pain, anticipate certain death awaits
slow devour of corrosive fear, sink down with the phobia
Endless paranoia
Offline
Profile CONTACT 
5 Antworten seit 07.09.2013, 01:10 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Bodyfarm - The Coming Scourge
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon