Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 02.06.2020, 02:46

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Disparaged - And Babylon Fell, Hervorragender Death Metal aus der Schweiz< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13038
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 12.10.2013, 00:25  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Review: Disparaged – And Babylon Fell

Die Eidgenossen haben uns 4 verdammt lange Jahre auf ein neues Album warten lassen, nach dem letzten schon sehr starken Silberling “The Wrath Of God“ war ich doch mächtig auf die neuen Stücke gespannt. Mit dem neuen Label Apostasy Records im Rücken legen Disparaged nun ihr viertes Album auf den Prüfstand, als Produzent fungierte erneut Jacob Hansen, der auch schon dem letzten Album einen Spitzensound verpasste. Für das Artwork zeichnet sich der polnische Künstler Xaay verantwortlich, der auch schon für weitere Szenegrößen wie Nile oder Behemoth den Zeichenstift geschwungen hat.

Der erste erstaunte Blick auf den Player zeigt eine Spielzeit von 57min an, was ja heutzutage im Death Metal Bereich nicht gerade alltäglich ist. Danach leitet das sehr schön inszenierte Intro “And Babylon Fell“ die neue Scheibe ein. Dann startet “Depopulate“ und hier folgt der zweite erstaunte, aber nicht negative Blick auf den Player, richtige Scheibe drin ? Denn was da aus den Speakern dröhnt klingt zwar im Endeffekt schon nach Disparaged aber doch sehr viel filigraner, musikalisch ambitionierter, als ich das von den Schweizern in der Vergangenheit gewohnt war. Die erstaunten Blicke ändern sich von Song zu Song nicht mehr, der Kopf nickt ständig im Takt und das Tanzbein schleudert mich durch die Stube mit einem begeisterten Grinsen im Gesicht. Kinders was haben die euch denn in der Schweiz die letzten 4 Jahre zum Futtern gegeben ?
And Babylon Fell ist ohne Übertreibung eine stilistische Glanzleistung geworden, ein geglückter Spagat aus hartem Death Metal und anmutigen Melodien. Als Paradebeispiel sei hier mal der Song “Approaching Underworld“ genannt, der mit treibenden, kernigen Riffs, Growls und Doublebassattacken startet und dann ganz heimlich und smart mit tollen Melodiclines überzogen wird, epische Züge annimmt und trotz allem nicht schwammig wird, sondern immer die harte Präsenz des Death Metal innehat. Ein Gigant, der im Grundtenor für diese geniale Scheibe Pate steht. Hier stehen technischer Anspruch und kompositorisches Können (so was geniales muss man eben erst mal auf die Beine stellen) auf gleicher Höhe. Meine Hochachtung gilt der Band auch für das Nichtabdriften in laue Melo-Death Bereiche, auf And Babylon Fell wird immer noch ganz klar unter dem Banner des Death Metal musiziert. Disparaged klingen zwar anno 2013 etwas musikalischer, die derben Parts sind etwas in den Hintergrund gerückt aber es wird dennoch immer noch richtig heftig der Knüppel geschwungen. Das Songwriting ist bis aufs letzte ausgeklügelt, die technischen Fähigkeiten der Band sind gelinde gesagt beeindruckend, das ist alles aus einem Guss und ist einfach nur ganz GROß !

Die Produktion ist glasklar, druckvoll und modern gehalten. Die Schweizer haben auf dem Album alles in die Waagschale geschmissen und scheuen auch nicht den präzisen Einsatz einer Tiefbassattacke, eines Synthesizer oder einer Klargesang-Passage im Song This Aching Heart, dieses aber immer sehr songdienlich und nie vordergründig. Alles ist stimmig und goldrichtig eingesetzt, genau wie die eingestreuten Samples oder Intros. Das Album wird trotz seiner Länge zu keiner Zeit langweilig, da hier sehr viel Wert auf Abwechslung, tolle Arrangements und Tempiwechsel gelegt wurde. Ein Album zum Staunen, Bangen und genießen!

Fazit: Disparaged haben hier trotz aller Virtuosität und tollen Melodien, ein knallhartes und absolut eigenständiges Death Metal Album auf die Beine gestellt, was eigentlich jedem anspruchsvollen Banger eine Menge Glücksgefühle besorgen sollte. Wer auf Death Metal steht und keine Antipathie zu großen Melodien hat, der sollte sich einen Gefallen tun und dieses grandiose Album anchecken. Was besseres, ist mir in dieser Form, lange nicht mehr durch die Lauscher gedonnert !

Anspieltipp: Approaching Underworld, Voices Of Rejection, Those Marked By The Beast

Wertung: 9,0 / 10

Gesamtlänge: 57:20 min



Tracklist
01. And Babylon Fell
02. Depopulate
03. Flesh Of The Soulless
04. The Urge To Kill
05. Approaching Underworld
06. My Burning Friend
07. Voices Of Rejection
08. Bloodloss
09. Those Marked By The Beast
10. Bleed For Me
11. Sons Of The Ancient
12. This Aching Heart
13. The Second Coming

Website der Band: http://www.facebook.com/disparagedofficial

VÖ 11.10.2013 / Apostasy Records


Bearbeitet von Exorzist an 27.10.2013, 18:26

--------------
No Glatz - No Glory

Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
The Overkiller Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1222
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 3.77
PostIcon Geschrieben: 12.10.2013, 11:11 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Alles richtig!  :ok:  Das Teil ist ein Hammer!  :rock:
Hab's gestern von amazon bekommen (zwar vorab erstmal nur als mp3-Version, die CD kommt nachträglich mit der neuen Discreation) und gleich zwomal hintereinander durch die Lauscher gespült, lange nix mehr so starkes von Anfang bis Ende auf einer CD gehört!
Von mir 9,5/10. Pflichtkauf!
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Cosmower Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 708
Seit: 10.2011

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 12.10.2013, 18:59 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ich wollte doch mal etwas einschränken,was CDs angeht...aber *notiert hab*
Werde ich nach meinen Nächten mal anchecken.


--------------


ONLY DEATH IS REAL.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13038
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 12.10.2013, 19:10 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE


(The Overkiller @ 12.10.2013, 11:11)
QUOTE
Alles richtig!  :ok:  Das Teil ist ein Hammer!  :rock:
Hab's gestern von amazon bekommen (zwar vorab erstmal nur als mp3-Version, die CD kommt nachträglich mit der neuen Discreation) und gleich zwomal hintereinander durch die Lauscher gespült, lange nix mehr so starkes von Anfang bis Ende auf einer CD gehört!
Von mir 9,5/10. Pflichtkauf!

Ich habe ehrlich gesagt, sehr geschwankt zwischen 9 - 9,5 -oder sogar 10 Punkten...hab mich dann nach dem drölften mal hören für die 9 Punkte entschieden. Denn ein paar kleine Längen gibt es dazwischen noch, was das Hörvergnügen aber nicht schmälert. Ein echtes Hammerteil!  :rock:

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13038
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 21.02.2014, 22:20 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hoffe doch das sich einige Forenmembers das gute Stück zugelegt haben ! Gerade mal wieder am Lauschen und bin immer noch total begeistert  :rock:

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
Runes In My Memory Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2210
Seit: 02.2008

Mitglied Bewertung: 4.33
PostIcon Geschrieben: 22.02.2014, 00:29 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Wie war das? Besser als Ricola! Hehe, oh man, da muss ich rein hören!

--------------
Only two things are infinite:
the universe and human stupidity,
and I'm not sure about the former.

- A. Einstein
Offline
Profile CONTACT 
5 Antworten seit 12.10.2013, 00:25 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Disparaged - And Babylon Fell
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon